Nach­hal­tig­keit

Tourismus ist nur dann zukunftsfähig, wenn er nachhaltig ist. Die Reisewirtschaft nimmt das Thema Klimaschutz und die damit verbundene Verantwortung sehr ernst. Da sind alle gefragt – Verbraucher und Reisebranche gleichermaßen.

PROF. DR. HARALD ZEISS
Vorsitzender Ausschuss Nachhaltigkeit

Un­se­re The­men

Un­se­re Pro­jek­te

Ak­tu­el­les

Sozial- und umweltverträgliche Reiseangebote vergleichbar machen

DRV, Peakwork und Green Travel Index entwickeln GlobalTypes® mit mehr als 150 Attributen für nachhaltiges Reisen

Digitalisierung | Nachhaltigkeit | Pressemeldungen

Nachhaltigkeit und Klimaschutz gewinnen nicht nur generell zunehmend an Bedeutung, sondern auch und gerade im Reisevertrieb. Wie nachhaltig ist ein bestimmtes Hotel? Welche nachhaltigen Aspekte beinhaltet eine Reise? Wie ist die Vergleichbarkeit verschiedener Angebote in Bezug auf Themen der Nachhaltigkeit? Der Software-Spezialist für die Reiseindustrie, Peakwork, und Green Travel Index (travel Bridge), die führende internationale Datenbank für nachhaltigen Tourismus haben für den Deutschen Reiseverband (DRV) eine Erweiterung der GlobalTypes® um charakteristische Eigenschaften nachhaltiger Tourismusangebote entwickelt. Die im Rahmen des DRV-Datenstandards bestehenden Kategorien zur detaillierten Beschreibung und Vergleichbarkeit von Reiseleistungen in den Buchungssystemen – GlobalTypes® genannt – werden dabei um mehr als 150 Attribute für nachhaltiges Reisen ergänzt und mit entsprechenden Codes versehen. Berücksichtigt werden dabei zum Beispiel Maßnahmen zur Energieeinsparung, das Angebot von Ausflügen mit Einheimischen, die Mitarbeit an lokalen Klimaschutz-Projekten, ein eigenes Umwelt- oder Abfallmanagement, Verzicht auf Plastik oder auch die Zusammenarbeit mit lokalen Anbietern. Damit werden unterschiedliche Reisen unter dem Nachhaltigkeitsaspekt besser vergleichbar. Die neuen GlobalTypes® stehen der Branche ab sofort zur Verfügung und können in die Buchungssysteme eingepflegt werden. Entsprechende Lizenzen sind über die DRV Service GmbH erhältlich.

„Alle sprechen von Nachhaltigkeit, aber selten ist wirklich klar, welche Maßnahmen oder Eigenschaften tatsächlich dahinter stehen, wenn von nachhaltigen Reisen die Rede ist“, sagt Olaf Collet, Geschäftsführer der DRV-Service und verantwortlich für die GlobalTypes® beim DRV. „Indem wir die GlobalTypes® um Nachhaltigkeitsattribute erweitern, erhält die Tourismusindustrie einen Wegweiser zur Integration nachhaltiger Leistungsbestandteile und eine einheitliche Kennzeichnung für nachhaltiges Reisen. Wir hoffen, den Touristikunternehmen dadurch eine wertvolle Hilfe für den Ausbau weiterer Investitionen in Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu geben“, führt Collet weiter aus.

„Erst wenn wir das Thema Nachhaltigkeit umfassend am Point of Sale abbilden können, kann dies zu einem festen Bestandteil und Kriterium innerhalb der Verkaufsprozesse werden“, erklärt Ralf Usbeck, Vorstandsvorsitzender des Software-Spezialisten Peakwork. „Die Integration von Definitionen zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit in die GlobalTypes® ermöglicht es den Technikdienstleistern, auch die entsprechenden Standards für verbundene Beratungsprozesse zu entwickeln“, so Usbeck weiter. „Damit können Reiseanbieter ihren Beitrag zum klimaneutralen Reisen wirksam entfalten und ausbauen – beim Verkauf von Reisen aber auch bei ihrer Zusammenstellung.“ Als CEO von Chain4Travel ergänzt Ralf Usbeck: „Wir werden diese Standards auch in der neuen Blockchain Initiative von Chain4Travel integrieren, so dass die neue Welt direkt mit standardisierten Werten arbeiten kann.“

„Unser Ziel ist es, das Bewusstsein für Nachhaltigkeit im Reise- und Tourismusbereich zu schärfen – bei den Reiseveranstaltern, in den Reisebüros und letztlich auch bei den Reisenden“, betont Elke Brosin, Vizepräsidentin von Green Travel Index. „Gemeinsam mit Peakwork und dem DRV haben wir jetzt einen wirklich großen Schritt zur Weiterentwicklung von Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Tourismus getan“, freut sie sich. „Nur durch die einheitliche Kennzeichnung der einzelnen nachhaltigen Bestandteile einer Reise, können Endkunden in die Lage versetzt werden, die Reiseangebote zu vergleichen und eine Entscheidung im Sinne der Nachhaltigkeit treffen.“ Genau dafür schaffe Green Travel Index mit dem Aufbau der entsprechenden Daten die Grundvoraussetzung. „Besonderen Dank verdient Prof. Dr. Edgar Kreilkamp, der maßgeblich an der Entwicklung von Green Travel Index mitgewirkt hat“, ergänzt die Vizepräsidentin.

 

Über den DRV-Datenstandard und GlobalTypes®
Bereits seit 2010 bietet der Verband den DRV-Datenstandard als Branchenlösung an. Mit diesem können touristischen Angeboten anhand von GlobalTypes® bestimmte Eigenschaften zugeschrieben und über eine standardisierte Schnittstelle (Abfragelogik) in den Vertriebssystemen bereitgestellt werden. Es handelt sich um einheitliche Attribute, die der präzisen Beschreibung der Produkte dienen. Ziel ist es, Veranstalterprodukte besser vergleichbar zu machen. Reisebüros können so Pauschalreisen anhand dieser einheitlichen Beschreibungen nach bestimmten Kriterien wie zum Beispiel der Lage des Hotels, der Entfernung zum Strand, der Ausstattung und vielem mehr suchen und vergleichen.

Über Green Travel Index
Green Travel Index ist die erste globale B2B-Plattform, die nachhaltige Inhalte im Mainstream-Tourismusmarkt positioniert. Die zu travel bridge gehörende Marke liefert als neutrale und unabhängige Plattform Informationen der registrierten, nachhaltig zertifizierten Unternehmen in die Reisekette. Ziel der weltweit führenden Datenbank für nachhaltigen Tourismus ist es, das nachhaltige Angebot für die Hauptvertriebskanäle leicht zugänglich zu machen. Durch die erhöhte Sichtbarkeit in den Vertriebskanälen werden das Bewusstsein der Verbraucher geschärft und nachhaltige Buchungen erleichtert.

Über Peakwork
Die 2009 gegründete Peakwork AG ist der Dynamic-Packaging- und Distribution-Software-Spezialist für die Reiseindustrie. Mit der weltweit einzigartigen Player Hub Technologie hat Peakwork ein dynamisches Produktions- und Vertriebsnetzwerk für die Touristik geschaffen, das globales Angebot und Nachfrage verbindet.
Führende internationale Reiseveranstalter und Leistungsträger setzen bei der dynamischen Reiseproduktion auf die Peakwork Lösungen mit Anbindung an weltweite Hotel- und Flug-Anbieter. Die Technologie für flexiblen und international skalierbaren Reisevertrieb ist für massiven Traffic konzipiert und profitiert insbesondere durch die Anbindung an die globalen Metasearcher und Distributions-Netzwerke.
In rund 50 Märkten weltweit können Kunden ihren Traumurlaub über die Player Hub Technologie suchen und buchen.

Zurück Alle Pressemeldungen

Ver­bes­se­rung des Tier­schut­zes in der ge­sam­ten Tou­ris­mus­bran­che

Tierattraktionen und -erlebnisse sind seit Jahren fester Bestandteil vieler Urlaubsreisen. Und ohne Frage ist es wichtig, dass der Tierschutz hier eine bedeutende Rolle einnimmt und entsprechende Standards eingehalten werden.

Wenn Reiseanbieter und Anbieter von Tierattraktionen in diesem Sinne zusammenarbeiten, können Besucher sinnvolle, lohnende Erlebnisse mit den Tieren haben und gleichzeitig zum Schutz und Erhalt der Tiere beitragen. Dies reichert nicht nur das Urlaubserlebnis an, sondern erhöht auch die Tierschutzstandards.

Vor diesem Hintergrund stellen wir gerne die ABTA-Tierschutzleitlinien zur Verfügung. Hierin sind grundlegende Tierschutzanforderungen aber auch inakzeptabel Praktiken, die es zu vermeiden gilt zusammengestellt.

Hier geht es zu den Tierschutzleitlinien.

Wir un­ter­stüt­zen

Ih­re An­sprech­part­ne­rin

Janine Hagemann
Referentin Nachhaltigkeit
T +49 30 28406-42