Po­li­tik

Was wir als Branche in jedem Fall von der Politik brauchen, ist ein stabiler rechtlicher und politischer Handlungsrahmen. Wir brauchen Stabilität und Planbarkeit für unser Geschäft! Politische Verlässlichkeit ist dabei Grundvoraussetzung.

Und – wir brauchen die notwendige Sensibilität im Umgang mit der Reisewirtschaft!

Norbert Fiebig, DRV-Präsident, 29. Oktober 2021

Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Ha­beck will bes­se­ren Ein­blick in die Her­aus­for­de­run­gen der Tou­ris­mus­bran­che

Mitglieder des Tourismusbeirats der Bundesregierung für die laufende Legislaturperiode stehen fest:

Erneut ist auch DRV-Präsident Norbert Fiebig in dieses Gremium des Bundeswirtschaftsministeriums berufen worden. Der Branchenverband der Reisewirtschaft wird in der Beratungstätigkeit für die Bundesregierung einen deutlichen Schwerpunkt auf den Outgoing-Tourismus legen und sich dafür einsetzen, dass die Belange des Vertriebs und der Veranstalter wahrgenommen werden. Das definierte Ziel dabei ist, die Kooperation zwischen Branche und Bundesregierung noch weiter auszubauen und dazu beizutragen, dass die institutionellen Rahmenbedingungen so ausgestaltet werden, dass die Unternehmen möglichst effektiv ihrer Tätigkeit nachgehen können.

Weitere Informationen sind hier zu finden.

 

Ak­tu­el­les

Aktuelles
Nachhaltigkeit, Politik

BMWK: LIFT Klima für mehr Klimaschutz im Tourismus

Förderung von Projekten zum Erreichen der Klimaschutzziele

Aktuelles
Entwicklungszusammenarbeit, Nachhaltigkeit, Politik

Branchendialog „Tourismus für nachhaltige Entwicklung“ beruft Steuerungsgremium

Mit der Berufung des Steuerungskomitees will der Branchendialog seine breite Expertise aus der Branche noch gezielter für die globalen...

Pressemeldungen
Politik

Bundesregierung sollte In- und Auslandsreisen gleichermaßen betrachten

Bundesregierung benennt wesentliche Handlungsfelder für Tourismus: Transformation, Fachkräftemangel und Digitalisierung

In­sol­venz­ab­si­che­rung: Rei­se­si­che­rungs­fonds für Kun­den­gel­der

Rechtzeitig vor dem Ende der Legislaturperiode 2021 wurde die Neuregelung der Insolvenzabsicherung im Bundestag verabschiedet. Damit ist zum einen der Verbraucherschutz im Falle einer Insolvenz aber auch die Planungssicherheit der Reisewirtschaft sichergestellt.

Pünktlich zum 1. November ist die Insolvenzabsicherung dann durch den neu geschaffenen Deutschen Reisesicherungsfonds (DRSF) in Kraft getreten. Damit ist der vom Gesetzgeber beschlossene Systemwechsel bei der Insolvenzabsicherung vollzogen.

Für weitere Informationen: drsf.reise

Smart aber Fair

Unter dem Motto „Smart aber Fair“ gab es auf unserer Jahrestagung 2020 eine Politik-Talkrunde mit der Reisewirtschaft. Auf dem Panel: CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, Dr. Ute Dallmeier, Geschäftsführerin, First Reisebüro Mönchengladbach und Mitglied im DRV-Vorstand, DRV-Präsident Norbert Fiebig, Wolfgang Kubicki MdB, Vizepräsident des Deutschen Bundestages (FDP) und Dr. Norbert Walter-Borjans, Bundesvorsitzender der SPD.

Kon­takt

Nach etlichen Jahren Tätigkeit im Deutschen Bundestag kenne ich mich im politischen System gut aus. Diese Erfahrung bringe ich nun an der Schnittstelle von Politik und Reisewirtschaft ein.
Volker Adams
Leiter Politik und Auslandstourismus
T +49 30 28406-45