News­room

Pressemeldungen
Politik

Mittelständisch geprägte Reisewirtschaft begrüßt den neuen Schutzschirm

KfW-Schnellkredit für den Mittelstand schließt Lücke

Pressemeldungen

Über eine Viertel Million Pauschalreisende sicher zu Hause

Solidarischer Kraftakt der Reiseveranstalter in Zeiten von Corona

Pressemeldungen
Politik, Reisebüros

Gutschein-Regelung schützt Reisebüros, Reiseveranstalter und Verbraucher

Wie das vom DRV vorgeschlagene Modell aussieht: Provisionen verbleiben in den Reisebüros

Pressemeldungen
Politik

DRV begrüßt Gutschein-Konsens der Bundesregierung

Norbert Fiebig: Rettendes Signal für Reisebüros und Reiseveranstalter

Pressemeldungen
Politik

Frankreich, Belgien und Italien haben Gutschein-Lösungen umgesetzt

Norbert Fiebig: Deutschland sollte sich ein Beispiel nehmen

Aktuelles
Krisenmanagement

Daten erheben, zusammenfassen und Maßnahmen koordinieren

Neue Datenbank von A3M hilft bei der weltweiten Urlauberrückholung

Pressemeldungen
Politik

Dramatische Situation für Reisewirtschaft: Appell an EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen

Rückzahlungspflicht bei Pauschalreisen und Flügen aussetzen – Weg für Gutschein-Lösung frei machen

Pressemeldungen

„90 Prozent der Unternehmen haben noch kein Geld gesehen!“

Reisebüros und Reiseveranstalter von Existenz bedroht – Beihilfeprogramm muss greifen – Ergebnisse der aktuellen DRV-Umfrage „Weg aus der Krise“

Co­ro­na-Aus­wir­kun­gen: DRV-Prä­si­dent Nor­bert Fie­big im In­ter­view

Erste Ergebnisse der Blitz-Umfrage des DRV: Norbert Fiebig zu den Erwartungen der Branche und den Auswirkungen auf die Mitglieder

"Das Coronavirus breitet sich weltweit weiter aus, der Höhepunkt ist noch nicht erreicht und eine Erholung noch nicht in Sicht. Die Belastungen der weltweiten Wirtschaft sind schon jetzt gravierend – auch und gerade in der Reisewirtschaft. Die Menschen sind verunsichert und halten sich derzeit mit Buchungen zurück.

Das Coronavirus und die damit einhergehende Buchungszurückhaltung stellen Reiseanbieter und Vermittler vor wirtschaftliche Probleme. In einer Blitzumfrage mit über 450 Mitgliedsunternehmen gibt die Mehrheit an, dass der Umsatzrückgang aktuell schon bis zu 75 Prozent beträgt. Über 70 Prozent unserer Mitglieder sieht sich aktuell erheblichen ökonomischen Belastungen ausgesetzt. Ein Ende der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen sieht die übergroße Mehrheit erst frühestens im zweiten Halbjahr 2020. 

Die Reisewirtschaft muss Bestandteil eines Konjunkturprogramms für die deutsche Wirtschaft sein – wir brauchen passgenaue politische Instrumente. Diesbezüglich sind wir bereits im engen Austausch mit dem Bundeswirtschaftsministerium. Reisebüros und Reiseveranstaltern muss es durch die Gewährung von Überbrückungskrediten ermöglicht werden, entstehende Liquiditätsengpässe abzufedern. Darüber hinaus sind Instrumente zur Stimulierung der Nachfrage sowie der vereinfachte Einsatz von Kurzarbeit eingeforderte Maßnahmen zur Bewältigung der hohen finanziellen Belastungen. Wichtig ist es, dass die Beschäftigten weiterhin in Lohn und Brot stehen, damit durch Einkommenssicherheit die generelle Konsumnachfrage in der Wirtschaft erhalten bleibt.

Wie stark die Branche am Ende betroffen sein wird, hängt davon ab, wie schnell es gelingt, das Virus in den Griff zu bekommen und wir alle in den Normalmodus zurückkehren. Urlaub hat bei den Deutschen einen sehr hohen Stellenwert und daher setze ich auf ein starkes Last Minute-Jahr.

Zahlreiche Reiseveranstalter und Kreuzfahrtanbieter haben aktuell die Stornierungs- und Umbuchungsbedingungen für neue Buchungen gelockert, um Reisenden eine zusätzliche Flexibilität zu geben. Grundsätzlich haben Sicherheit und Gesundheit der Gäste oberste Priorität. Die Reiseveranstalter handeln verantwortungsbewusst und stehen über den Deutschen Reiseverband in engem Austausch mit dem Auswärtigen Amt. Sie sind sensibilisiert und beobachten die Entwicklungen sehr aufmerksam, um bei einer erhöhten Gefährdungssituation sofort zu agieren. Sicher ist, dass Reiseveranstalter ihre Gäste nicht in ausgewiesene Hoch-Risikogebiete reisen lassen." 

(Stand 8. März, 14 Uhr) Abdruck, auch auszugsweise, erlaubt und erbeten.

Co­ro­na­kri­se: Nor­bert Fie­big im In­ter­view

Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen Reiseverbandes gibt Antwort

Die Umsatzeinbußen in der Reisewirtschaft steigen dramatisch an. Der DRV geht im Zeitraum Mitte März bis Ende April von über 4,8 Milliarden Euro aus. Wie dramatisch ist die Lage für die Veranstalter und Reisebüros?

Welche Maßnahmen fordert der DRV von der Politik, um Veranstalter und Reisebüros zu unterstützen?

Sind Sie bereits angemeldet und wollen sich abmelden oder Ihre Anmeldung bearbeiten? Klicken Sie hier

Sie möchten in unserem Newsletter werben? Hier finden Sie unsere Mediadaten.

#rei­se­wirt­schaft

Facebook besuchen 

Werde Teil unserer Reise-Community für Updates aus und für die Branche.

facebook.com/DRVde

Instagram besuchen 

Instagram ist unser junger Kanal mit tollen Fotos und Stories. Nutze unser Hashtag #schoenstebranchederwelt

instagram.com/deutscher_reiseverband

 DRV hat retweeted · 06.04.2020 17:42
Christiane Leonard @cleonardberlin · 06.04.2020 17:12
Vielen Dank lieber @Thomas_Bareiss@peteraltmaier@AndiScheuer Eine wunderbare Nachricht in dieser schweren Zeit. 🙏 https://t.co/lcGKsWbyxr
1
DRV @DRVDE · 06.04.2020 17:41
https://t.co/ysXlr3QeAB
In der Tat sehr gute Nachrichten auch für #Reisebüros und #Reiseveranstalter 👍🏼 https://t.co/M4bkZ1xbnP
DRV @DRVDE · 06.04.2020 16:56
https://t.co/ysXlr3QeAB
@MarcusHaeusler@BMWi_Bund@BMF_Bund Nein, hier geht es um Unterstützung von Betrieben in Form von staatlich abgesi… https://t.co/mLBzwYMbbn
DRV @DRVDE · 06.04.2020 16:34
https://t.co/ysXlr3QeAB
Das hilft: Bundesregierung spannt einen weiteren Schutzschirm für den Mittelstand: Gut für #Reisebüroshttps://t.co/WubJTxfGo9
3
DRV @DRVDE · 06.04.2020 09:28
https://t.co/ysXlr3QeAB
Die Krise trifft uns alle gleichermaßen. Solidarität ist daher Gebot der Stunde. Danke @NetzwerkEBD für… https://t.co/Eln1zqVYkD
1 4

Folgen Sie uns auf Twitter für kurze Updates aus Politik, Medien und Reisewirtschaft.

Hier finden Sie immer die letzen vier aktuellen Ausgaben.

Ihr Pres­se­spre­cher-Team

Kerstin Heinen
Leiterin Touristische Kommunikation
T +49 30 28406-56
Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Bildung und Menschenrechte sind die großen Zukunftsthemen der Reisewirtschaft, derer wir uns annehmen müssen.
Dr. Ellen Madeker
Leiterin Strategie und politische Kommunikation
T +49 30 28406-57
Meine Aufgaben sind vielfältig, die Mischung macht den Reiz aus: Fernseh- und Radiointerviews geben, Pressemitteilungen schreiben, Neuigkeiten für die Mitglieder via Website und Newsletter verbreiten.
Torsten Schäfer
Leiter Kommunikation, stellv. Krisenbeauftragter
T +49 30 28406-20

Ter­mi­ne

Me­dia­thek

Norbert Fiebig, Präsident
Norbert Fiebig, Präsident
© DRV/Wyrwa
Download 300 dpi
Norbert Fiebig, Präsident
Norbert Fiebig, Präsident
© DRV/Wyrwa
Download 300 dpi
Dirk Inger, Hauptgeschäftsführer
Dirk Inger, Hauptgeschäftsführer
© DRV/Wyrwa
Download 300 dpi
Dirk Inger, Hauptgeschäftsführer
Dirk Inger, Hauptgeschäftsführer
© DRV/Wyrwa
Download 300 dpi

Rei­sen in Zah­len

Die nächste Ausgabe unserer „Zahlen und Fakten zum deutschen Reisemarkt 2020“ erscheint pünktlich zur ITB im März 2021.

Hier geht es zum Archiv.