Die Eco­Tro­phea

Die Internationale Auszeichnung für Umweltschutz und soziale Verantwortung im Tourismus ist eine der traditionsreichsten Auszeichnungen der Reisewirtschaft. Die EcoTrophea wurde 1987 vom DRV ins Leben gerufen. Prämiert werden nationale und internationale Projekte, die einen wirkungsvollen Beitrag zur Nachhaltigkeit im Tourismus leisten.

Short­list 2020

Diese drei Projekte hat die Jury in das Finale gewählt

Ame­ri­can Ex­press Glo­bal Busi­ness Tra­vel

Nominiert für die Integration nachhaltiger Aspekte wie die Anzeige und das Filtern nach CO2-Emissionen für Züge und Flüge sowie die Kennzeichnung von Hotels, die Nachhaltigkeitsstandards erfüllen, in die Dienstreiseorganisations-Software Neo. So werden Geschäftsreisende dabei unterstützt, ihre Reisen nachhaltiger zu gestalten.

Selbstbeschreibung:
GBT is working to create greener business travel worldwide. In 2020, GBT offset 100% of its 2019 business travel and will extend this effort to the rest of its business. The company also expanded green travel features in its online booking tool, Neo. This helps its clients give travelers more sustainable choices, measure the ecological impact of all their travel and offset their carbon footprint.

Rain­ma­ker di­gi­tal

Nominiert für die gleichnamige Plattform, die insbesondere kleinen touristischen Betrieben und Anbietern ermöglicht, digital verfügbar zu sein und so deren Wertschöpfung erhöht. Die Plattform macht komplexe technologische Lösungen auch kleinen Akteuren zugänglich und kann so dabei unterstützen, dass Tourismusausgaben direkt in den Destinationen verbleiben. Das Konzept wurde erfolgreich mit der afrikanischen Hotel- und Tourismusindustrie etabliert.

Selbstbeschreibung:
Social, Ecological Sustainability needs a Foundation. Economical Sustainability. Destinations/Products need to take back control and no longer give away 60%-80% of profits to market-dominating value chains. Our Ecosystem democratizes technology, makes it inclusively available to emerging, small, medium, independent hospitality, and tourism businesses to keep more tourism spend in the destination.

TU­T­A­KA

Nominiert für den gleichlautenden Online-Shop, bei dem touristische Akteure nachhaltige Produkte für bspw. Catering, Hygieneartikel oder Arbeitskleidung erwerben und eine Nachhaltigkeitsberatung erhalten können. Auf diese Weise wird Einkauf aus Nachhaltigkeitsgesichtspunkten transparenter gestaltet und vereinfacht.

Selbstbeschreibung:
TUTAKA is an impact-driven B2B marketplace. We want to change the world of procurement within the hospitality industry by making it easy for hosts to find and buy audited products. We source and assess products through a developed sustainability evaluation framework. We dissolve information asymmetries about sustainability. We empower through tailor-made (digital) consultancy sessions.

Über die Eco­Tro­phea

Das ist die EcoTrophea. Der Preis wird auf der DRV-Jahrestagung feierlich überreicht. Möglicherweise wird es dieses Jahr nur ein digitales Format der Siegerehrung geben. Die Skulptur wurde 2016 in einem studentischen Wettbewerb an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle zum 30. Jubiläum der EcoTrophea neu gestaltet. Sie besteht aus weißem Porzellan mit einer zu einem Knoten geformten Baumwollkordel als Spitze. Sie kann sowohl einen Leuchtturm für sogenannte Leuchtturmprojekte symbolisieren als auch als Flaschenpost verstanden werden, die eine gute Nachricht um die Welt trägt.

Ju­ry

Der Jury gehören Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, Universitäten, Weiterbildungseinrichtungen sowie des DRV-Nachhaltigkeitsausschusses an. Die Jury nominiert drei Projekte, von denen eines als Sieger ausgezeichnet wird.

Angela Bürvenich
Leitung Marketing und CSR-Beauftrage Bayerisches Pilgerbüro
Rika Jean-François
Commissioner ITB Corporate Social Responsibility, ITB Berlin
Claudia Mitteneder
Geschäftsführerin, Studienkreis für Tourismus und Entwicklung
Prof. Dr. Julia Peters
Hochschule Kempten
Dr. Stefanie Pfahl
Leitung des Referats Z III 3 „Kooperation mit gesellschaftlichen Gruppen und Verbänden, Verbändeförderung, Tourismus und Sport“ Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Prof. Dr. Harald Zeiss
Hochschule Harz, Vorsitzender des DRV-Ausschusses Nachhaltigkeit

Der Preis­trä­ger 2019

Die Nachhaltigkeitsinitiative der Reisebranche Futouris ist Trägerin der EcoTrophea 2019. Mit der Auszeichnung würdigt der DRV ihr vorbildliches und gemeinschaftliches Engagement für Nachhaltigkeit. Die Initiative feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2009 hat die Brancheninitiative etwa 50 Nachhaltigkeitsprojekte weltweit erfolgreich umgesetzt. Die Initiative umfasst derzeit 25 Unternehmen aus Deutschland und Spanien.

 

Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Bildung und Menschenrechte sind die großen Zukunftsthemen der Reisewirtschaft, derer wir uns annehmen müssen.
Dr. Ellen Madeker
Leiterin Strategie und politische Kommunikation
T +49 30 28406-57
Cornelius Hindersmann
Referent Digitalisierung
T +49 30 28406-44