Die Eco­Tro­phea

Die Internationale Auszeichnung für Umweltschutz und soziale Verantwortung im Tourismus ist eine der traditionsreichsten Auszeichnungen der Reisewirtschaft. Die EcoTrophea wurde 1987 vom DRV ins Leben gerufen. Prämiert werden nationale und internationale Projekte, die einen wirkungsvollen Beitrag zur Nachhaltigkeit im Tourismus leisten.

Herz­li­chen Glück­wunsch!

Ame­ri­can Ex­press Glo­bal Busi­ness Tra­vel gewinnt die EcoTrophea 2020

Soft­ware für Ge­schäfts­rei­se­ma­nage­ment in­te­griert vie­le nach­hal­ti­ge As­pek­te

American Express Global Business Travel erhält die EcoTrophea 2020. Die hauseigene Software Neo, über die Geschäftsreisen gebucht und abgerechnet werden können, berücksichtigt wichtige Aspekte nachhaltigen Reisens. So zeigt sie die CO2-Emissionen für Züge und Flüge an und bietet die Möglichkeit, nach der Höhe der Emissionen zu filtern. Reisende können mit einem Suchfilter die Verbindungen wählen, deren Emissionen ihren jeweiligen Unternehmenszielen entsprechen. Darüber hinaus werden „grüne“ Hotels, die bestimmte Nachhaltigkeitsstandards erfüllen, mit einem Badge gekennzeichnet. So können Geschäftsreisende fundierte Entscheidungen treffen und werden dabei unterstützt, ihre Reisen nachhaltiger zu gestalten.

 Der Geschäftsreisemarkt ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, nicht nur für die Projekte und Verträge, wegen denen gereist wird. Für die Organisation von knapp 195,4 Millionen Geschäftsreisen im Jahr 2019 wurden 55,5 Mrd. Euro umgesetzt. Hier zeigt sich deutlich, welch großen Hebel der professionell organisierte Business Travel für eine nachhaltige Entwicklung hat.

Über den Preis

Die Skulptur wurde 2016 in einem studentischen Wettbewerb an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle zum 30. Jubiläum der EcoTrophea neu gestaltet. Sie besteht aus weißem Porzellan mit einer zu einem Knoten geformten Baumwollkordel als Spitze. Sie kann sowohl einen Leuchtturm für sogenannte Leuchtturmprojekte symbolisieren als auch als Flaschenpost verstanden werden, die eine gute Nachricht um die Welt trägt.

Ju­ry

Der Jury gehören Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, Universitäten, Weiterbildungseinrichtungen sowie des DRV-Nachhaltigkeitsausschusses an. Die Jury nominiert drei Projekte, von denen eines als Sieger ausgezeichnet wird.

Angela Bürvenich
Leitung Marketing und CSR-Beauftrage Bayerisches Pilgerbüro
Rika Jean-François
Commissioner ITB Corporate Social Responsibility, ITB Berlin
Claudia Mitteneder
Geschäftsführerin, Studienkreis für Tourismus und Entwicklung
Prof. Dr. Julia Peters
Hochschule Kempten
Dr. Stefanie Pfahl
Leitung des Referats Z III 3 „Kooperation mit gesellschaftlichen Gruppen und Verbänden, Verbändeförderung, Tourismus und Sport“ Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Prof. Dr. Harald Zeiss
Hochschule Harz, Vorsitzender des DRV-Ausschusses Nachhaltigkeit

Der Preis­trä­ger 2019

Die Nachhaltigkeitsinitiative der Reisebranche Futouris ist Trägerin der EcoTrophea 2019. Mit der Auszeichnung würdigt der DRV ihr vorbildliches und gemeinschaftliches Engagement für Nachhaltigkeit. Die Initiative feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2009 hat die Brancheninitiative etwa 50 Nachhaltigkeitsprojekte weltweit erfolgreich umgesetzt. Die Initiative umfasst derzeit 25 Unternehmen aus Deutschland und Spanien.

 

Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Bildung und Menschenrechte sind die großen Zukunftsthemen der Reisewirtschaft, derer wir uns annehmen müssen.
Dr. Ellen Madeker
Leiterin Strategie und politische Kommunikation
T +49 30 28406-57
Cornelius Hindersmann
Referent Digitalisierung
T +49 30 28406-44