Mo­bi­li­tät

Die Zahl der Flugreisen ist in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen. Quelle für die Daten: Reiseanalyse 2019. Die Differenz zu 100 Prozent erklärt sich durch andere Verkehrsmittel wie z.B. Kreuzfahrten. Betrachtet wurden Urlaubsreisen ab fünf Tagen Dauer.

Im Jahr 2018 starteten oder landeten auf deutschen Flughäfen insgesamt 244,3 (2017: 234,8) Millionen Passagiere. Das sind 10,5 Millionen Fluggäste mehr als 2017 und entspricht einem Zuwachs von 4,1 Prozent. Das Wachstum beträgt im innereuropäischen Luftverkehr 5,9 Prozent. Im Interkont-Verkehr gab es einen Zuwachs von 3,1 Prozent. Im innerdeutschen Flugverkehr gab es einen Rückgang von 0,8 Prozent.

Die Deutschen drängt es aufs Wasser – sowohl auf die Meere als auch auf die Flüsse. Seit 1995 haben sich die Passagierzahlen auf Schiffen annähernd verzehnfacht – mit weiter steigender Tendenz. Neben den Hochseekreuzfahrten auf den Weltmeeren rücken auch die Flusskreuzfahrten in den Mittelpunkt des Interesses der Urlauber. Quelle der Zahlen: Studien von DRV, CLIA und IG-Rivercruise verschiedenen Jahrgänge.