DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

26.000 Euro für Berufsbildungsprojekte in Bogotá

Der gemeinnützige Verein DRV-Hilfe ohne Grenzen engagiert sich für benachteiligte Jugendliche in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá. Mit einer Spende in Höhe von 26.000 Euro unterstützt Hilfe ohne Grenzen in Zusammenarbeit mit der Nichtregierungsorganisation Don Bosco Mondo zwei Berufsausbildungszentren in den Stadtvierteln Ciudad Bolivar und Engativá. Dort werden jährlich fast 2.000 Jugendliche in verschiedenen Berufen ausgebildet. „Ich freue mich über diese zweckgebundene Spende an Don Bosco Mondo, denn ich weiß, dass jeder einzelne Euro, den wir über DRV-Hilfe ohne Grenzen spenden, sein Ziel erreicht und den jungen Menschen in der kolumbianischen Hauptstadt unmittelbar zugutekommt“ sagt der Vorsitzende von DRV-Hilfe ohne Grenzen Jürgen Marbach.

Zukunftsperspektiven für junge Menschen

Ziel der Initiativen in Kolumbien ist es, benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Risikosituationen – darunter sind auch ehemalige Kindersoldatinnen und -soldaten – einen Ausweg aus dem Teufelskreis von Armut, Gewalt und Perspektivlosigkeit zu geben. Junge Menschen können sich beruflich qualifizieren und erhalten so Zugang zum Arbeitsmarkt.

Die angebotenen Berufsfelder sind sehr vielfältig – von Industriemechanik über Schneiderei, IT- und Netzwerktechnik, bis hin zur Orchestermusik können die Jugendlichen ihrer Neigung entsprechend ihren Weg einschlagen. Damit auch junge Mütter eine Ausbildung absolvieren können,  betreut in Ciudad Bolivar ein Kindergarten 280 Kleinkinder bis zum Eintritt in die Grundschule. Zusätzlich bietet die Einrichtung ein offenes Jugendzentrum an, das täglich von 450 Jugendlichen besucht wird. Hier gibt es ein breites Kursangebot, das die Jugendlichen regelmäßig nutzen.

Die Spende von DRV-Hilfe ohne Grenzen in Höhe von 26.000 Euro kommt unter anderem der Erneuerung der technischen Ausstattung sowie dem Ausbau des Angebots zugute. Berufsbereiche wie Metrologie, Informatik und Bürokommunikation sollen in Ciudad Bolivar das Angebot ergänzen. Auch im Zentrum in Engativá sollen demnächst mit der Einführung des Bereichs Mechatronik wichtige Weichen für die Zukunft gestellt werden.

Über Hilfe ohne Grenzen

Der Verein Hilfe ohne Grenzen ist eine Solidaraktion des Deutschen Reiseverbandes. Reisenden die Welt zu zeigen, ist das Selbstverständnis der deutschen Reisebranche. Diese Aufgabe ist mit einer besonderen Verantwortung verbunden: Menschen in Reiseländern praktisch und konkret mit Geld- und Sachspenden zu unterstützen.     

Zwei Fotos der Ausbildungsprojekte in Bogotá. Copyright Don Bosco Bonn.