DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Wissen und Erfahrungsaustausch von und für Gründer: Anmeldungen sind ab sofort möglich

Der Deutsche Reiseverband (DRV) führt am 10. Mai nach der erfolgreichen Premiere vor wenigen Monaten erneut einen Start-up Day durch. Anmeldungen sind bereits jetzt möglich. Die Veranstaltung findet wieder in Berlin, diesmal im Coworking Space rent 24 statt und steht unter dem Motto „Make your travel start-up shine“. Sie richtet sich gezielt an Gründerinnen und Gründer aus der Reisewirtschaft. In lockerer Atmosphäre soll über Marketingstrategien, Marktauftritt und Markenentwicklung informiert und diskutiert werden. Im wohnlich gestalteten Ambiente in Berlins Kreativ-Mitte soll der produktive Austausch untereinander gefördert werden. Der Start-up Day des DRV beginnt am Freitag, 10. Mai um 10:30 Uhr und richtet sich an Unternehmen der Tourismusbranche, die bereits in den Markt eingetreten sind und sich etablieren möchten. Erfahrungsaustausch und Netzwerken sind daher ein wichtiger Teil des Treffens.

Spannende Redner

Zwei Marketingspezialisten teilen ihr Wissen mit der jungen Start-up Szene: Dr. Marlon Braumann, Gründer und Managing Director von store2be, wird beim Start-up Day über das Thema Live-Marketing sprechen und der Frage nachgehen, warum der direkte Kontakt zwischen Marken und Konsumenten gerade in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger wird. Sein Credo: Stationär anders denken – das Ladengeschäft ins digitale Zeitalter führen. Andreas Stolz, selbstständiger „Creative Strategist“ spricht über „Markeneinführung 4.0“ und beleuchtet intensiv, was eine Marke erst richtig erfolgreich macht. Er wird Best Practice Beispiele zeigen und den Teilnehmern einen praktischen Leitfaden an die Hand gegeben. Der Freelancer und Inhaber seines eigenen Beratungsunternehmens ist zudem Autor des Buches „Multi-Channel-Strategien im stationären Einzelhandel“.

Die Teilnahme kostet 25 Euro. Anmeldungen sofort online unter drv-veranstaltungen.de. Weitere Details zum Programm und dem Veranstaltungsort sind dort ebenso zu finden.

DRV hat Probemitgliedschaft für Start-ups

Mit dem Start-up-Day will der Branchenverband gezielt junge und innovative Unternehmen ansprechen und auch für die Verbandsarbeit gewinnen. „Start-ups beeinflussen mit Innovationskraft, flachen Hierarchien und Modernität die gesamte Wirtschaft und haben sich auch in der Touristik zu einem bedeutenden Motor entwickelt – gerade in Zeiten der Digitalisierung, die auch in unserer Branche einen immer größeren Raum einnimmt“, betont DRV-Präsident Norbert Fiebig.

In der Regel sind es junge Unternehmen mit schnell wachsenden Geschäftsmodellen, die häufig als Vorreiter von sich reden machen. Genau für diese Zielgruppe, zu der auch innovative, neu gegründete Reisebüros und Reiseveranstalter gehören, hat sich der Deutsche Reiseverband 2018 mit einem attraktiven Einstiegsmodell geöffnet und eine Probemitgliedschaft u.a. für Start-ups eingeführt. Diese zahlen zum Beispiel keine Aufnahmegebühr. Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich in den ersten zwei Jahren unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiter auf 90 Euro jährlich.