„Umweltschutz und soziale Verantwortung sind eine unverzichtbare Grundlage des weltweiten Tourismus.“ – Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen ReiseVerbands (DRV)

Daher ist es ein zentrales Anliegen des DRV, dieses Bewusstsein sowohl in der deutschen Tourismusbranche als auch bei Reisenden zu verankern und zu bestärken.

Bereits seit 1987 vergibt der DRV alljährlich die von ihm gestiftete internationale Auszeichnung für Umweltschutz und soziale Verantwortung im Tourismus, die EcoTrophea. Zahlreiche Akteure der Reisebranche unterstützen eine nachhaltige Entwicklung in Urlaubsländern. Um auf die vielfältigen Ideen aufmerksam zu machen, prämiert der DRV alljährlich Initiativen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der Reisebranche stark machen und hierzu einen wirkungsvollen Beitrag leisten, mit der EcoTrophea. Anhand von innovativen Projekten zeigt der Branchenverband, wie Anbieter und Reisende gleichermaßen einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in Reiseländern leisten können.

Der DRV prämiert herausragende Leistungen im Tourismus, die ökologische und soziale Interessen berücksichtigen und dazu beitragen, dass nachhaltige Reiseangebote möglichst viele Gäste erreichen. Bewerbungen können sich auf einzelne Reiseangebote, Urlaubsländer, Dienstleistungen oder Initiativen beziehen, die auf besondere Weise die Ausrichtung auf Nachhaltigkeit im Tourismus unterstützen. Dabei stehen beispielsweise der sparsame Umgang mit Rohstoffen und Energie oder das Vermeiden und Reduzieren des CO2-Ausstoßes im Fokus.

Das Bewerbungsformular steht Initiates file downloadhier zum Download bereit. Bitte beachten Sie, dass Sie - je nach genutztem Browser - das PDF-Formular gegebenenfalls erst abspeichern müssen, bevor Sie es ausfüllen können. Das vollständig ausgefüllte Formular senden Sie bitte an Opens window for sending emailecotrophea​[at]​drv.de.

Einsendeschluss ist der 15. August 2017!

Aus allen Einsendungen nominiert die Jury der EcoTrophea drei Bewerber, von denen einer als Sieger ausgezeichnet wird.

Die Verleihung der EcoTrophea findet auf der DRV-Jahrestagung statt, zu der ein Vertreter des Siegerprojekts eingeladen wird.

Alle eingereichten Projekte werden zudem mit Foto und Link auf der DRV-Internetseite präsentiert und über die DRV eigene Pressearbeit beworben. Eine Würdigung in führenden deutschen touristischen Fachzeitungen sowie in der Publikumspresse sichert dem Siegerprojekt darüber hinaus einen hohen Bekanntheitsgrad und die Möglichkeit zu zahlreichen deutschen und internationalen Kontakten.

Der Jury gehören Vertreter von Unternehmen, Universitäten, Weiterbildungseinrichtungen und anderen Organisationen der Tourismusbranche sowie Mitglieder des DRV-Ausschusses Nachhaltigkeit an.
Die Jury nominiert drei Initiativen, von denen eine als Sieger ausgezeichnet wird.

Bei der Siegerehrung während der DRV-Jahrestagung wurde erstmalig die im neuen Glanz erstrahlende EcoTrophea-Skulptur überreicht. Im 30. Jahr ihres Bestehens wurde sie von Natalia Lenzendorf, die einen studentischen Wettbewerb an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle gewinnen konnte, neu gestaltet. Sie besteht aus Porzellan mit einer zu einem Knoten geformten Baumwollkordel als krönender Spitze und kann sowohl einen Leuchtturm für sogenannte Leuchtturmprojekte symbolisieren als auch als Flaschenpost verstanden werden, die eine gute Nachricht um die Welt trägt.

Sie finden hier:
Opens internal link in current windowDie Liste der bisherigen Preisträger
Opens external link in new windowDas Video zur Vorstellung des Siegerprojekts 2016

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Cornelius Schäfer
Telefon: (030) 300 23 00-62
E-Mail: Opens window for sending emailecotrophea[at]drv.de

© Natalia Lenzendorf
Ihr persönlicher Ansprechpartner
Schäfer, Cornelius

(Bitte Mitgliedsnummer bereithalten)
DRV Service GmbH
Cornelius Schäfer
Telefon +49 30 3002300-62
Opens window for sending emailcornelius.schaefer​[at]​drv-service.de