DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
Die Reisewirtschaft aktuell
Facebook Instagram Twitter
AUSGABE 3. JUNI 2021
 

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

die Sommerferien rücken näher und damit auch die Hauptreisezeit, die Sonne lacht endlich wieder vom Himmel, die Laune steigt und auch die Urlaubslust. Reiseveranstalter, Hotels und Zielgebiete sind gut vorbereitet und freuen sich, wieder Gäste zu empfangen. Das alles sind gute Zeichen. Wenngleich noch nicht alles wieder gut ist und auch die politische Überzeugungsarbeit weitergehen muss - sowohl in Sachen Überbrückungshilfen und deren Fortsetzung als auch, was die weitere Aufhebung von Reisebeschränkungen angeht. Der Europäische Rat hat vorgelegt und wir fordern gemeinsam mit anderen Wirtschaftsverbänden hier eine entschlossene Umsetzung, damit Deutschland im Reiseverkehr nicht hinterherhinkt. Rasches Handeln der Bundesregierung ist erforderlich.

Viel Spaß beim Lesen unseres Newsletters und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Ihr DRV-Newsletter-Team

P.S. Schauen Sie doch mal bei #reisebewusst vorbei. Unsere Tipps für bewusstes Reisen gehen in eine neue Runde.

 
 
 

Dirk Inger, Hauptgeschäftsführer DRV:
„Die Sommersaison steht vor der Tür und für die Unternehmen der Reisewirtschaft zählt nun jeder Tag. Während das Reisegeschehen im europäischen Markt langsam anzieht, bleibt ein Großteil des außereuropäischen Reisemarktes durch Reisebeschränkungen blockiert. Mit dem Beschluss des Europäischen Rates besteht nun die Chance, diese Blockade aufzulösen. Es ist an der deutschen Politik, diesen Ball nun aufzugreifen und die harten Reiseverbote für Geimpfte, Genesene und Getestete aufzuheben.“


Mehr zu den Forderungen von BDI, BDL, BTW und DRV damit Deutschland nicht zurückbleibt, lesen Sie hier.

 
 
 

 
 
 

Ü III: FAQ's aktualisiert

Übersicht der förderfähigen Digitalisierungs- und Hygienemaßnahmen

Das Bundeswirtschaftsministerium hat seinen Fragen-und-Antworten-Katalog (FAQs) zur Überbrückungshilfe III aktualisiert. Es ist jetzt eine beispielhafte Auflistung der förderfähigen Digitalisierung- und Hygienemaßnahmen zu finden. Im Bereich 2.5 der FAQs „Sonderregelungen zu förderfähigen Kosten in der Reisebranche“ wurde eine Definition von Unternehmen der Reisewirtschaft, die auf der amtlichen Klassifizierung der Wirtschaftszweige beruht, eingefügt. Hiermit wird klargestellt, welche Unternehmen von den Sonderregelungen profitieren. Weitere Änderungen der FAQs sind entweder redaktioneller Art (d.h. hier erfolgte keine inhaltliche Änderung gegenüber den bestehenden Aussagen und Regelungen) oder betreffen andere Branchen.

Mit der Veröffentlichung soll Klarheit und Rechtssicherheit für alle Unternehmen und Bewilligungsstellen geschaffen werden. Zwar ist auch hier die Förderfähigkeit nur nach Einzelfallprüfung gegeben, die dort aufgeführten Maßnahmen werden aber im Regelfall für eine Förderung im Rahmen der Überbrückungshilfe III in Betracht kommen. Eine Bewilligung anderer als in den Besispielen genannter Maßnahmen bleibt unbenommen, wenn ein Unternehmen im Einzelfall die besondere Notwendigkeit darlegen kann.

Die FAQ's sind hier zu finden.

 
 
 

Ausbildungsprämie für Unternehmen ab Juni erhöht

© Andrea Piacquadio Pexels

Finanzielle Unterstützung für Unternehmen mit bis zu 499 Mitarbeitern

Schon länger können Betriebe sie beantragen: die Ausbildungsprämie. Ist das Unternehmen von der Corona-Krise beeinträchtigt und schließt dennoch so viele Ausbildungsverträge ab wie zuvor, kann es die Finanzspritze beantragen. Stellt das Unternehmen sogar mehr Auszubildende ein, gilt die Ausbildungsprämie plus und damit fließt noch mehr Geld.

Jetzt wird die Ausbildungsprämie aufgestockt: Für die Arbeitgeber gibt es jetzt 4.000 oder 6.000 Euro, statt wie bisher 2.000 bzw. 3.000 Euro. Außerdem können ab dem 1. Juni Betriebe mit bis zu 499 Mitarbeitenden Anspruch auf finanzielle Unterstützung erheben. Bisher war die Ausbildungsprämie nur für Unternehmen möglich, in denen bis zu 249 Beschäftigte arbeiten.

Weitere Informationen sind auf arbeitsagentur.de zu finden.

 
 
 
 

Reisen in der Krise – Krisenkommunikation in der Reisebranche

Dass Corona mehr Achtsamkeit in den Tourismus bringt, wäre wohl die letzte Prognose gewesen, die wir zu Beginn der Pandemie gestellt hätten. Dass das so ist, davon sind Kerstin Heinen und Torsten Schäfer vom Deutsche Reiseverband (DRV) überzeugt. Im Gespräch mit Andrea Weiss Pfitscher (Weber Shandwick) erzählen die beiden von den turbulenten Monaten, die hinter ihnen und der Reisebranche liegen und einer Krise, die kommunikativ anders ist, als alles was sie bisher kannten. Und wenn man sich die Zahlen ansieht, die der DRV in einer aktuellen Studie zusammengetragen hat, erkennt man auch erst, wie wichtig Kommunikation für eine Branche ist, die bisher wenig geklagt hat: Fast 70 Milliarden Euro haben die Deutschen 2019 für ihren Urlaub ausgegeben. Durch die Pandemie sanken diese Ausgaben um mehr als die Hälfte auf 31,9 Milliarden Euro im letzten Jahr.

In der Podcast-Folge sprechen die Expert:innen einerseits über die Krisenkommunikation des DRV und die Learnings, die sie aus den letzten Monaten ziehen. Die drei sprechen auch über die Reisetrends 2021 und die neue Normalität im Reisen.

Hören Sie doch mal rein ins GPRA-Kommunikationscafé.

 
 
 

#reisebewusst geht in die zweite Runde

Ab sofort geht es weiter mit #reisebewusst und im Wochenrhythmus gibt es neue Tipps und Tricks rund um bewusstes Reisen.

Schauen Sie doch mal auf Instagram vorbei - es lohnt sich! René Morawetz und Saskia Sanchez bringen die Tipps spontan und lustig auf den Punkt - das animiert zum Mitmachen! Ein herzliches Dankeschön dafür.

 
 

DRV in den Medien

 

Tagesschau: Wohin die Deutschen im Sommer reisen

Frankfurter Allgemeine: So will der Staat Urlauber vor Pleiten schützen

Tagesspiegel: Warum Griechenland schneller ist als Deutschland

Reisetopia: Reiseverbände fordern Aufhebung der Reisebeschränkungen

Aero Telegraph: Verbände fordern Aufhebung von Reisebeschränkungen

Tagesspiegel: Sind die besten Quartiere für den Sommerurlaub schon weg?

Augsburger Allgemeine: So wird die Reise-Saison im Corona-Sommer 2021

 
 

Das Rechtsurteil

Urlaubsanspruch trotz Kurzarbeit?

 
Urteil über die Zulässigkeit der Urlaubskürzung bei Kurzarbeit
 

Neue DRV-Mitglieder stellen sich vor

 

EXCLUSIVE CRUISING

Reisemittler für außergewöhnliche Erlebnisreisen
 
EXCLUSIVE CRUISING ist ein unabhängiger Reisemittler mit den Schwerpunkten Kreuzfahrten & Luxusreisen. Das Unternehmen wurde 2018 in München-Bogenhausen gegründet. Nach dem Motto „in der Welt zuhause“ war Gründer und Geschäftsinhaber Holger Wirtl bereits in 120 Ländern unterwegs und sammelt kontinuierlich neue und einzigartige Reiseinspirationen für seine Kunden. 

Die Kreuzflug- und Kreuzfahrtberatung EXCLUSIVE CRUISING (www.exclusive-cruising.com) ist neues Mitglied der Säule A und hat ihren Sitz in der Poschingerstraße 14 in 81679 München.

 
 

Unsere Seminar-Highlights

 

Guatemala - Das Herz der Maya-Welt

Kostenloses Web-Seminar in englischer Sprache

am Dienstag, 8. Juni, von 11.30 bis 12.45 Uhr

Der Tourismus ist einer der am stärksten von der Pandemie betroffenen Sektoren. Viele Destinationen stehen nun vor der immensen Herausforderung, die Grenzen wieder zu öffnen, um das internationale Reisen und den internationalen Handel wieder aufzunehmen, ohne den Schutz der Gesundheit ihrer Bürger und Besucher zu vernachlässigen.

Lernen Sie in diesem Web-Seminar, wie sich Guatemala heute und auch in Zukunft als sicheres Ziel für Reisende aufstellt.

Mit dabei sind u.a. Miguel Solis, Handelsberater der Botschaft Guatemala in Deutschland, Volker Adams, Leiter Politik und Auslandstourismus im DRV, und Mariela Lopez, Koordinatorin des touristischen Portfolios in Guatemala (INGUAT).

Zum detaillierten Programm und zur Anmeldung geht es hier.

 

 
 

Neues für Travel Industry Card-Inhaber

 
 

Impressum

DRV Deutscher ReiseVerband e. V., Lietzenburger Straße 99, 10707 Berlin, T +49 30 28406-0, info@drv.de

Vertretungsberechtigung: Der Verband wird rechtsgeschäftlich vertreten durch den Präsidenten gemeinsam mit einem Präsidiumsmitglied oder von zwei Präsidiumsmitgliedern. Mitglieder des DRV-Präsidiums sind Präsident Norbert Fiebig (Frankfurt a. M.), Vizepräsident Ralf Hieke (Ibbenbüren), Vizepräsident Andreas Heimann (Frankfurt a. M.), Vizepräsident Johannes Zurnieden (Bonn), Vizepräsident Mark Tantz (Frankfurt a. M.), Vizepräsidentin Susanne Schick (Frankfurt a. M.) und Finanzvorstand Dr. Ute Dallmeier (Mönchengladbach).

Vereinsregister: Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, 25302 Nz
Geschäftsführung: Dirk Inger, Hauptgeschäftsführer, Berlin
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag: Torsten Schäfer, Leiter Kommunikation

Ihr Feedback: Haben Sie Fragen, Kritik oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung: newsletter@drv.de

Sie möchten Ihre Newsletter-Daten bearbeiten oder den Newsletter abbestellen? Klicken Sie hier, wenn Sie sich über die Homepage selber in den Verteiler eingetragen haben. Andernfalls kontaktieren Sie uns unter newsletter@drv.de

© Deutscher Reiseverband e.V. (DRV)