DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Auftakt zu Neupositionierung der Reisebüros

Berlin - tj - Die Geschäftsführer von zwölf Reisebüro-Kooperationen streben eine Neupositionierung des Vertriebs im Deutschen Reisebüro und Reiseveranstalter Verband (DRV) und in der öffentlichen Diskussion an. Ziel ist, gemeinsam mit den Chefs der Ketten und Franchise-Systeme Marktveränderungen zu analysieren und prognostizieren sowie proaktiv neue Modelle für die Zusammenarbeit zwischen Reisebüros und Veranstaltern sowie Leistungsträgern zu entwickeln und einzuführen. Hierdurch soll den Reisebüros eine dauerhafte und marktgerechte wirtschaftliche Grundlage gegeben werden. Mit diesem einstimmigen Plädoyer für einen engen Austausch des Vertriebs endete am Dienstag, 11. Januar 2005, das erste Spitzentreffen der Kooperationschefs mit DRV-Präsident Klaus Laepple.

Die Kooperationschefs sprachen sich für einen regelmäßigen und offenen Austausch über die Rahmenbedingungen im Reisemarkt unter dem Dach des DRV aus. Nächster Schritt der engen Zusammenarbeit wird eine Klausurtagung im ersten Halbjahr 2005 zu Veränderungen,Perspektiven und Herausforderungen im Reisevertrieb sein, für den die Kooperationen auch die Geschäftsführer und Vorstände der Ketten und Franchise-Systeme gewinnen möchten.

Die beim Auftakttreffen anwesenden Kooperationschefs repräsentieren einen Gesamtumsatz mittelständischer Reisebüros von 7,74 Milliarden Euro. Ihrem ersten Austausch mit dem DRV-Präsidenten folgen weitere Spitzentreffen im DRV mit den Vorständen und Geschäftsführern der Leisure-Reisebüro-Ketten und Franchise-Gebern sowie der Business-Travel-Ketten. Der Inhalt der Spitzentreffen fließt in die Klausurtagung des DRV-Vorstands vom 29. bis 31. Januar 2005 ein. Zentrales Thema dieser Tagung ist die künftige Positionierung und Struktur des DRV.