DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Die Nominierten für die DRV-Nachhaltigkeitsauszeichnung

Die sechsköpfige Jury hat entschieden: drei beispielhafte Initiativen für mehr Nachhaltigkeit im Tourismus stehen im Finale um die EcoTrophea 2016. Bereits zum 30. Mal verleiht der Branchenverband seine Nachhaltigkeitsauszeichnung und macht damit auf Initiativen und Projekte in der Reisebranche aufmerksam, die einen wirkungsvollen Beitrag leisten, um Umwelt und Natur in Reiseländern zu schützen und sich für soziale Belange vor Ort engagieren.

Mehr Informationen zur DRV-Nachhaltigkeitsauszeichnung unter Opens external link in new windowwww.ecotrophea.de

Die folgenden drei Initiativen wurden jetzt unter insgesamt 26 Bewerbungen aus aller Welt für die EcoTrophea 2016 nominiert:

  • G Adventures: Seit November 2015 bietet der Erlebnisreiseveranstalter ein Trekking in der thailändischen Region Mae Hong Son zu den Bergvölkern „Red Lahu“, „Karen“ und „Black Lahu“ nahe der Grenze zu Myanmar an. Reisende haben die Möglichkeit, bei neun einheimischen Gastfamilien zu übernachten und so das traditionelle Leben hautnah mitzuerleben. Gemeinsame Kochkurse stehen ebenfalls auf dem Programm. Damit unterstützt der Veranstalter die einheimische Bevölkerung darin, Einkünfte nicht ausschließlich aus der Landwirtschaft sondern auch im Tourismus zu generieren. Mehr Informationen unter: Opens external link in new windowwww.planeterra.org/northern-hilltribe-community-trek-projects-96.php
  • TourCert: Mit dem Projekt TourCert Andina soll die touristische Wertschöpfungskette in Anden-Zielgebieten, darunter Peru, Ecuador, Kolumbien und Bolivien, nachhaltig ausgerichtet werden. Nachhaltige Reiseangebote werden durch den Aufbau eines Netzwerks mit lokalen Partnern zur Qualifizierung von Unternehmen in CSR-Management und Produktentwicklung gefördert. Das Netzwerk TourCert Andina ermöglicht die Zertifizierung der Unternehmen und die Vermarktung nachhaltiger Reiseangebote gemeinsam mit deutschen Reiseveranstaltern. Mehr Informationen unter: Opens external link in new windowwww.tourcert.org/tourcert-projekte/tourcert-andina.html
  • TUI Deutschland: In Kooperation mit der Nachhaltigkeitsinitiative Futouris e.V. und der Nichtregierungsorganisation Don Bosco Mondo, die sich für besonders benachteiligte Kinder und Jugendliche weltweit einsetzt, unterstützt der Reiseveranstalter TUI Deutschland die Don Bosco Hotel School in Shinaoukville in Kambodscha sowohl finanziell als auch inhaltlich. Schüler und Lehrer sollen für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert und für ein nachhaltiges Hotelmanagement ausgebildet werden. Als Basis hierfür wird das Lehrhotel, in dem die Schüler ihre Praxisausbildung absolvieren, zu einem nachhaltigen Hotel entwickelt. Mehr Informationen unter: Opens external link in new windowblog.tui.com/kambodscha-projekt-mehr-nachhaltigkeit-an-kambodschas-hotelschule-don-bosco

Alle 26 Bewerber-Initiativen sind auf der DRV-Website unter: Opens internal link in current windowdrv.de/fachthemen/nachhaltigkeit/ecotrophea/bewerbungen-2016.html kurz vorgestellt.

Die Entscheidung über die in diesem Jahr nominierten Bewerbungen hat eine Jury aus den folgenden sechs Branchenexperten gefällt: Angela Bürvenich (Bayerisches Pilgerbüro), Friederike Grupp (Thomas Cook Touristik), Jan-Ole Jacobs (Deutsche Lufthansa), Prof. Dr. Edgar Kreilkamp (Leuphana Universität Lüneburg), Walter Krombach (Willy Scharnow-Stiftung für Touristik) und Prof. Dr. Wolfgang Strasdas (Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde).

Welcher der drei Nominierten als Gewinner der diesjährigen Ausschreibung um die EcoTrophea prämiert wird, wird im Rahmen der 66. DRV-Jahrestagung Ende Oktober verkündet. Als Würdigung für das Engagement um eine nachhaltige Tourismusentwicklung erhält der Gewinner die neu gestaltete EcoTrophea-Skulptur überreicht.