Programm des 12. DRV-Reisebürotages steht

Beim zentralen Vertriebstreffen der Reisebranche am 18. Mai sind Touristiker eingeladen sich über die brennenden Themen der Branche zu informieren. „Der Reisebürotag findet bereits zum 12. Mal statt. Er ist die Plattform für den Reisevertrieb. Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf einen intensiven Austausch“, sagt Ralf Hieke, DRV-Vizepräsident für die mittelständischen Reisemittler. „Auf dem Programm steht die aktuelle Gesetzeslage zur Versicherungsvermittlerrichtlinie und Pauschalreiserichtlinie, der Verkauf von Kreuzfahrten und die Chancen der Digitalisierung für Reisebüros“, fasst Andreas Heimann, DRV-Vizepräsident für die konzerngebundenen Reisemittler, die wichtigsten Programmpunkte zusammen.

Die Themen des DRV-Reisebürotags 2017:

Digitale Zukunft im Reisebüro. Wie muss sich ein Reisebüro heute digital aufstellen, um den Kunden zeitgemäß und zukunftssicher zu bedienen? Michael Faber, Reisebüro-Inhaber und Geschäftsführer Touristik des Experten Netzwerks Tourismuszukunft,  erläutert wichtigen Maßnahmen für Reisebüros – wie setzen sie Website, Online-Werbung, Blog, Facebook und Messenger Marketing richtig ein, um das Reisebüro für die digitale Zukunft zu rüsten.

Kreuzfahrten – Wachstum ohne Ende? Kreuzfahrten werden längst als Wachstumsmotor der Branche gehandelt. Wohin die Entwicklung geht, diskutieren Wybcke Meier, TUI Cruises, Benjamin Krumpen, Phoenix Reisen und Jörg Eichler, A-ROSA. Oliver Wulf, DRV-Vorstand und Reisebüro-Inhaber, verrät Tipps und Tricks zum Verkauf von Kreuzfahrten und warum es sich für jede Vertriebsstelle lohnt, sich mit dem Thema auseinander zu setzen.

EU-Pauschalreiserichtlinie. Die Umsetzung der neuen EU-Pauschalreiserrichtlinie in deutsches Recht wird voraussichtlich schon im April abgeschlossen sein. Der DRV hat deshalb Ende 2016 ein Branchenprojekt initiiert, um die Auswirkungen der neuen Rechtsvorschriften auf die Branche zu analysieren und mögliche technische Umsetzungen zu konkretisieren. Einen Einblick in das Projekt und den aktuellen Stand gibt Michael Althoff, Mitglied des DRV-Arbeitskreises.

EU-Versicherungsvermittlerrichtlinie. Der Gesetzentwurf zur Umsetzung der EU-Versicherungsvermittlerrichtlinie (IDD) ist gerade vom Kabinett beschlossen worden. Wie der aktuelle Stand der Gesetzgebung ist und was das konkret für Reisebüros bedeutet, berichtet Dr. Katharina Roth, Europäische Reiseversicherung.

Aktuelle Stunde zu Vertriebsthemen. Am Nachmittag stehen der DRV-Vorstand Vertrieb, die beiden DRV-Vizepräsidenten Ralf Hieke und Andreas Heimann, sowie die DRV-Vorstandsmitglieder Joachim Horn und Oliver Wulf den Teilnehmern Rede und Antwort. Wer nicht dabei sein kann, kann Fragen auch vorab per Mail an Opens window for sending emailreisebuerotag​[at]​drv.de senden. Die Vorstandsmitglieder werden diese während der Diskussion aufgreifen. Im letzten Jahr kamen rund 200 Teilnehmer nach Frankfurt.

Rahmenprogramm. Spannend ist bereits der Vortag des DRV-Reisebürotages. Den Auftakt zum Vertriebstreffen bilden zwei Workshops. Während Andrea Kunze und Udo Lutz in das neue Programm der „Mein Schiff“ Flotte von TUI Cruises und die Leistungen dieses Premium-Erlebnisses einführen, informiert Trainerin und Buchautorin Vivien Manazon, wie Reisebüromitarbeiter Reisepaare am Counter richtig beraten und passgenaue Angebote finden. Im Anschluss lädt der Flughafenbetreiber Fraport zu einer exklusiven Flughafenführung ein, dessen Highlight der Besuch des Krisenzentrums ERIC sein wird. Am Abend des 17. Mai steht der traditionelle Grillabend auf dem Programm – denn gutes Essen und gemütliche Atmosphäre sind die perfekte Basis für guten Austausch unter Kollegen.

Die Anmeldungen sind unter Opens external link in new windowwww.drv-reisebuerotag.de möglich. Dort und Opens external link in new windowhier finden Interessenten das vollständige Programm sowie Informationen zu Anreise und Übernachtung.

Hintergrund: Das DRV-Vertriebstreffen unter Leitung der DRV-Vizepräsidenten Vertrieb, Ralf Hieke und Andreas Heimann, findet jährlich im Frühjahr in Frankfurt am Main statt. Der zentrale Veranstaltungsort in unmittelbarer Nähe des Flughafens Frankfurt wurde gewählt, um möglichst vielen Reisebürovertreterinnen und -vertretern eine Teilnahme zu ermöglichen. Im vergangenen Jahr waren insgesamt 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet, um gemeinsam aktuelle Themen des Vertriebs zu erörtern.