DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Beispielhafte Initiativen der Reisebranche: Nominiert für vorbildlichen Umweltschutz und soziale Verantwortung

Umwelt- und Naturschutz sowie soziales Engagement: Zahlreiche Akteure der Reisebranche unterstützen eine nachhaltige Entwicklung in Urlaubsländern. Um auf die vielfältigen Ideen aufmerksam zu machen, prämiert der Deutsche ReiseVerband (DRV) alljährlich Initiativen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der Reisebranche stark machen und hierzu einen wirkungsvollen Beitrag leisten, mit der DRV-Auszeichnung für Umweltschutz und soziale Verantwortung EcoTrophea. Die sechsköpfige EcoTrophea-Jury hat insgesamt 56 Bewerbungen von Unternehmen und Organisationen aus 29 Ländern erhalten und daraus jetzt fünf innovative und wirkungsvolle Konzepte für die diesjährige Auszeichnung nominiert. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

DRV-Jahrestagung: Networking auf den Abendveranstaltungen - Die Kleidungsempfehlungen

Die 63. DRV-Jahrestagung rückt näher. Das Tagungsprogramm mit Vorträgen, Diskussionsrunden und Abendveranstaltungen ist die Chance für alle Teilnehmer, sich über die aktuelle Branchenentwicklung zu informieren. Natürlich bleibt trotzdem genügend Raum für interessante Gespräche und die Kontaktpflege. Beispielsweise bei den Abendveranstaltungen. Etwa am Eröffnungsabend im McArthurGlen Designer Outlet-Center Salzburg. Um sich der Tradition in Salzburg anzupassen, können die Gäste ihre Tracht ausführen. Alternativ kann selbstverständlich auch Business-Kleidung getragen werden. Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterEine Übersicht der Veranstaltungsorte und der jeweiligen Kleidungsempfehlungen finden Sie hier.

DRV-Vorstandswahlen: Ein Überblick über die Wahlregularien

Turnusgemäß werden alle drei Jahre der Vorstand, die Rechnungsprüfer sowie die Mitglieder des Schieds- und Ehrengerichts von der Mitgliederversammlung bzw. von den Bereichsversammlungen im Deutschen ReiseVerband (DRV) gewählt. Informieren Sie sich im nachstehenden Auszug aus der DRV-Satzung über die Wahlregularien. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Bundesagentur für Arbeit: Erneute Warnung vor unseriösen Jobangeboten per Mail

Derzeit erhalten Internet-Nutzer wieder angebliche E-Mails von der Agentur für Arbeit, die einen lukrativen Job versprechen. Interessierte werden gebeten, ihre Bewerbung an eine von der Absender-Mailadresse abweichende E-Mail-Adresse zu schicken. Ein konkreter Ansprechpartner oder eine Internetadresse für weitere Informationen werden nicht genannt. Die Absender sind nicht zu identifizieren. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Geschäftsreisen-Publikation in der FAZ: DRV-Mitglieder profitieren von Sonderkonditionen bei Anzeigen

Der unabhängige Verlag Mediaplanet veröffentlicht am 10. Dezember 2013 eine Sonderpublikation zum Thema „Business Travel", die in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) erscheinen wird. Die Ausgabe soll über wichtige Aspekte bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Geschäftsreisen sowie über neue Trends und Modelle in diesem Segment informieren und Lösungsansätze vorstellen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neu in der DRV-Online-Buchhandlung: "Die Ferien-Macher" von Otto Schneider und Werner Sülberg

Ab sofort ist die Neuauflage des Standardwerkes "Die Ferien-Macher – Eine Branche macht Urlaub" in der Online-Buchhandlung des DRV unter drv-buchhandlung.de erhältlich. Mit dem 232 Seiten starken Buch wird die Touristikbranche erstmals in ihrem Gesamtumfang von den Anfängen bis heute dargestellt. Die Autoren DRV-Ehrenpräsident Otto Schneider und Werner Sülberg, Vorsitzender des Ausschusses Statistik und Marktforschung im DRV, geben einen Überblick über die derzeitigen Zahlen und die Beziehungen innerhalb der deutschen Touristikbranche. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr 

Neu im Verband: Der DRV begrüßt das Hard Rock Cafe Hamburg

Das Hard Rock Cafe Hamburg (Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.hardrock.com/hamburg) existiert seit 2011 und bietet neben einem Restaurant mit amerikanischer Küche auch Live-Konzerte und andere Veranstaltungen. Darüber hinaus stellt das Cafe Gegenstände und Kleidung bekannter Musiker mit Nostalgiewert aus, unter anderem eine Lederjacke von Elvis Presley. Das Hard Rock Cafe Hamburg ist assoziiertes Mitglied (Säule E) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zum Musikcafe mit Erlebnischarakter sowie eine Übersicht über die kürzlich dem Branchenverband beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Mitgliedschaft, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

Termine & Fortbildungsangebote

DRV-Seminar: "Werden Sie zum Kreuzfahrtexperten“ am 28. November in Leipzig

Der Kreuzfahrtenmarkt in Deutschland wächst kontinuierlich. Wie Reisebüros den Kreuzfahrtenboom verkaufsfördernd nutzen können, welche Verkaufsargumente es für Kreuzfahrten gibt und wie sie ihren Umsatz damit steigern können, das erfahren sie im Seminar "Werden Sie zum Kreuzfahrtexperten – Verkaufserfolge leicht erzielt". Das Seminar unter Leitung von Daniela Hofmann von der Essener Consulting-Agentur HKP findet am 28. November 2013 in Leipzig statt. Alle Infos unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterbit.ly/DRV_Kreuzfahrtseminar

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Geschäftsreisende verzweifeln an öffentlichen Verkehrsmitteln: Die häufigsten Missgeschicke

Das sollte den Verkehrsbetrieben der deutschen Städte zu denken geben: 57 Prozent der Geschäftsreisenden sind mindestens einmal am Tarifsystem des öffentlichen Nahverkehrs am Zielort gescheitert und deshalb aufs Taxi umgestiegen. Das ergab eine Befragung unter 100 Vorständen, Führungs- und Fachkräften im Auftrag einer Initiative von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV). Der Nahverkehr vor Ort ist damit der von Geschäftsreisenden am häufigsten genannte Grund für Unannehmlichkeiten. Fast ebenso häufig scheitern sie an den Ticketautomaten der Deutschen Bahn und ihrer Wettbewerber. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Kündigung wegen höherer Gewalt nach Atomreaktorunfall

Die Kläger buchten im Rahmen einer Leserreise eine Kreuzfahrt mit Reisezielen in China, Südkorea, Vietnam und Thailand. 20 Tage vor dem geplanten Reisebeginn ereignete sich in Fukushima (Japan) ein schwerer Atomreaktorunfall. Die Kläger kündigten hierauf den Reisevertrag, da sie um ihre Gesundheit fürchteten. Für ihr Kündigungsrecht beriefen sie sich auf höhere Gewalt und verlangten die Erstattung des gesamten Reisepreises. Zu Recht, wie das Hanseatische Oberlandesgericht Bremen in seinem Urteil vom 9. November 2012 entschieden hat. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr