DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

PCI DSS und die Pflichten für Händler - Exklusiv für DRV-Mitglieder: Broschüren mit wichtigen Infos

Zum Schutz vor missbräuchlicher Nutzung von Kreditkartendaten wurde vor einigen Jahren der Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) entwickelt. Die im PCI DSS festgelegten Regelungen sind mit neuen Pflichten für Händler, die Kreditkartenzahlung akzeptieren, verbunden. Sie werden Bestandteil der Verträge zwischen Merchants (Händlern) und Acquirern (Banken oder anderen Abrechnungsdienstleistern). Um Reiseunternehmen einen Überblick über ihre aus dem PCI DSS-Standard resultierenden Pflichten zu geben, hat der Deutsche ReiseVerband (DRV) exklusiv für seine Mitglieder jetzt vier Informationsbroschüren veröffentlicht. Darin erfahren Reiseveranstalter, Reisebüros, Geschäftsreisebüros und Onlinereiseportale alles Wissenswerte über die Anforderungen und den korrekten Umgang mit den sensiblen Kreditkartendaten. Unternehmensleitungen erhalten wichtige Informationen zu internen Prozesse und Workflows, die bei der Umsetzung von PCI DSS zu berücksichtigen sind. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Im Dialog mit den Bundesministerien: Grundlagen für Qualifikationsnachweis in Prüfung

Qualitätssicherung in der Reisebranche – dieses Anliegen wird auf Initiative des Deutschen ReiseVerbandes (DRV) nun auf politischer Ebene im Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) behandelt. In Kürze wird es zudem auch einen Gesprächstermin mit dem Bundesjustizministerium (BMJ) geben. Der Branchenverband der Touristik hatte vor einigen Monaten eine Arbeitsgruppe mit Vertretern von Veranstaltern und Reisemittlern eingerichtet, die geeignete Maßnahmen ausloten und auf ihre Umsetzbarkeit prüfen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

BER-Verschiebung: Betroffenen Unternehmen soll kurzfristig geholfen werden

Die Wirtschaftsverwaltung in Berlin setzt sich dafür ein, dass Unternehmen, die durch die Verschiebung der BER-Eröffnung in Schwierigkeiten geraten sind, innerhalb von 48 Stunden nach Kontaktaufnahme Hilfestellung bekommen. Dies hat die Wirtschaftsverwaltung in einer Pressemitteilung angekündigt. Ansprechpartner für die betroffenen Unternehmen sei zunächst die Flughafengesellschaft. Unternehmen, die darüber hinausgehenden Unterstützungs- und Beratungsbedarf hätten, könnten sich an den Unternehmensservice des Landes Berlin wenden. Hier stehe zum Beispiel die von der Wirtschaftsverwaltung beauftragte Wirtschaftsfördergesellschaft Berlin Partner bereit. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

X-Veranstalter im DRV gründen Arbeitsgruppe für die Optimierung von TT-Datamix

Der Anteil von dynamisch paketierten Reisen am gesamten Reisemarkt nimmt immer mehr zu. Damit steigen auch die Anforderungen an die Technik bei den Veranstaltern. Um deren Wünsche und Bedürfnisse an die Software „TT-Datamix“ noch stärker mit dem Hersteller Traveltainment zu erörtern, hat der Ausschuss Dynamisch produzierende Veranstalter des Deutschen ReiseVerbandes (DRV) eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Zusammengesetzt ist diese AG aus Vertretern von mittelständischen Reiseanbietern und Konzernen. Auf der jüngsten Ausschusssitzung haben die Mitglieder eine Liste mit Verbesserungsvorschlägen erarbeitet, deren Umsetzung mit Traveltainment – einer Tochtergesellschaft von Amadeus – erörtert werden soll. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Poolsicherheit: Hotelier ist verantwortlich - DRV lässt Pools zusätzlich von Testern überprüfen

„Um es noch einmal ganz deutlich herauszustellen: Der Hotelier ist für die Sicherheit seiner kompletten Anlage und damit auch für die Sicherheit seiner Swimming-Pools verantwortlich. Auf eigene Initiative und eigene Kosten überprüfen zusätzlich dazu speziell geschulte Tester im Auftrag der deutschen Reisebranche die Sicherheit der Pools“, stellt Hans-Gustav Koch, Hauptgeschäftsführer des Deutschen ReiseVerbandes (DRV), klar. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Mit Kundengeschenken begeistern: Neue Rahmenvereinbarung mit Novadoo für DRV-Mitglieder

Mit kleinen Präsenten Wertschätzung ausdrücken: Wer seine Kunden für sich begeistern möchte, muss sich bei zunehmendem Wettbewerb und wachsender Konkurrenz immer wieder etwas Neues einfallen lassen. Neben einer individuellen Beratung können auch kleine Kundengeschenke nachhaltig begeistern. In der Tourismusbranche werden solche Aufmerksamkeiten bereits als nette Geste und zur Kundenbindung eingesetzt, beispielsweise in Form von kleinen Aufmerksamkeiten in der VIP-Betreuung am Schalter oder als „Welcome back“-Geschenk bei der Heimkehr mit einer Umfrage zur Reise. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neu im Verband: Der DRV begrüßt den Reiseservice Schulten

Reiseservice Schulten ist neues Mitglied der mittelständischen Reisemittler (Säule A) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zum Reisemittler mit Sitz im nordrhein-westfälischen Wesel sowie eine Übersicht über die kürzlich dem Branchenverband beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Mitgliedschaft, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Nachwuchskräfte aufgepasst: Jetzt mitmachen und die ersten drei von sechs Fragen beantworten

Die DRV-Jahrestagung vom 15. bis 17. November bietet beste Gelegenheit, junge Touristiker über die Aufgaben und Ziele des führenden Branchenverbandes zu informieren sowie ihnen den Mehrwert der zentralen Netzwerkveranstaltung der Touristik zu vermitteln. Dank der freundlichen Unterstützung der Unternehmensgruppe Deutsches Reisebüro (DER) sowie von Thomas Cook und TUI können 15 Nachwuchskräfte kostenfrei an der Tagung teilnehmen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Frankreich: Fahrverbot für Reisebusse mit Kindern und Jugendlichen am 4. August 2012

Zu Beginn der Sommerferien gilt in Frankreich - wie jedes Jahr - an besonders verkehrsstarken Ferienwochenenden ein Fahrverbot für Reisebusse mit Gruppen von Kindern und Jugendlichen im Alter bis 17 Jahre. Das Fahrverbot besteht in diesem Jahr für Samstag, den 4. August 2012 von 0 bis 24 Uhr außerhalb des Ausgangsdepartements und der benachbarten Departments. Für Busse, die aus dem Ausland kommen, gilt das zuerst in Frankreich erreichte Departement als Ausgangsdepartement. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Europäische Kreuzfahrtbranche trotzt globaler Konjunkturschwäche mit Wirtschaftsleistung in Rekordhöhe

Die europäische Kreuzfahrtbranche bleibt trotz des weltweiten Wirtschaftsabschwungs auf Wachstumskurs. Den vom Verband der Europäischen Kreuzfahrtindustrie (ECC) veröffentlichten Branchendaten zufolge, ist der Gesamtbeitrag der globalen Kreuzfahrtbranche zur europäischen Wirtschaftsleistung im Jahr 2011 auf ein Rekordhoch von 36,7 Milliarden Euro gestiegen (2010 waren es 35,2 Milliarden Euro). Dies entspricht einem Wachstum von 54 Prozent seit 2006. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Besetzung freier Stellen mit Schwerbehinderten

Ein Arbeitgeber schreibt eine Stelle aus ohne vor der Besetzung der Stelle zu prüfen, ob der freie Arbeitsplatz mit schwerbehinderten Menschen besetzt werden kann und ohne die Agentur für Arbeit einzuschalten. Er lehnt einen Bewerber mit einer Behinderung im Bewerbungsverfahren ohne Bewerbungsgespräch ab. Dieser begehrt im Anschluss eine angemessene Entschädigung in Höhe von drei Monatsgehältern. Das Bundesarbeitsgericht hat dem Bewerber dem Grunde nach Recht gegeben, da die fehlende Prüfung der Besetzung der Stellen mit einem Schwerbehinderten und die unterlassende Hinzuziehung der Agentur für Arbeit für eine Benachteiligung wegen seiner Behinderung spricht, die der Arbeitgeber vorliegend nicht widerlegen konnte. Urteil vom 13. Oktober 2011. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr