DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

DRV stellt Krisenleitfaden vor: Neues Handbuch für mittelständische Reiseveranstalter

Frühzeitig vorbereiten, damit im Ernstfall schnell und effektiv geholfen werden kann! Mit diesem Appell stellt der Deutsche ReiseVerband (DRV) ein neues Handbuch für mittelständische Reiseveranstalter vor: den DRV-Krisenleitfaden für Reiseveranstalter. Ob Unfall, Naturkatastrophe, politische Unruhen, wirtschaftliche Extremsituationen oder Infektionen – vielerlei Faktoren können kurzfristig zu einer Kapazitätsüberlastung führen. Genau dann kommt es darauf an, professionell und überlegt zu agieren, um den Gästen so schnell und so wirkungsvoll wie möglich helfen zu können.

Der DRV-Krisenleitfaden wurde mit besonderer Unterstützung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und der Mercur Assistance durch die Autorin Steffi Kranawetter erstellt. Er stellt zugleich einen Aufruf dar, vorausschauend mit professionellen Dienstleistern aus den Bereichen Krisenmanagement, Versicherung, Assistance Service und Kommunikation Abläufe und Aufgabenverteilung für den Fall der Fälle zu planen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

DRV erreicht Fristverlängerung: Amadeus/Lufthansa-Streit: Keine Lösung für den Vertrieb!

Weiter keine zufriedenstellende Lösung für den deutschen Reisebüro-Vertrieb: „Mit Bedauern nehmen wir zur Kenntnis, dass sich Lufthansa und Amadeus bezüglich der Vorzugspreisentgelte nicht einigen konnten“, sagt der Präsident des Deutschen ReiseVerbands (DRV), Klaus Laepple. Der GDS-Anbieter Amadeus hatte am 25. November 2008 bekannt gegeben, dass er seinen Agenten das von Lufthansa und Swiss in Rechnung gestellte Vorzugspreisentgelt nicht länger erstatten wird. Auf Drängen des DRV hat der Anbieter des Computer-Reservierungssystems (GDS) allerdings die ursprünglich bis Ende Dezember 2008 befristete Erstattung nun um einen Monat auf den 31. Januar 2009 verlängert. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV-Reisebürobarometer sorgt für mehr Transparenz: Die Details im Überblick

Erstmals seit vielen Jahren hat der Reisebüro-Vertrieb verlässliche Fakten über betriebswirtschaftliche Kennziffern: Im statistischen Mittel liegt der Erlös eines Reisebüros bei 33.000 Euro. Der Median (Mittelwert) der Umsatzrendite, also das Verhältnis von Betriebsergebnis zu Umsatz, betrug im zurückliegenden Kalenderjahr 0,8 Prozent pro Reisebüro. Dies sind wesentliche Ergebnisse des vom Deutschen ReiseVerband (DRV) erstmals vorgestellten „Reisebürobarometers“. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Im Winter locken ferne Reiseziele: Umsatzzuwächse für Ziele in Nordamerika und Nordafrika

Die Winter-Reisesaison 2008/09 hat begonnen und damit die Hochsaison für Sonnenziele und Fernreisen: Besonders starke Umsatzzuwächse gegenüber dem Vorjahr verzeichnen Reisebüros derzeit für Trips nach Nordamerika und Nordafrika (Tunesien, Marokko, Ägypten). Auch Südafrika sowie Fernreiseziele in der Karibik und im Indischen Ozean (Seychellen und Malediven) sind traditionell in den Wintermonaten stark gefragt – ebenso Ski- und Winterferien in den Alpen (Deutschland, Österreich, Schweiz). Ein weiterer Großteil der Urlauber verbringt seinen Winterurlaub in nahegelegenen Sonnenzielen beispielsweise auf dem spanischen Festland oder wählt Mittelstreckenziele wie die Kanaren. Zum Jahreswechsel sind die Metropolen beliebt: Gefragte City-Ziele sind neben den europäischen Großstädten auch weiter entfernte Destinationen wie New York, Dubai oder Singapur. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Dr. Walkó ist DRV-Ehrenmitglied: Berater des Ungarischen Tourismusamts für Verdienste geehrt

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) hat Dr. Miklós Walkó die Würde eines DRV-Ehrenmitglieds verliehen. DRV-Präsident Klaus Laepple überreichte kürzlich dem Berater des Ungarischen Tourismusamts feierlich die Urkunde. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV-Leitveranstaltung auf hoher See

Rund 120 Pädagogen gingen am Freitag, 28. November 2008 in Kiel an Bord der M/S Color Magic, um an der 31. Berufs- und Fachschullehrertagung des Deutschen ReiseVerbands (DRV) teilzunehmen. Unter der Leitung von DRV-Vizepräsident Hans Doldi informierten sich die Teilnehmer während der dreitägigen Fahrt von Kiel nach Oslo und zurück über aktuelle Themen der Tourismusbranche. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Die Votingfrage zu den Betriebsausgaben 2009

Im Rückblick auf die 58. DRV-Jahrestagung und den 4. DRV Deutschen Reisebürotag in Budapest wollten wir wissen, ob Sie vom zentralen Branchentreffen neue Impulse für Ihr Geschäft erhalten haben. Für rund 60 Prozent der Voting-Teilnehmer war das der Fall, sie stimmten mit "Ja".

Mit der neuen Votingfrage auf Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.drv.de wagen wir einen Blick ins neue Jahr und nehmen die betriebswirtschaftlichen Auswirkungen ins Visier: Kosten im Griff? Rechnen Sie 2009 mit höheren Betriebsausgaben? Machen auch Sie mit bei der Abstimmung auf der DRV-Homepage. Jede Stimme zählt! Über das Ergebnis der Voting-Frage informieren wir Sie regelmäßig im DRV-Newsletter. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neu im Verband: Der DRV begrüßt das Markenberatungsbüro Von Format

Von Format - Marketing, Konzept, Support ist neues assoziiertes Mitglied (Säule E) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zum Markenberatungsbüro sowie eine Übersicht über die kürzlich beigetretenen Mitglieder finden Sie unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.drv.de in der Rubrik Marktplatz, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Newsletter informiert über die Folgen des neuen IATA-Bonitätsmodells

Wie sollten Reisebüros mit den neuen Bonitätsanforderungen der IATA umgehen? Wir läßt sich die Liquidität von Reisebüros berechnen? Dieses sind nur zwei der Themen eines Sondernewsletters, der zur 58. DRV-Jahrestagung in Budapest veröffentlicht worden ist. In dem vom DRV-Mitgliedsunternehmen und Accounting-Dienstleister Taa herausgegebenen Newsletter beantwortet DRV-Vorstand Otto Schweisgut Fragen zur neuen Regelung der IATA. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Europathemen: Sachstand bei aktuellen Themen aktualisiert

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) verfolgt proaktiv die Vorhaben und Beschlüsse der EU-Kommission und des Europa-Parlaments. Über 40 Europathemen stehen derzeit auf der Agenda des Branchenverbands. Die neuesten Entwicklungen oder Beschlüsse bei zwölf der Themen aus den Bereichen Bahn, Bus, Flug, Schiff, Recht sind in Fachartikeln aufgezeigt. Über den aktuellen Sachstand können sich DRV-Mitglieder im Fachbereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterEuropapolitik informieren. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neue Liste zu wettbewerbswidrigen Geschäftsgebaren

Die Europäische Kommission hat eine neue Internetseite eingerichtet, die eine "Schwarze Liste" zu unfairen Geschäftspraktiken enthält. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

VUSA Germany: Für Online-Reiseanträge offizielle Website nutzen

Das Visit USA Committee Germany e.V. (VUSA) weist darauf hin, dass das elektronische, internetbasierte System "Electronic System for Travel Authorization (ESTA)" der USA kostenfrei ist. Urlaubern rät VUSA Germany ihre Online-Reiseanträge ausschließlich über die offizielle Seite https://esta.cbp.dhs.gov/ zu stellen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Verwechslung bei Onlinebuchung

Ein Reisender hat sich bei der Buchung von vier Flügen über ein Internetportal „verklickt“ und statt San Jose in den USA den Ort San Jose in Costa Rica gebucht. Diesen Irrtum bemerkte er erst beim Check-In. Das Landgericht München hat entschieden, dass der Reisende an diese Buchung gebunden ist, auch wenn in der Buchungsbestätigung kein nochmaliger Hinweis auf das gebuchte Reiseziel erfolgte. Urteil vom 17.06.2008. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr