DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

DRV-Jahrestagung: Mit dem E-Bike nach Salzburg -Zusätzliche Vorkongressreise ergänzt Angebot

Ab sofort ist die jetzt zusätzlich aufgelegte 4. Vorkongressreise im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung des Deutschen ReiseVerbandes (DRV) in Salzburg buchbar. Unter dem Motto Bike for The Planet haben Teilnehmer die Möglichkeit, praktizierte Nachhaltigkeit mit einem außergewöhnlichen Erlebnis zu verbinden und umweltfreundlich zum Branchenevent, das vom 14. bis 17. November in der Mozartstadt stattfindet, anzureisen. In vier Tagen – vom 11. bis 14. November – radeln die Teilnehmer auf E-Bikes von München über Wasserburg, Chiemsee und Berchtesgaden nach Salzburg. Bei der Reise mit Fahrrädern mit Elektromotor geht es aber nicht nur um Radfahren, sondern auch um Gesundheit, Ernährung, Natur und Umwelt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Gegenseitige Mitgliedschaft von DRV und OTDS: Für fortschrittliche Datenformate im Reisemarkt

Der Deutscher ReiseVerband (DRV) und der Verein zur Förderung eines offenen touristischen Datenstandards e.V. (OTDS e.V.) sind seit Anfang Juli 2013 Mitglied im jeweils anderen Verein bzw. Verband. Die gegenseitige Mitgliedschaft ist die logische Konsequenz des Kooperationsvertrags über eine engere Zusammenarbeit, den die beiden Organisationen auf der ITB 2013 unterzeichnet haben. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Inklusionspreis 2013: Gute Beispiele für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung gesucht

Breite Kooperation für Inklusionspreis 2013: UnternehmensForum verleiht Auszeichnung „Unternehmen fördern Inklusion“ gemeinsam mit der Antidiskriminierungsstelle des Bundes und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Dass Menschen mit Behinderung einen selbstverständlichen Platz in der Wirtschaft haben, wollen die Organisatoren des Wettbewerbs „Unternehmen fördern Inklusion“ zeigen. Zum zweiten Mal lobt das UnternehmensForum 2013 den Inklusionspreis aus, um gute Beispiele für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung öffentlich zu machen. In diesem Jahr wird der Preis gemeinsam mit der Antidiskriminierungsstelle des Bundes und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände vergeben. Schirmherr ist der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neu im Verband: Der DRV begrüßt MD Medicus Reise- und Tropenmedizin GmbH

Die MD Medicus Reise- und Tropenmedizin GmbH ist assoziiertes Mitglied (Säule E) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Die enge Verbundenheit zwischen dem Reisemedizinische Zentrum am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin (RMZ) von MD Medicus (Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.md-medicus.com) und dem Tropeninstitut mit Sitz im gleichen Gebäude, sichert kurze Wege, wenn es um ganz aktuelle Reiseinformationen, weiteren spezifischen Expertenrat oder um individuelle Expertisen zur Gesundheitsvorsorge und Risiken geht. Die zahlreichen Leistungen werden nochmals durch Angebote der zwölf Unternehmen der MD Medicus Gruppe umfangreich ergänzt. Nähere Einzelheiten zum Anbieter von Service- und Dienstleistungen für Gesundheitsmanagement sowie eine Übersicht über die kürzlich dem Branchenverband beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Mitgliedschaft, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

Termine & Fortbildungsangebote

DRV-Seminar zu Online Marketing und optimalem Webauftritt

Viele Unternehmen möchten heutzutage neue Kunden über das Internet akquirieren, ihre Vertriebswege ausweiten und gezielt auf sich aufmerksam machen. Wie sie dies erfolgreich erreichen können, erläutert Referent und Online-Marketing-Experte Christian Wenzel anhand von vielen Praxisbeispielen und Live-Darstellungen im DRV-Seminar „Online Marketing – So optimieren Sie Ihren Webauftritt und nutzen E-Mail Marketing erfolgreich“ am 19. September 2013 in Köln. Die Seminar-Teilnehmer erfahren, wie sie eine Homepage optimal gestalten und pflegen, wie sie erfolgreiches E-Mail-Marketing betreiben und welche rechtlichen Grundlagen sie beachten müssen. Alle Infos zum Seminar unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterbit.ly/DRV-Seminar_Online_Marketing. Profitieren Sie noch bis zum 8. August vom zehnprozentigen Frühbucherrabatt!

DSFT-Seminar „Erfolgreich als Spezialreiseveranstalter“ am 12. und 13. September in Berlin

Kreative Ideen, neue Zielgruppen und viel Engagement – nur so haben kleine und mittlere Reiseveranstalter eine Chance, sich von den „Giganten der Branche“ abzuheben. Im Seminar des Deutschen Seminars für Tourismus (DSFT) vom 12. bis 13. September 2013 in Berlin betrachten Experten den Veranstaltermarkt, zeigen Erfolg versprechende Strategien und erläutern, wie sich Reiseveranstalter richtig positionieren können. Das Seminar richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Reiseveranstalter sowie Existenzgründer der Tourismusbranche. Der Erfahrungsaustausch und die kollegiale Beratung stehen bei diesem Seminar im Vordergrund. Profitieren Sie vom zwanzigprozentigen Frühbucherrabatt! Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWeitere Informationen zum Seminar finden Sie unter diesem Link.

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Offener Brief an den internationalen Luftfahrtverband Iata: Änderung der Iata-Resolution 787 gefordert

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) hat einen offenen Brief an den Iata-Chef mit unterzeichnet, in dem eine Änderung der Iata-Resolution 787 - der Grundlage des Iata-Projekts "New Distribution Capability" (NDC) - gefordert wird. DRV-Präsident Jürgen Büchy betont in einer begleitenden Pressemitteilung, dass die Branche keine vagen Versprechen, sondern vielmehr Garantien brauche, dass NDC sich nicht zum Nachteil von Vertrieb und Airline-Kunden auswirkt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Geschäftsreisen: Professionelles Reisemanagement sorgt für gute Arbeitsbedingungen unterwegs

80 Prozent der Geschäftsführer, Führungs- und Fachkräfte in Deutschland finden es wichtig, auf Geschäftsreisen produktiv zu sein. Nach der Schnelligkeit der Verbindung ist dies für sie das zweitwichtigste Kriterium bei der Buchung. Doch jeder Dritte kümmert sich nur manchmal oder gar nicht darum, die Voraussetzungen für produktives Arbeiten auf Reisen zu schaffen, und verschenkt so wertvolle Arbeitszeit. Zu diesem Ergebnis kommt die Umfrage „Chefsache Business Travel 2013“ von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV). Professionelle Geschäftsreisebüros übernehmen die Reiseplanung und schaffen gemeinsam mit den Unternehmen die Grundlage dafür, dass Mitarbeiter sich auch unterwegs auf ihre Arbeit konzentrieren können. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aus dem Jahresbericht der Wettbewerbszentrale 2012: Verstöße von Reisebüros (Folge 3)

Die Wettbewerbszentrale macht wettbewerbswidriges Verhalten in der Wirtschaft publik. Auszugsweise veröffentlicht der Deutsche ReiseVerband (DRV) Beispiele aus dem jüngsten Jahresbericht der Bad Homburger Zentrale. Der dritte Auszug beinhaltet Verstöße von Reisebüros. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neuer Ausbildungsberuf ab August 2014: Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

Ab 1. August 2014 gibt es einen neuen Ausbildungsberuf, den Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement. Entstanden ist er aus den drei Berufen Bürokaufmann/-kauffrau, Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation und Fachangestellte/-r für Bürokommunikation. Diese drei bestehenden Ausbildunsgberufe wurden überarbeitet und im neuen Beruf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement zusammengeführt. Der Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement wird ab August 2014 angeboten. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Berlin mit dem Reisebus erkunden: Stadtplan "BusStop 2013/2014" für Busfahrer und Reiseveranstalter

VisitBerlin hat eine neue Auflage des BusStop-Stadtplans für Busfahrer und Reiseveranstalter herausgebracht. Der aktualisierte Stadtplan wird jährlich von der Berliner Marketingorganisation in Zusammenarbeit mit der IHK Berlin herausgeben und ist in deutscher und englischer Sprache erhältlich. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Leistungsumfang einer Reiseabbruchversicherung

Ein Reisender muss wegen eines Unfalls seine Schiffsreise abbrechen und möchte die Kosten für den Rest der Reise ersetzt haben. Die Reiseabbruchversicherung sieht in ihren Bedingungen vor, dass angetretene Reiseleistungen nicht erstattbar sind, weshalb die Versicherung die Zahlung verweigert. Zu Unrecht, wie das Landgericht Düsseldorf in seinem Urteil vom 25. Juli 2012 entschieden hat. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr