DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Ernst Hinsken MdB zur aktuellen Tourismuspolitik: Tourismusbeauftragter spricht auf der 58. DRV-Jahrestagung

Welche Impulse wird die Bundesregierung der Reisebranche im kommenden Jahr geben? Diese wirtschaftspolitisch besonders wichtige Frage im Hinblick auf das Superwahljahr 2009 wird ein Kernthema zum Auftakt der 58. DRV-Jahrestagung sein. Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung (TB) Ernst Hinsken MdB setzt damit auf dem zentralen Branchentreffen am 14. November 2008 in Budapest den bundespolitischen Akzent. Zum Auftakt der DRV-Jahrestagung wird TB Hinsken am Freitag, um 10.30 Uhr über politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen der Reisebranche sowie aktuelle Schwerpunkte der Regierungspolitik sprechen. 

Insbesondere im Vorfeld der Bundestagswahl gilt es, die politischen Ziele der aktuellen Bundesregierung und die Anforderungen der Reisebranche zu formulieren. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Klaus Laepple für weitere zwei Jahre als BTW-Präsident bestätigt

DRV-Präsident Klaus Laepple wurde auf der Mitgliederversammlung des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) am 14. Oktober 2008 für weitere zwei Jahre in seinem Amt als BTW-Präsident betätigt. Laepple steht dem Spitzenverband der Tourismuswirtschaft in Deutschland bereits seit 2002 vor. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Ecotrophea 2008: Alle Bewerber-Projekte jetzt online

Über 30 Bewerbungen aus 18 Ländern erhielt der Deutsche ReiseVerband (DRV) für die Ecotrophea 2008. Die Kurzporträts der diesjährigen Bewerberprojekte für die Internationale Umweltauszeichnung des DRV sind jetzt auf der Homepage des Branchenverbands im Fachbereich "Umwelt" hinterlegt. Welches Projekt mit der Ecotrophea 2008 geehrt wird, erfahren die Teilnehmer der DRV-Jahrestagung am 15. November 2008 bei der feierlichen Preisverleihung. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Mobilitätseingeschränkte Reisende: DRV-Protest gegen Infopflicht zeigt Wirkung

Der Protest des Deutschen ReiseVerbands (DRV) bei der Europäischen Union (EU) war erfolgreich: Reisebüros brauchen die EU-Flughäfen vorerst nicht über die speziellen Bedürfnisse von Fluggästen mit eingeschränkter Mobilität zu informieren. Es bestehen keine Einwände, dass deutsche Reisebüros und Reiseveranstalter weiterhin ausschließlich den Fluggesellschaften die Anforderungen der mobilitätseingeschränkten Reisenden mitteilen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DSFT: Erste Adresse für Weiterbildung im Tourismus

Die Veranstaltungen des Deutschen Seminars für Tourismus Berlin (DSFT) genießen in der Branche einen hervorragenden Ruf. Seit 1978 bietet die zentrale Einrichtung ein qualifiziertes Fort- und Weiterbildungsangebot, das sowohl von Leitern und Mitarbeitern örtlicher, regionaler und überregionaler Einrichtungen des Tourismus, des Bäderwesens und des Gastgewerbes als auch von Reiseveranstaltern und Reisebüros gern genutzt wird. In den vergangenen Jahren nahmen jährlich rund 2.000 Touristiker das umfangreiche und vielfältige Angebot von mehr als hundert Seminaren zur Fort- und Weiterbildung an. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Die Votingfrage zur Buchung von Veranstalter-Skireisen

Die Voting-Frage der vergangenen Woche lautete: "Die Wintersaison beginnt: Werden jetzt verstärkt Veranstalter-Skireisen gebucht?" Wahrscheinlich haben viele Verbraucher die zahlreichen Frühbucherangebote genutzt und ihren Skiurlaub schon längst gebucht. Das würde erklären, warum die Mehrzahl - über 70 Prozent - der Teilnehmer der wöchentlichen Abstimmung auf der DRV-Homepage mit "Nein" antwortete. 

In dieser Woche dreht sich die aktuelle Umfrage des DRV um: "Eigenveranstaltung im Reisebüro: Ein Umsatzbringer?" Machen Sie mit bei der Abstimmung auf der DRV-Homepage. Wir sind gespannt auf Ihre Wahl. Zu welchem Ergebnis die Voting-Teilnehmer gekommen sind, erfahren Sie im wöchentlich erscheinenden DRV-Newsletter. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Neu im Verband: Der DRV begrüßt das Reise-Informationsportal Smavel

Smavel ist neues Mitglied der konzernungebundenen Reisemittler (Säule A) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zum Reise-Informationsportal sowie eine Übersicht über die kürzlich beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Marktplatz, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

Aus den Fachbereichen

Vorsicht bei Einträgen in Ausstellerverzeichnisse anlässlich der ITB 2009

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) weist darauf hin, dass derzeit anlässlich der ITB 2009 an teilnehmende Unternehmen Angebote für Einträge in Ausstellerverzeichnisse versandt werden. Zum Teil wird darin der Eindruck vermittelt, es handele sich lediglich um die Aktualisierung eines schon bestehenden Eintrags. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Flughafen Hong Kong: Veränderte Sicherheitskontrollen

Der Hong Kong International Airport (HKIA) wird zum 3. November 2008 seine Sicherheitsmaßnahmen ändern. Darauf weist der Flughafen in einer aktuellen Pressemitteilung hin. Die Passagiere müssen künftig vor dem Betreten des Abflugbereichs ihre Reisedokumente und den Pass vorzeigen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neuregelung in der EU: Anhebung der Duty-Free-Beträge bei Einreise aus Drittstaaten

Die Wertgrenze für die Einfuhr von Waren bei der Einreise aus Drittländern in die Europäische Union (EU) wird zum 1. Dezember 2008 heraufgesetzt. Für Flug- und Seereisende beträgt der Schwellenwert statt 175 ab diesem Datum Euro 430 Euro. Für Einreisende via Landweg einschließlich inländischer Wasserstraßen beträgt die Wertgrenze statt 175 Euro, ab 1. Dezember 300 Euro. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Preisangabe im Reisekatalog

Ein Veranstalter weist in seinem Katalog einen Preis aus, zu dem noch Flughafenzu- und -abschläge in nicht festgelegter Höhe – aber höchstens jeweils 50 Euro – kommen können. Da die Reise nur über das Reisebüro buchbar ist, ist der genaue Preis dort zu erfragen. Das Oberlandesgericht Celle hat entschieden, dass unter bestimmten Voraussetzungen eine solche Preisangabe zulässig ist. Urteil vom 24. Januar 2008. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr