DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Weitere Top-Redner auf der DRV-Jahrestagung: Norbert Fiebig, Dr. Hans-Georg Häusel und Prof. Nick Lin-Hi

Das Programm für die diesjährige Jahrestagung des Deutschen ReiseVerbandes (DRV) ist nun komplett und die druckfrische Broschüre mit Inhalten und Details zum Programmablauf, den Referenten und den Reiseinformationen wird in diesen Tagen verschickt. Die Broschüre steht darüber hinaus auf der DRV-Website unter drv.de/aktuelles/drv-jahrestagung/salzburg-2013/programm.html zum Herunterladen zur Verfügung. Der Programmauszug ist Startet den Datei-Downloadunter diesem Link abrufbar. Zu den weiteren Höhepunkten – die ersten Redner hatte der DRV bereits vor kurzem veröffentlicht – zählen folgende Keynotes und Impulsvorträge: Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Davon profitieren Umwelt und Gesellschaft: Reisebranche sucht beispielhafte und innovative Projekte

Anlässlich der „Deutschen Aktionswoche Nachhaltigkeit“ des Rats für Nachhaltige Entwicklung (Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.aktionswoche-nachhaltigkeit.de) vom 15. bis 21. Juni 2013 macht der Deutsche ReiseVerband (DRV) auf die internationale DRV-Auszeichnung für Umweltschutz und soziale Verantwortung im Tourismus aufmerksam. Der Branchenverband der Touristik sucht und prämiert alljährlich Nachhaltigkeitsprojekte im Tourismus und zeichnet sie mit der EcoTrophea aus. Gesucht werden umweltschonende Mobilitätskonzepte für Tourismusregionen, Beispiele für soziales Engagement in Urlaubsländern oder Maßnahmen, die helfen das natürliche und kulturelle Erbe in Reiseländern zu bewahren. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

"Die Welt" veröffentlicht Sonderpublikation „Natur erleben“: Vergünstigte Anzeigenpreise für DRV-Mitglieder

Der unabhängige Verlag Mediaplanet veröffentlicht am Donnerstag, 29. August 2013, in der Vollauflage der Tageszeitung "Die Welt" eine zwölfseitige Themenpublikation mit einer Auflage von über 229.000 Exemplaren zum Thema „Natur erleben“. Beleuchtet werden in redaktionellen Beiträgen unter anderem wie sich auf Reisen die Schönheit der Natur erleben lässt - ob beim Aktivurlaub in den Bergen, auf hoher See mit dem Kreuzfahrtschiff, auf zwei oder vier Rädern oder in weiter Ferne. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neu im Verband: Der DRV begrüßt MB Fincavermittlung

MB Fincavermittlung ist Mitglied der mittelständischen Reisemittler (Säule A) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Die Münchner Agentur MB Fincavermittlung (Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.mallorcasfincas.de) hat sich auf die Vermittlung von ausgesuchten Feriendomizilen auf der Baleareninsel Mallorca spezialisiert. Die Objekte werden von Mitarbeitern der Agentur persönlich ausgewählt und regelmäßig auf Qualität und Sicherheit überprüft. Nähere Einzelheiten zum Vermittler von Feriendomizilen auf Mallorca sowie eine Übersicht über die kürzlich dem Branchenverband beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Mitgliedschaft, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

Termine & Fortbildungsangebote

Erfolgreich und zielgerichtet weiterbilden: DRV Service startet mit 17 Fachseminaren ins neue Halbjahr

Im September ist es wieder soweit: Dann startet die DRV Service GmbH, die Dienstleistungstochter des Deutschen ReiseVerbandes (DRV), mit neuen Fachseminaren ins zweite Halbjahr 2013. Insgesamt können Touristiker unter 17 Fortbildungsangeboten aus den Bereichen BWL, Kreuzfahrten, Marketing, Recht, Social Media, Steuern und Vertrieb wählen. An den Seminaren in Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München können zehn bis maximal 25 Touristiker teilnehmen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Geschäftsreisen: Unternehmen achten zu wenig auf die Balance von Zeit und Kosten

Deutschlands Geschäftsreisende haben klare Prioritäten: 58 Prozent achten bei der Buchung meist auf die schnellste Verbindung, 31 Prozent tun dies sogar immer. Zeit ist damit das wichtigste Kriterium – noch vor hoher Produktivität, persönlichen Präferenzen und Komfort. Erst an fünfter Stelle folgt der Preis: Für nur 14 Prozent ist er immer ausschlaggebend, für 39 Prozent bei den meisten Buchungen. Zu diesem Ergebnis kommt die Umfrage „Chefsache Business Travel 2013“ von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV). Experten empfehlen, sich bei der Reiseplanung nicht zu sehr auf ein Kriterium zu fokussieren, sondern ein Gleichgewicht herzustellen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

EU-Kommission startet Ausschreibung für Kooperationsprojekte im grenzüberschreitenden Tourismus

Ziel der Ausschreibung der EU-Kommission ist es, regionale und nationale Maßnahmen zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und gemeinsamen Initiativen zur Gestaltung innovativer transnationaler Produkte in den Bereichen Kulturtourismus und / oder industrieller Tourismus zu unterstützen. Einsendeschluss für die Projektvorschläge ist der 31. Juli 2013. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Sonderpublikationzum Thema Business Travel in der FAZ erschienen

Der unabhängige Verlag Mediaplanet hat am 13. Juni 2013 eine Sonderpublikation zum Thema „Business Travel" veröffentlicht, die der Tageszeitung „Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) beigelegt wurde. Stefan Vorndran, Vorsitzender des DRV-Ausschusses Business Travel, ist in der Publikation mit einem Beitrag zum Thema "Geschäftsreisen sind wichtiger Faktor für die Arbeitgeberattraktivität" vertreten. Ziel der Beilage war es, der Branche eine zusätzliche Plattform zu bieten, um ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen und auf Innovationen und Entwicklungen im Geschäftsreisemarkt hinzuweisen. Die komplette Sonderpublikation steht Interessenten unter dem folgenden Link zum Downlod zur Verfügung: http://doc.mediaplanet.com/all_projects/12303.pdf

Das Rechtsurteil: Streikankündigung als außergewöhnlicher Umstand

Die Reisenden buchten bei der Fluggesellschaft einen Flug von Frankfurt am Main nach Miami und zurück. Der Rückflug war für den 23. Februar 2010 vorgesehen. Für den Zeitraum vom 22. bis 25. Februar 2010 wurde von der Pilotenvereinigung Cockpit ein Streik angekündigt. Die Beklagte annullierte daraufhin am 19. Februar 2010 den Rückflug und flog die Reisenden erst am 1. März 2010 zurück. Diese fordern eine Ausgleichszahlung in Höhe von 600 Euro. Der Bundesgerichtshof hat jedoch festgestellt, dass die Streikankündigung einen außergewöhnlichen Umstand darstellt. Urteil vom 21. August 2012. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr