DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

DRV bietet vergünstigte ITB-Eintrittskarten: 16 Euro Ersparnis für Mitarbeiter von DRV-Mitgliedsunternehmen

DRV-Mitglieder sparen kräftig Geld: Auch in diesem Jahr gibt es für Mitarbeiter aus Mitgliedsunternehmen des Deutschen ReiseVerbands (DRV) wieder ermäßigte Eintrittskarten zur ITB Berlin. Der Branchenverband und die Messe Berlin haben hierzu eine Vereinbarung über Sonderkonditionen geschlossen. Statt des regulären Eintrittspreises von 46 Euro zahlen DRV-Mitglieder nur 30 Euro. Die personalisierten Dauerkarten gelten für den gesamten Messezeitraum von Mittwoch, 9. März, bis Sonntag 13. März 2011. Die ermäßigten ITB-Eintrittskarten können online beim DRV bestellt und erworben werden. Auf der Homepage unter www.drv.de und dem Stichwort 'ITB-Tickets' registrieren Interessenten die Kontaktdaten des DRV-Mitgliedunternehmens. Nach Prüfung der Daten durch den DRV werden die personalisierten Tickets erstellt und können bei Zahlung per Kreditkarte direkt ausgedruckt werden. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Antrittsbesuch im politischen Berlin: DRV-Präsident Büchy im Dialog mit den Tourismuspolitikern

Der vor kurzem neugewählte Präsident des Deutschen ReiseVerbands (DRV), Jürgen Büchy, war in dieser Woche zu Antrittsbesuchen bei den Tourismuspolitikern in Berlin eingeladen. Sowohl dem Tourismusausschuss des Bundestags als auch dem Tourismusbeauftragten der Bundesregierung – dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Ernst Burgbacher MdB – sowie der Arbeitsgruppe Tourismus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion erläuterte Büchy seine Ziele und aktuelle Projekte des Verbands. DRV-Präsident Büchy wies in den Gesprächen insbesondere auf sein Vorhaben hin, die Kommunikation und die Transparenz in Bezug auf die Arbeit des Verbandes verbessern zu wollen. Auch eine strukturelle Reform des Verbandes sei angedacht, so Büchy. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neue Seminare für Touristiker von DRV Service GmbH: Mehr wissen über Reiserecht und Facebook

Mit spannenden Themen wartet der Seminarkalender der DRV Service GmbH, der Tochtergesellschaft des Deutschen ReiseVerbands, im kommenden Monat auf: Erstmals findet das zweiteilige „Social Media“ Seminar rund um Facebook, Twitter und Co in München statt und macht Touristiker fit für den Umgang mit dem Web 2.0. Aufgrund der hohen Nachfrage bietet die DRV Service GmbH gemeinsam mit der Touristik Assekuranzmakler Service GmbH (TAS) an insgesamt vier Terminen das bewährte „Reiserechtsseminar für Touristiker“ an. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Ausschuss für Tourismus im Bundestag: DRV-Präsident gibt Auskunft zu Tunesien

Der Informationsdienst "Heute im Bundestag (hib)" berichtet aktuell über die Sitzung des Tourismusausschuss des Deutschen Bundestags. Ausführlich wurde über das Thema Tunesien gesprochen. So schreibt der Infodienst, dass sich in Tunesien nur noch wenige deutsche Touristen befinden. Alle Deutschen, die zurückkehren wollten, hätten dies inzwischen getan, erläuterte die Regierung am Mittwoch in einer Sitzung des Tourismusausschusses. Die deutschen Reiseveranstalter hätten mit 35 Sonderflügen mehr als 7.000 Urlauber zurückgeholt. Der neu gewählte Präsident des Deutschen ReiseVerbandes (DRV), Jürgen Büchy, lobte in der Sitzung, die Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt habe ”vorzüglich funktioniert“. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Über 30 Sonderflüge bringen Urlauber zurück: Veranstalter flogen Urlauber aus Tunesien aus

Sicherheit geht vor: Die im Deutschen ReiseVerband (DRV) organisierten Reiseveranstalter haben am Wochenende ihre Gäste mit über 30 Sonderflügen von Tunesien nach Deutschland ausgeflogen. Am Samstag konnten bereits fast alle der 8.000 Urlauber, die nach Hause reisen wollten, mit den Sonderflügen nach Deutschland gebracht werden. Am Sonntag starteten auch die restlichen rund 1.000 Veranstaltergäste, so dass am Sonntagabend (16.1.) alle Urlauber der deutschen Reiseveranstalter wohlbehalten in ihrer Heimat gelandet sind. Mehrere hundert Urlauber haben sich trotz der unübersichtlichen Lage in dem Land entschieden, auf eigenes Risiko ihren Urlaub fortzusetzen. Vorerst (mindestens bis zum Ende der Woche, zum Teil auch schon bis zum 14. Februar) werden von den meisten Reiseveranstaltern keine Reisen in das nordafrikanische Mittelmeerland angeboten. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Schiffspassagierrechte: Erfolg für die Branche durch DRV- und Ectaa-Lobbyarbeit

Durch gemeinsame Lobbyarbeit des DRV und seines europäischen Dachverbandes Ectaa konnte erreicht werden, dass Kreuzfahrtpassagiere keinen Anspruch auf Rückerstattung oder anderweitige Beförderung im Falle einer Verspätung oder Annullierung haben, da sie bereits den Schutz der Pauschalreiserichtlinie genießen. Mehr im DRV-Mitgliederrundschreiben. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Bulgarien-Reisende müssen mit Kontrollen rechnen: Warnung vor Maul- und Klauenseuche

In der Region Burgas im Südosten Bulgariens wurde im Januar 2011 bei drei erlegten Wildschweinen die Maul- und Klauenseuche nachgewiesen. Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) fordert daher Bulgarienreisende auf, besondere Vorsichtsmaßnahmen walten zu lassen, um eine Einschleppung der Tierseuche nach Deutschland zu verhindern. Deutsche Urlauber müssen mit Kontrollen an bulgarischen und deutschen Flughäfen rechnen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Kündigung wegen privater E-Mails

Ein Arbeitnehmer schreibt und erhält während seiner Arbeitszeit an verschiedenen Tagen eine Vielzahl von privaten E-Mails. Die Arbeitgeberin, die die private Nutzung des dienstlichen E-Mail-Systems nicht ausdrücklich schriftlich gestattet, sondern lediglich geduldet hat, kündigt daraufhin das Arbeitsverhältnis außerordentlich. Das Landesarbeitsgericht Niedersachsen hat die Wirksamkeit der Kündigung festgestellt. Urteil vom 31. Mai 2010. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr