DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Jahrestagung umweltschonend gestalten: DRV informiert über konkrete Maßnahmen und Zielsetzung

„Vergangenes Jahr haben wir über das Thema Nachhaltigkeit diskutiert, in diesem Jahr wollen wir zahlreiche Maßnahmen im Rahmen der DRV-Jahrestagung umsetzen“, erklärt Jürgen Büchy, Präsident des Deutschen ReiseVerbandes (DRV), das Ziel einer möglichst umweltschonenden und klimafreundlichen Tagung. Der Verband will die Umweltbelastungen seines Branchentreffs so gering wie möglich halten und wird bei der Organisation und Vorbereitung der Tagung bereits zahlreiche umweltschonende Maßnahmen berücksichtigen. Da sich jedoch nicht immer alle CO2-Emissionen einer Veranstaltung, die z.B. durch die Anreise oder das Catering entstehen, gänzlich vermeiden lassen, besteht bei unvermeidbaren Treibhausgasen die Option, Klimaschutzprojekte zu unterstützen. Beim CO2-Ausgleich zur DRV-Jahrestagung 2013 werden unvermeidbare Emissionen mit der Unterstützung eines Klimaschutzprojektes in Costa Rica kompensiert. Beim Klimaschutzprojekt der BaumInvest GmbH in Costa Rica werden ehemals extensiv genutzte Viehweiden mit verschiedenen Edelhölzern nach ökologischen Maßstäben wieder aufgeforstet. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Voller Erfolg der Auftaktveranstaltung: Erste DRV-NetzWerkstatt in Gütersloh erntete viel Beifall

Rund 30 erfahrene Führungskräfte waren der Einladung zur Auftaktveranstaltung der DRV-NetzWerkstatt beim Gastgeber Mohn Media, einem Teil des Bertelsmann-Unternehmensbereichs Arvato in Gütersloh, gefolgt. „Die Teilnehmer waren begeistert vom interaktiven Format“, fasst Claudia Freimuth, Teamleiterin der DRV-NetzWerkstatt, die Stimmung auf der Veranstaltung vergangenen Donnerstag und Freitag zusammen. „Viele waren erstaunt, wie viel Inspiration und neue Ideen sie in der kurzen Zeit für ihr Geschäft gewinnen konnten.“ Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

DRV präsentiert sich und seine Stärken auf der Fachmesse Travel Expo in Köln

Alles über den Branchenverband, seine Aufgaben, Ziele und Stärken: Am 24. und 25. September 2013 präsentiert sich der Deutsche ReiseVerband (DRV) auf der Fachmesse Travel Expo im Rahmen des fvw-Kongresses in Köln und stellt Interessierten vielfältige Informationen zur Verbandsarbeit zur Verfügung. Interessenten finden den DRV-Stand H1 auf der Travel Expo, die parallel zum fvw-Kongress im Staatenhaus am Rheinpark stattfindet.

Neue Ausgabe des SympathieMagazins: "Kuba verstehen"

Jenseits von Tabak, Rum und Meeresrauschen – "Kuba verstehen" zeigt eine Karibikinsel mit vielen Facetten und Gesichtern, die ihren ganz eigenen Rhythmus pflegt. Wie man als Sandwichverkäufer Erfolg hat, warum kubanische Jugendliche nach Deutschland möchten und was sich in Havannas Kulturszene tut – all das und mehr erfährt man im neuen SympathieMagazin "Kuba verstehen". Dass Kuba nach wie vor einen besonderen Reiz auf seine Besucher ausübt, liegt nicht nur an seinen Stränden, den Zigarren, der Musik und dem berühmten Rum, sondern vor allem an den Kubanern. Doch nicht alles auf Kuba hat Postkartencharakter – das Leben ist immer noch hart und entbehrungsreich. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

FAZ-Sonderpublikation zu Geschäftsreisen: DRV-Mitglieder profitieren von Sonderkonditionen bei Anzeigen

Der unabhängige Verlag Mediaplanet veröffentlicht am 4. Dezember 2013 eine Sonderpublikation zum Thema „Business Travel", die in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) erscheinen wird. Die Ausgabe soll über wichtige Aspekte bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Geschäftsreisen sowie über neue Trends und Modelle in diesem Segment informieren und Lösungsansätze vorstellen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neu im Verband: Der DRV begrüßt TMC-Tourism Marketing Communication

Das Unternehmen Tourism Marketing Communication (Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tmc-agentur.de) wurde 1999 gegründet und unterstützt Kunden aus aller Welt als klassische Repräsentanz auf dem deutschsprachigen Markt. Aufgrund langjähriger Erfahrung, vielfältigen Kontakten und kompetenten Partnern in verschiedenen Zielgebieten kann TMC seine Kunden bei ihren Anfragen von individuellen Privatreisen, Gruppen & Incentives bis hin zu Produktpräsentationen unterstützen. TMC-Tourism Marketing Communication ist assoziiertes Mitglied (Säule E) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zur Repräsentanz für internationale Destination Management Companies sowie eine Übersicht über die kürzlich dem Branchenverband beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Mitgliedschaft, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

Termine & Fortbildungsangebote

DRV-Seminar: „Study of man© Mit Menschenkenntnis besser verkaufen“

Die Beziehungsintelligenz eines jeden einzelnen Mitarbeiters ist, neben seinen Verhaltensweisen und seinen Kompetenzen, die Grundlage für jeden langfristigen Unternehmenserfolg. Im DRV-Seminar mit Referentin Annegret Naumann, die als qualifizierte Trainerin und psychologische Beraterin bei der Axanthos Pro Akademie tätig ist, erfahren die Teilnehmer, wie ihnen Menschenkenntnis bei der Kundenansprache hilft. Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter, Inhaber und Führungskräfte von Reisebüros, touristischen Leistungsträgern und Reiseveranstaltern, die mehr Erfolg in der Akquise und mehr Umsatz im Verkauf erreichen wollen. Das Seminar „Study of man© Mit Menschenkenntnis besser verkaufen“ findet am 5. November in Köln statt. Alle Infos unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterbit.ly/DRV_Seminar-Study_of_man

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

32. Tag der Bustouristik: Keynote von DRV-Präsident Jürgen Büchy

"Stationär, online, mobil – Vertrieb von Busreisen optimieren" lautet das Motto des 32. Tags der Bustouristik am 25. November 2013 im Europa-Park Rust. DRV-Präsident Jürgen Büchy wird in seiner Keynote das Thema "Vertrieb von Reisen – heute und morgen" erörtern. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Kostenlose DRV-Stellenbörse nutzen: Die Suche nach Touristik-Azubis für 2014 hat begonnen

Kaum hat das Ausbildungsjahr 2013 begonnen, schon startet die Suche nach Interessenten für die Ausbildung zur Tourismuskauffrau/ zum Tourismuskaufmann im kommenden Jahr. Der Deutsche ReiseVerband (DRV) bietet Tourismusunternehmen hierfür auf der DRV-Website Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tourismus-azubi.de eine Stellenbörse, in der diese sowohl Ausbildungsplätze für Azubis als auch Praktikumsplätze kostenfrei einstellen und bewerben können. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV rät: SEPA-Umstellung aufmerksam verfolgen

Vor kurzem hat der DRV seine neue Informationsbroschüre „SEPA für Reisemittler“ vorgestellt. Darin finden DRV-Mitglieder die wichtigsten Informationen und Hinweise auf Änderungen bezüglich der SEPA-Umstellung im Februar 2014. DRV-Mitglieder können den Leitfaden mit wichtigen Hinweisen zu SEPA auf der Website des Branchenverbandes Fachbereich Betriebswirtschaft (drv.de/fachthemen/betriebswirtschaft.html) abrufen. Im nachstehend hinterlegten Mitgliederrundschreiben vom 13. September gibt der DRV weitere Hinweise, was im Zuge der SEPA-Umstellung unbedingt zu beachten ist. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Wettbewerbswidrigkeit eines formularmäßig aufgemachten Angebotsschreibens für einen Branchenbucheintrag

Ein Unternehmen, das im Internet Branchenverzeichnisse zur Verfügung stellt, versandte formularmäßig gestaltete Werbeschreiben an Gewerbetreibende. In den Werbeschreiben wurden die Gewerbetreibenden aufgefordert, zur Aufnahme in das Branchenverzeichnis im Internet, bei Annahme des Angebotes die Unternehmensdaten zu überprüfen und den Eintragungsauftrag zurückzusenden. Die Klägerin, die bundesweit das Branchentelefonbuch „Gelbe Seiten“ herausgibt, ist der Auffassung, der Versand derartiger Schreiben sei wettbewerbswidrig, da die Adressaten über den tatsächlichen Inhalt des Anschreibens getäuscht würden. Sie klagt auf Unterlassung. Zu Recht, wie der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 30. Juni 2011 festgestellt hat. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr