DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Neue DRV-Politikthemen mit Forderungen an die Bundesregierung: Reisebranche in der Krise stärken

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) ruft die neue Bundesregierung auf, das touristisch bedeutende Segment der Auslandsreisen zu unterstützen. Es sichert neben dem Deutschlandtourismus tausende von Arbeitsplätzen bei deutschen Reiseanbietern. „Zu Recht verweist der schwarz-gelbe Koalitionsvertrag auf die Wachstumspotentiale der Branche und hebt den Stellenwert des Deutschlandtourismus heraus, doch er lässt den Outgoing-Tourismus als zentrales Standbein der Reiseanbieter weitestgehend unerwähnt“, kritisiert DRV-Präsident Klaus Laepple in der jetzt veröffentlichten neuen Ausgabe der DRV-Politikthemen. Darin informiert der Branchenverband die Entscheider in der Politik – darunter Parlamentarier, Ministerien auf Landes- und Bundesebene sowie Europaabgeordnete in Brüssel – und Medien über aktuelle Themen der Reisebranche und stellt die Positionen des Verbandes sowie Forderungen an die Politik vor. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

L'tur wird neues Mitglied im DRV: Branchenverband gewinnt Last-Minute-Veranstalter

L’tur wird Mitglied im Deutschen ReiseVerband (DRV): Zum 1. November 2009 ist der Last-Minute-Veranstalter dem DRV beigetreten. Damit repräsentiert der Branchenverband inzwischen weit über 80 Prozent des Umsatzvolumens der deutschen Touristik. Der europäische Marktführer für Kurzfristreisen erzielte 2008 mit 753.000 Kunden einen Umsatz in Höhe von 351 Millionen Euro. Insgesamt reisten bereits über acht Millionen Gäste mit dem Veranstalter aus Baden-Baden. Die TUI Travel PLC ist mit 70 Prozent an der L’tur Tourismus AG beteiligt, L‘tur-Gründer Karlheinz Kögel hält 30 Prozent. Der Last-Minute-Spezialist wird künftig der Interessenvertretung mittelständischer Reiseveranstalter im DRV (Säule C) angehören. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV-Vizepräsident Hans Doldi appelliert an die Politik: „Mittelstand braucht Entlastungen“

„Womit der Mittelstand wieder in Fahrt kommt“– unter diesem Titel diskutierten auf dem diesjährigen 13. Tourismusgipfel Branchenvertreter mit der Politik. Hans Doldi, Vizepräsident des Deutschen ReiseVerbands (DRV), forderte auf dem vom Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) am Montag, den 16. November veranstalteten Branchentreffen in Berlin von der neuen Bundesregierung ein klares Programm für Wachstum und finanzielle Entlastungen – besonders für den Mittelstand. Denn, so Doldi, gerade die Reisebranche und besonders das Segment der Reisebüros und Reiseveranstalter seien deutlich mittelständisch geprägt. Über 2,8 Millionen Menschen arbeiten in Deutschland in der Tourismusbranche, davon über 74.000 bei Reisebüros und Reiseveranstaltern. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Pädagogen trafen sich zur 32. DRV-Berufs- und Fachschullehrertagung in Berlin

Die diesjährige zentrale Fortbildungsveranstaltung des Deutschen ReiseVerbands (DRV) für Pädagogen mit Schwerpunkt Tourismus stieß auf großes Interesse: Rund 130 Teilnehmer informierten sich am vergangenen Wochenende in Berlin in Vorträgen und Workshops über aktuelle lehrplan- und branchenrelevante Themen. Unter der Leitung des Vorsitzenden des DRV-Ausschusses Berufsaus- und Fortbildung Hans Doldi, standen die Themen Stadtmarketing, Marketing von Touristikunternehmen, Reiseschutz, Geschäftsreise, Bahn, Reise- und Tourismusrecht, Beschwerdemanagement, Nachhaltigkeit im Tourismus, Klimawandel und Umweltschutz auf dem Programm. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV: Der Lobby-Partner im Tourismus - Fachmagazin listet die wichtigsten Interessenvertretungen auf

Die Lobbyarbeit auf Bundesebene ist eine der Kernaufgaben des Deutschen ReiseVerbands (DRV). Jetzt liegt es schwarz auf weiß vor: Der Branchenverband für die Touristik gehört bundesweit zu den rund 200 wichtigsten politischen Interessengruppen. Das deutsche Fachmagazin „politik&kommunikation“ aus dem Helios Media Verlag in Berlin hat ein neues Nachschlagewerk mit dem Titel „Die 215 wichtigsten politischen Interessenvertretungen“ herausgebracht. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

59. DRV-Jahrestagung: Tipps zu Verhaltensregeln in Ägypten

Andere Länder, andere Sitten: Damit die diesjährige DRV-Jahrestagung auch garantiert ein Erfolg wird, ist es ratsam, beim Aufenthalt im diesjährigen Gastgeberland Ägypten einige Verhaltensregeln zu beachten. So ist es beispielsweise nicht ratsam, als Business-Outfit schwarze Anzüge zu wählen, da diese nur auf Beerdigungen getragen werden. Frauen sollten – wie in allen islamischen Ländern – möglichst wenig Haut zeigen. Was es noch alles zu beachten gibt, hat die Fachzeitschrift Biz Travel zusammengestellt, die auf der Homepage unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.biztravel.de in der Rubrik Reisetipps abrufbar sind.

Mit der Willy Scharnow-Stiftung China entdecken: Anmeldeschluss ist der 30. November 2009

Vom 18. bis 25. Februar 2010 bietet sich für Mitarbeiter von Reisebüros und Reiseveranstaltern eine seltene Gelegenheit: Die Willy Scharnow-Stiftung lädt  ein zu einer Informationsreise in das ferne und geheimnisvolle China. Die Teilnehmer lernen sowohl das pulsierende Shanghai als auch das Yangtze-Delta kennen. In den Teilnahmekosten von 699 Euro ist der Flug ab/bis Frankfurt am Main enthalten. Rail&Fly-Tickets sind kostenlos zubuchbar. Anmeldungen sind nur noch bis zum 30. November 2009 möglich Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWeitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie unter diesem Link.

Hinweis der Redaktion: Nächste Ausgabe des DRV-Newsletters am 10. Dezember 2009

Liebe Leserinnen und Leser, bitte beachten Sie folgenden Hinweis der Redaktion: Die nächste Ausgabe des DRV-Newsletters erscheint wegen der bevorstehenden DRV-Jahrestagung, die vom 3. bis 5. Dezember in Ägypten stattfindet, erst wieder am 10. Dezember 2009. Darin werden wir Sie aktuell über die Themen des Branchenevents informieren.

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Lenk- und Ruhezeiten für Busfahrer: Modifizierte 12-Tage-Regelung tritt am 4. Juni 2010 in Kraft

Die EU-Verordnung 1073/2009 über gemeinsame Regeln für den Zugang zum grenzüberschreitenden Personenkraftverkehrsmarkt und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 561/2006 (das sogenannte Straßenverkehrspaket) wurde am 14. November 2009 im Amtsblatt der Europäischen Kommission veröffentlicht. Unter anderem beinhaltet die Verordnung die modifizierte 12-Tage-Regelung für den grenzüberschreitenden Busverkehr. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Woche der Kreuzfahrt 2010: Ab 1. Dezember 2009 können Reisebüros sich online anmelden

Mit verbesserten Leistungen und Services für die Reisebüros, optimierter Endverbraucherwerbung und einem neuen zeitlosen Kreuzfahrtmagazin geht die Woche der Kreuzfahrt 2010 an den Start. Für die dritte Runde der Branchenkampagne können sich die Reisebüros ab 1. Dezember auf der Homepage der Kreuzfahrtwoche anmelden. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Haftung für Gepäckschäden

Die Fluggesellschaft haftet nicht für eine aus dem aufgegebenen Gepäck verloren gegangene Brille. Urteil des Amtsgerichts Charlottenburg vom 8. September 2009. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr