DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

EU-Pauschalreiserecht auf dem Prüfstand: Branche begrüßt Schritt zu mehr Wettbewerbsgleichheit – befürchtet aber zusätzliche Belastungen

Die Europäische Kommission hat vor Kurzem ihren Vorschlag zur Revision des für die Reisebranche wichtigsten EU-Gesetzes vorgestellt. „Kunden in Deutschland sind bereits heute bei der Buchung von Pauschalreisen hervorragend abgesichert. Änderungsbedarf sehen wir deshalb nur in Bezug auf die Einbindung bestimmter Online-Buchungen, die bislang von dem Gesetz nicht erfasst werden“, kommentiert der Präsident des Deutschen ReiseVerbandes (DRV), Jürgen Büchy, den von der EU-Justiz-Kommissarin Viviane Reding vorgestellten Vorschlag zur Überarbeitung der EU-Pauschalreiserichtlinie. Dies betrifft Kunden, die z.B. online über verlinkte Websites durch einen Buchungsprozess hindurch geführt werden, bis sie sich eine komplette Reise zusammengestellt haben. „Die Aufnahme dieses Segments in die Anwendung der Richtline soll für mehr Wettbewerbsgleichheit in der Branche sorgen und dem Verbraucherschutz dienen“, erläutert Büchy. In diesem Sinne ist der Vorschlag der EU-Kommission nach Einschätzung des DRV eine gute Grundlage für das nun beginnende Gesetzgebungsverfahren. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Staatssekretär Burgbacher: Erfolgreiche Unternehmensnachfolge sichert Arbeitsplätze und Know-how

Die Unternehmensnachfolgebörse www.nexxt-change.org bringt erfahrene Unternehmer und potenzielle Nachfolger zusammen. Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag für einen erfolgreichen Nachfolgeprozess. So lautet das zusammenfassende Ergebnis des Evaluationsberichts der Rambøll Management Consulting GmbH, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und mit finanzieller Unterstützung der KfW Bankengruppe die Effizienz, Effektivität und Nutzerfreundlichkeit des Internetportals analysierte. Rund 70 Prozent der erfolgreichen Unternehmens-Übergeber und -Übernehmer sind der Meinung, dass sie nur mittels nexxt-change einen passenden Nachfolger bzw. ein Unternehmen zur Fortführung finden konnten. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Termine & Fortbildungsangebote

DRV-Seminar „Social Media im Reisebüro – Eine Do-it-yourself Anleitung“

Soziale Netzwerke spielen eine immer größere Rolle bei der Reiseplanung und Buchung. Im DRV-Seminar „Social Media im Reisebüro – Eine Do-it-yourself Anleitung“, am 12. September in Bad Homburg bei Frankfurt, lernen die Teilnehmer, worauf es bei der Nutzung von sozialen Medien ankommt. Gemeinsam mit der erfahrenen Referentin des Amadeus Germany Training Teams, Kerstin Günther, entwickeln die Seminarteilnehmer zum Beispiel Strategien, wie sie Kunden zu Fans machen und neue Fans gewinnen können, sie erhalten einen Überblick über die Rahmenbedingungen sowie die Kosten von Social Media. Zudem entwickeln sie einen eigenen Konzeptbaustein für den Facebook-Auftritt ihres Reisebüros und erfahren an einem konkreten Beispiel, wie sie einfach und effizient einen professionellen Social-Media-Auftritt mit Hilfe geeigneter Tools gestalten können. Bei Anmeldung bis zum 1. August profitieren Interessierte von einem zehnprozentigen Frühbucherrabatt! Alle Infos zum Seminar unter: Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterbit.ly/DRV_Seminar-Social_Media_Reisebuero

Aus den Fachbereichen

Griechenland: Senkung des Mehrwertsteuersatzes im Gastronomiegewerbe von 23 auf 13 Prozent

Die Griechische Zentrale für Fremdenverkehr teilt mit, dass der griechische Ministerpräsident, Herr Antonios Samaras, am 17. Juli 2013 in einer Fernsehansprache die Reduzierung des Mehrwertsteuersatzes im Gastronomiegewerbe von 23 auf 13 Prozent angekündigt hat. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Umstellung auf SEPA-Verfahren: Kostenlose Informationsveranstaltung am 11. September in Frankfurt

Der Countdown läuft: Am 1. Februar 2014 tritt das SEPA-Verfahren in Kraft, das eine Umstellung des Zahlungsverkehrs mitbringt. Die bekannten deutschen Zahlverfahren (Überweisung und Lastschrift) bei Euro-Transaktionen innerhalb der EU und einiger Drittstaaten werden abgeschafft und durch einheitliche SEPA-Verfahren (Single Euro Payments Area) ersetzt. Den Banken und Unternehmen bleibt nur noch knapp ein halbes Jahr Zeit, um alle SEPA-Anforderungen in ihre eigenen Geschäfts- und IT-Bereiche zu integrieren. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

EU-Richtlinie über alternative Streitbeilegung / EU-Verordnung über Online-Streitbeilegung

In seinem Mitglieder-Rundschreiben vom 16. Juli 2013 erläutert der DRV, welche Konsequenzen sich aus der EU-Richtlinie über alternative Streitbeilegung sowie aus der EU-Verordnung über Online-Streitbeilegung für die Branche ergeben. Sowohl die EU-Richtlinie als auch die EU-Verordnung wurden am 18. Juni im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

BDA sucht Praxisbeispiele: Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) erstellt einen Leitfaden für Unternehmen zum Thema Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung und gesundheitlichen Einschränkungen. Hierzu bittet die BDA Unternehmen um Zusendung von Praxisbeispielen bis zum 31. Juli 2013. Der Deutsche ReiseVerband (DRV) engagiert sich seit vielen Jahren in der Bildungspolitik und ist Mitglied im BDA/BDI-Fachausschuss Bildung. Als Branchenverband unterstützt der DRV die Initiative der BDA, die mit dem Leitfaden einen wichtigen Beitrag leistet, um Menschen mit Behinderung in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Europathemen des DRV: Aktueller Stand bei der Revision der EU-Pauschalreiserichtlinie

In regelmäßigen Abständen informiert der DRV seine Mitglieder über die aktuellen Themen auf europäischer Ebene, die Auswirkungen auf die deutsche Reisebranche haben. Sie erhalten den aktuellen Stand z. B. über den Vorschlag der Europäischen Kommission zur Revision der Pauschalreiserichtlinie. Die Europäische Kommission hat hierzu vor kurzem ihren Vorschlag vorgelegt, der nun an das Europäische Parlament und den Rat ins Gesetzgebungsverfahren überwiesen wird. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Deutsche Bahn informiert: Verlängerung Interimsfahrplan für Strecke zwischen Berlin - Hannover

Die Aufräum- und Instandsetzungsmaßnahmen an der von Hochwasserschäden betroffenen Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Berlin und Hannover haben begonnen, gleichzeitig werden umfangreiche Unter­suchungen des Bahndamms und der Fahrbahn vorbereitet. Betroffen ist ein fünf Kilometer langer Streckenabschnitt zwischen Stendal und Rathenow. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aus dem Jahresbericht der Wettbewerbszentrale 2012: Verstöße von Reiseveranstaltern (Folge 2)

Die Wettbewerbszentrale macht wettbewerbswidriges Verhalten in der Wirtschaft publik. Auszugsweise veröffentlicht der Deutsche ReiseVerband (DRV) Beispiele aus dem jüngsten Jahresbericht der Bad Homburger Zentrale. Der zweite Auszug beinhaltet Verstöße von Reiseveranstaltern. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Keine Bettruhe bei Krankheit

Ein Arbeitnehmer ist arbeitsunfähig erkrankt. Während der Ausfallzeit nimmt er an einem Bewerbungsgespräch teil. Hiervon erfährt der Arbeitgeber und kündigt das Arbeitsverhältnis fristlos. Das Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern hat festgestellt, dass ein Arbeitnehmer weder stets nur das Bett zu hüten hat noch die eigene Wohnung nicht verlassen darf. Urteil vom 5. März 2013. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr