DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

DRV-Jahrestagung stark nachgefragt: Bereits über 600 Anmeldungen

Die Nachfrage ist groß - melden Sie sich daher jetzt an: Die DRV-Jahrestagung 2008 in Budapest stößt auf reges Interesse in der Branche. Bereits über 600 Teilnehmer haben sich zum zentralen Treffen der Touristiker vom 13. bis 15. November 2008 in Budapest angemeldet. Mit absoluten Top-Referenten, neuen Formaten, praxisnahen Workshops und Trainings sowie unterhaltsamen Elementen an den drei Kongresstagen wird das Branchenevent des Deutschen ReiseVerbands (DRV) zum besonderen Ereignis.

Das Tagungsprogramm mit Vorträgen, Diskussionsrunden und Abendveranstaltungen ist die Chance für alle Teilnehmer, sich über die aktuelle Branchenentwicklung zu informieren, sich in kontroverse Themen einzumischen und Kontakte zu knüpfen oder aufzufrischen. Zu den zahlreichen Höhepunkten gehört in diesem Jahr die Auftakt-Diskussion der beiden führenden Unternehmenschefs der Branche: Dr. Michael Frenzel, Vorstandsvorsitzender der TUI AG, und Dr. Thomas Middelhoff, Vorstandsvorsitzender Arcandor AG. Sie diskutieren am ersten Tag der DRV-Jahrestagung (14. November) gemeinsam über das Thema „Grenzen überwinden – Neue Potentiale erschließen". Mit Visionskraft verantwortungsbewusst die Zukunft gestalten. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

„Treibstoffzuschläge verprovisionieren“: DRV-Vorstand Hummel plädiert für Endpreise

Die steigenden Ölpreise belasten den Reisebüroalltag gleich in zweierlei Hinsicht: „Einerseits müssen wir unsere Kunden über die sich stetig ändernden Treibstoffzuschläge aufklären. Andererseits müssen wir darauf bestehen, dass Reiseveranstalter und Kreuzfahrtunternehmen Kerosinzuschläge verprovisionieren. Es ist ein Unding, dass es viele Anbieter nicht tun“, zeigt sich Angelika Hummel, Vorstandsmitglied im Deutschen ReiseVerband (DRV) empört. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Jugend ist Trendsetter von morgen: Frühe Erfahrungen prägen künftige Reisegewohnheiten

In den Sommermonaten und der Ferienzeit haben Reisen von Kindern und Jugendlichen Hochsaison. Bei der Organisation und Durchführung ihrer Reisen sollten sich Eltern und Jugendliche qualitätsbewussten und erfahrenen Reiseveranstaltern anvertrauen. Das empfiehlt der Deutsche ReiseVerband (DRV) zu Beginn der Sommerferien. „Professionell organisierte Reisen über einen Reiseveranstalter haben den Vorteil, dass man schneller, komfortabler und insgesamt auch günstiger reisen kann“, hebt DRV-Präsident Klaus Laepple hervor. Auch eine Jugendreise will gut geplant sein. Dies sei mit spezialisierten Veranstaltern, die eine kundenorientierte Beratung und Organisation bieten, so leicht wie nie zuvor. Der DRV rät Eltern, sich im Vorfeld gründlich zu informieren. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Neu im Verband: Der DRV begrüßt Shoestring Reisen

Die Shoestring Reisen GmbH ist neues Mitglied der Säule C (konzernungebundene Reiseveranstalter) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zum Reiseveranstalter mit Schwerpunkt Abenteuerreisen sowie eine Übersicht über die kürzlich beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Marktplatz, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

Umfrage zur Internet-Nutzung im Reisebüro: Mitmachen und attraktive Preise gewinnen!

Das Internet nimmt in der Tourismusbranche eine zunehmend bedeutendere Stellung ein. Im World Wide Web bieten sich vielfältige Möglichkeiten zur Information und Buchung rund um das Thema Reisen. Auch für Reisebüros ist es daher sehr wichtig, sich in Zukunft mit verschiedenen Internetanwendungen auseinanderzusetzen. Der Deutsche ReiseVerband (DRV) unterstützt daher eine Umfrage der FH Worms zur Internet-Nutzung im Reisebüro und den Nutzungsgewohnheiten von Expedienten. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Der DRV-Terminkalender: Alle Branchenveranstaltungen auf einen Blick

Haben Sie eine Veranstaltung geplant? Dann tragen Sie Ihren Termin Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterhier auf dieser Seite des DRV-Portals online in den DRV-Branchenkalender ein, oder senden Sie eine E-Mail an Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailpresse​[at]​drv.de. Im DRV-Branchenkalender sind alle wichtigen Termine der Tourismusbranche verzeichnet. Planen Sie eine Veranstaltung, so können Sie Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterhier erfahren, welche Termine noch verfügbar sind.

Die Votingfrage auf drv.de: Hoher Ölpreis hat Auswirkungen auf das Geschäft

Der hohe Ölpreis wirkt sich nach Einschätzung der Voting-Teilnehmer auf das Geschäft der Reisebranche aus. Die Nutzer von drv.de haben in den vergangenen Tagen darüber abgestimmt, ob die dunklen Wolken am Airline-Himmel und der stetig steigende Ölpreis das Geschäft im Reisebüro und bei den Veranstaltern beeinflussen: Fast 70 Prozent der Umfrage-Teilnehmer antworten mit "Ja". Ein knappes Drittel der Surfer sieht dagegen keine Auswirkungen.

Die neue Voting-Frage seit dieser Woche lautet: Wie läuft der Sommer 2008 im Reisebüro? Sind Sie zufrieden? Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Jubiläum der Schule für Touristik: Seit 20 Jahren enge Zusammenarbeit mit dem DRV

Am 15. August 2008 feiert die Schule für Touristik in Frankfurt am Main ihr 20-jähriges Bestehen. Von Anfang an Mitglied im DRV, erfolgte im Dialog mit den Reiseunternehmen eine vorbildliche Ausrichtung des Unterrichts auf die Anforderungen der Praxis. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

DRV-Ausschuss Touristischer Flugverkehr wählt Vorsitzenden

Mitte Juli fand in Berlin die konstituierende Sitzung des DRV-Ausschusses Touristischer Flugverkehr statt. Jörgen Bongartz, Bereichsleiter Flug Rewe Touristik, wurde zum Ausschuss-Vorsitzenden gewählt. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Ausschussmitglieder, darunter DRV-Präsident Klaus Laepple, den Verkaufsleiter von Air Berlin, Carsten Kröger. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Ausbildereignungsprüfung weiterhin ausgesetzt

Die ursprünglich bis zum 31. Juli 2008 befristete Möglichkeit der Befreiung von der Ausbildereignungsprüfung wird verlängert. Im Zuge der Zweiten Änderungsverordnung vom 14. Mai 2008 zur Ausbildereignungsverordnung (AEVO) können Betriebe noch bis 31. Juli 2009 Ausbildungsverträge abschließen, ohne dass die Ausbilder in einer Prüfung arbeits- und berufspädagogische Kenntnisse nachweisen müssen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV-Ausschuss Deutschlandtourismus: Martin Katz wiedergewählt

Auf der konstituierenden Sitzung des Ausschusses und Kontaktkreises Deutschlandtourismus und deutschsprachige Länder wurde Martin Katz, Geschäftsführer Ameropa Reisen, als Ausschussvorsitzender in seinem Amt bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurde Carola Broermann, Inhaberin des Derpart Reisebüros Broermann, als seine Stellvertreterin. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Besteuerung von Personenbeförderungsdiensten in Polen

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) weist auf eine Mitteilung der Europäischen Kommission vom 26. Juni 2006 hin, wonach sie ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Polen eröffnet hat. In Polen wird Mehrwertsteuer auf gewisse grenzüberschreitende Personenbeförderungsdienste erhoben, die nicht konform ist mit der EU- Mehrwertsteuersystem-Richtlinie. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Schwarztouristik: DRV informiert über Gefahren und Folgen

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) betreibt seit Jahren Aufklärungsarbeit in Sachen "Schwarztouristik". Vielen Reiseanbietern ist sich häufig gar nicht bewußt, dass sie als Reiseveranstalter tätig sind und automatisch mit allen rechtlichen Pflichten versehen werden - unabhängig, ob eine gewerbsmäßige Tätigkeit oder ehrenamtliche Tätigkeit ausgeführt wird. Somit setzen sie sich selbst und die Reisenden einem erheblichen Risiko aus. Der DRV informiert über die vielfältigen Gefahren für die Branche, für Schwarztouristiker und deren Kunden. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Weiterleitung von Informationen zum Hilfsbedarf von Reisenden mit eingeschränkter Mobilität

Der Flughafen Frankfurt am Main, der Leistungserbringer FraCare Services GmbH und die Fluggesellschaften haben sich darauf verständigt, dass Reisebüros auch weiterhin alle relevanten Buchungsinformationen zu Reisenden mit eingeschränkter Mobilität (PRM) ausschließlich an die ausführende (transportierende) Fluggesellschaft weiterleiten sollen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Serviceentgelt gehört in die Preiswerbung

Eine Fluggesellschaft bewirbt einen Flug mit dem Flugpreis zuzüglich einer Ticket Service Charge. Das Landgericht Frankfurt am Main hat entschieden, dass in der Werbung der Endpreis, bestehend aus Flugpreis und Ticket Service Charge, anzugeben ist. Urteil vom 31. Oktober 2007. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr