DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

DRV-Politikthemen: Mehr Transparenz bei „grünen“ Reisen - Vision eines Nachhaltigkeitssiegels

Zertifizierte Bioprodukte und Fairtrade-Label für Bekleidung: Nicht nur in der Lebensmittelbranche und Textilindustrie gewinnt das Thema Nachhaltigkeit an Bedeutung. Auch die Mehrzahl der Reisenden ist der Meinung, dass nachhaltige Urlaubsformate die ökologische und soziale Situation am Urlaubsort verbessern. „Zwar greifen schon heute Hoteliers, Reiseveranstalter oder Urlaubsregionen den Gedanken auf und initiieren eigene Nachhaltigkeitssiegel. Doch überregionale Kriterien fehlen, die Produkte können nicht verglichen werden und den Kunden fehlt die notwendige Orientierung“, stellt Jürgen Büchy, Präsident des Deutschen ReiseVerbandes (DRV), fest.

Seine Vision: „Wir brauchen ein für die Reisebranche allgemein gültiges Nachhaltigkeitssiegel mit einem Wiedererkennungswert“, so das ehrgeizige Ziel des DRV-Präsidenten. „Kunden profitieren von mehr Transparenz und Vergleichbarkeit. Reiseanbieter können hochwertige Reiseprodukte noch besser platzieren, der entsprechende Marktanteil wird wachsen. Vor allem aber: Steigende Marktanteile nachhaltiger Reiseformate bedeuten sinkende Emissionen, einen stärkeren Schutz von Artenvielfalt und Ökosystemen sowie faire Arbeitsbedingungen für Angestellte des Tourismussektors in Entwicklungsländern.“ Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Jetzt anmelden und letzten freien Platz beim DRV-Reisebürotag sichern: RTL-Urlaubsretter Benkö lockt

Großer Zuspruch für den 8. Reisebürotag des Deutschen ReiseVerbandes (DRV): Bereits mehr als 130 Teilnehmer haben sich zum zentralen Vertriebstreffen am 15. Mai 2013 in Frankfurt am Main angemeldet. Wer sich einen der letzten verfügbaren Plätze sichern will, sollte sich schnellstmöglich unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.reisebuerotag.de anmelden – denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt und die Anmeldefrist endet bereits in zwei Wochen Anfang Mai. DRV-Mitglieder können für nur 15 Euro Tagungspauschale am 8. DRV-Reisebürotag teilnehmen. Nicht-DRV-Mitglieder zahlen 58 Euro. Die Deutsche Bahn bietet mit dem DB-Veranstaltungsticket eine CO2-freie Hin- und Rückfahrt in der 1. Klasse für 69 Euro an. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Neu im Verband: Der DRV begrüßt MAPFRE Assistance

MAPFRE Assistance ist neues assoziiertes Mitglied (Säule E) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zum Assistance-Versicherer sowie eine Übersicht über die kürzlich dem Branchenverband beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de der Rubrik Mitgliedschaft, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder

Abschaffung Luftverkehrsteuer: Aufruf zur Petitions-Unterzeichnung

Seit dem 1. Januar 2011 wird auf alle in Deutschland startenden Passagierflüge eine Luftverkehrsabgabe erhoben. Andere europäische Länder erheben diese nicht oder haben eine ähnliche Abgabe wieder abgeschafft, nachdem klar wurde, dass sie zu einer Wettbewerbsverzerrung auf dem europäischen Luftfahrtmarkt führte. Aufgrund des hohen Preisdrucks in Deutschland, begründet auch durch die große Konkurrenz der sogenannten No-Frills-Airlines, kann die Abgabe heute nur zu einem geringen Teil auf die Ticketpreise umgelegt werden. Der größte Teil der Belastung wird durch die Luftverkehrsunternehmen getragen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Termine & Fortbildungsangebote

DRV-Seminar: "Serviceorientiertes Verkaufen im Reisebüro" am 14. Mai in Berlin

Das Verkaufen im Reisebüro ist eine schöne Aufgabe, stellt aber auch besondere Herausforderungen an die Mitarbeiter. Ein professionell aufgestellter Verkauf hat immensen Einfluss auf die Kundenzufriedenheit, die Kundenbindung und auf den Ruf des Reisebüros und Veranstalters. Im DRV-Seminar "Serviceorientiertes Verkaufen im Reisebüro - Den Kunden in den Mittelpunkt stellen" am 14. Mai in Berlin vermitteln die qualifizierten Trainer und Total-Quality-Selling-Consultants Bernd Bickert und Christiana Thiede, den Seminarteilnehmern, wie sie von Anfang an positiv vom Kunden wahrgenommen werden und sich damit noch deutlicher von Wettbewerbern abheben. Sie erfahren, wie sie richtig priorisieren, wenn mehrere Kunden gleichzeitig bedient werden möchten, lernen mit Hilfe einer Checkliste Kundenwünsche richtig zu erfassen, erhalten Tipps, wie sie auf Preiseinwände reagieren können und vieles mehr. Alle Infos zum Seminar unter: http://bit.ly/DRV-Seminar_Serviceorientierter_Verkauf 

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Risikofaktor Apps auf Geschäftsreisen: Wertvolle Hilfestellung oder Gefährdung von Daten

Mobile Endgeräte sind längst ein fester Bestandteil von Geschäftsreisen. Smartphone-Apps helfen bei Fragen und Problemen vor Ort schnell weiter. Allerdings machen 65 Prozent der Unternehmen ihren Mitarbeitern keine Vorgaben bei der Nutzung mobiler Angebote. Damit gefährden sie die Sicherheit der auf den mobilen Endgeräten enthaltenen sensiblen Firmendaten. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Umfrage „Chefsache Business Travel“ (Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.chefsache-businesstravel.de) von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV).

Änderung der EU-Richtlinie über die Verarbeitung personenbezogener Daten

Der DRV-Ausschuss Datenschutz informiert zur Änderung der EU-Richtlinie über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation. Der europäische Gesetzgeber hat mit der neuen EU-Richtlinie 2009/136/EG vom 25. November 2009 die bisherige Rechtslage in Bezug auf das Tracking und der Analyse von Nutzerdaten im Internet durch das Setzen von sogenannten Cookies angepasst. Mehr dazu im DRV-Mitgliederrundschreiben vom 12. April 2013. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Ab sofort zu bestellen: Das "River Cruise Fleet Handbook 2013"

Das zentrale Handbuch für die Flusskreuzschifffahrt "The River Cruise Fleet" ist erschienen. Die achte Auflage enthält alle 822 Flusskreuzfahrtschiffe der Welt mit wenigstens 20 Kabinen/40 Betten. In tabellarischer Form sind technische Daten unter anderem zu Betten/Kabinen/Crew, Länge/Breite/Tiefgang/Höhe, Baujahr/Werft, Antrieb/Geschwindigkeit übersichtlich dargestellt. Dabei sind die Schiffe nach Firmen geordnet, denen sie am besten zuzuordnen sind. Wenn möglich, sind Eigner, Operator und Charterer genannt. Umfangreiche Suchlisten erleichtern das Auffinden auch über ex-Namen. Von über 500 Schiffen sind Fotos vorhanden, die von den beiden Autoren, Freunden und hervorragenden Schiffsfotografen in den letzten Jahren neu aufgenommen wurden. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Obligatorisches Service-Entgelt bei Kreuzfahrt

Die Antragsgegnerin schaltete in einer Zeitung eine Werbung für eine Kreuzfahrt. Nicht in den beworbenen Preis mit eingerechnet hatte sie das Service Entgelt in Höhe von sieben Euro pro beanstandungsfrei an Bord verbrachter Nacht, auf das mit einem Sternchen hingewiesen wurde. Der Antragsteller ist der Auffassung, dass dieses Service-Entgelt in den Endpreis mit einzurechnen ist. Zu Recht, wie das Kammergericht Berlin in seinem Beschluss vom 12. Februar 2013 feststellte. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr