DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Neue Ausgabe der DRV-Politikthemen: Immer mehr Belastungen – Schmerzgrenze für Reisebranche erreicht

„Die Luftverkehrsteuer ist eine folgenschwere Fehlentscheidung zu Lasten der deutschen Wirtschaft, die nur Verlierer kennt“, kritisiert der im November 2010 neu gewählte Präsident des Deutschen ReiseVerbands (DRV), Jürgen Büchy, das Sparpaket der Bundesregierung. Nachzulesen in der neuesten Ausgabe der „DRV-Politikthemen“, die seit dieser Woche auf den Schreibtischen von Abgeordneten des Bundestags, der wichtigsten Ministerien, Behörden und Institutionen in Deutschland sowie des Europaparlaments in Brüssel liegt. Damit informiert der führende Branchenverband die politischen Entscheidungsträger über zentrale Themen und Anliegen der deutschen Reisebranche. So zum Beispiel warum die von der Regierung beschlossene Luftverkehrsteuer kontraproduktiv ist und zu einem Desaster führen wird. Die DRV-Politikthemen, Ausgabe 03-10, sind auf der DRV-Website abrufbar unter diesem Link: Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterPolitikthemen_03_10.

Aktuelle Meldungen

Die Auswirkungen der "Bettensteuer": Unkalkulierbar für Reiseanbieter – Steigende Kosten für Reisende

Zuerst Köln, dann Dortmund, Duisburg, Trier und Osnabrück – und jetzt auch noch Rom. Immer mehr Städte und Kommunen in Deutschland und Europa führen eine Kulturabgabe, die sogenannte Bettensteuer, für Touristen und Geschäftsreisende ein. Die deutschen Kommunalpolitiker haben die Reisenden als neue Einnahmequelle entdeckt, um die leeren Haushaltskassen aufzufüllen. „Die Bettensteuer ist inakzeptabel. Nach der Verteuerung von Flugreisen durch die Luftverkehrsteuer ab kommendem Jahr ist dies ein weiterer Schritt, Reisende zu schröpfen“, findet der vor kurzem neugewählte Präsident des Deutschen ReiseVerbands (DRV), Jürgen Büchy, deutliche Worte. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Kontinuität in der EU-Lobbyarbeit: Steinbrück folgt Dr. Martin, der den Verband weiter berät

Zum Jahresende 2010 scheidet der Europabeauftrage des Deutschen ReiseVerbands (DRV), Dr. H. Jochen Martin, aus seinem Amt aus. Der 69-jährige, der die EU-Lobbyarbeit des Verbands in den vergangenen vier Jahren erfolgreich führte, übergibt diese Aufgabe an seine Nachfolgerin Anne Steinbrück, die seit August 2009 beim DRV als Referentin im Fachbereich Europapolitik tätig ist. Dr. Martin wird dem Branchenverband jedoch bei Fragen der Europapolitik weiterhin als Berater mit seinen Kontakten und seiner Expertise zur Seite stehen. Die studierte Politikwissenschaftlerin Anne Steinbrück war bis 2009 bei der Kommunikationsagentur Pleon in Berlin als Public Affairs-Beraterin und Bereichs-Managerin beschäftigt. „Die Kontinuität bei der EU-Lobbyarbeit des DRV bleibt so gewahrt. Wir danken Dr. Martin für seine engagierte und fachkundige Arbeit und freuen uns, dass wir auch künftig auf sein Expertenwissen bauen können“, betonte DRV-Hauptgeschäftsführer Hans-Gustav Koch. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Informationsplattform der "Initiative gegen ein Leistungsschutzrecht" gestartet

Der Widerstand gegen das von Presseverlagen geforderte Leistungsschutzrecht reißt nicht ab. Unter dem Namen “Initiative gegen ein Leistungsschutzrecht” (IGEL) wurde nun mit Unterstützung durch mehr als 25 Blogs, Organisationen, Medien und Unternehmen die neue Internetplattform Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.leistungsschutzrecht.info gestartet, die ab sofort über den Stand der Debatte und die wichtigsten Argumente informieren wird. Ins Leben gerufen wurde die Initiative durch den Publizisten und auf Urheberrecht spezialisierten Rechtsanwalt Dr. Till Kreutzer. Seit über einem Jahr fordern deutsche Verlage vom Gesetzgeber die Einführung eines neues Leistungsschutzrecht für “Presseerzeugnisse”. Damit würden bislang vergütungsfreie Nutzungen journalistischer Inhalte im Internet zustimmungs- und kostenpflichtig. Die Verlage erhielten so eine neue, staatlich sanktionierte Einnahmequelle. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Reden und Vorträge der 60. DRV-Jahrestagung jetzt zum Herunterladen

Ab sofort können Sie die Reden und Vorträge der 60. DRV-Jahrestagung in Agadir und vom 6. DRV Deutschen Reisebürotag einsehen und bei Bedarf herunterladen. Die ersten Dokumente sind bereits dort abrufbar, weitere folgen sukzessive in den nächsten Tagen. Die Präsentationen - sofern sie von den Referenten zur Veröffentlichung freigegeben worden sind - sind im Menüpunkt "Aktuelles" unter dem Button "DRV-Jahrestagung" und dort unter "Reden und Vorträge" hinterlegt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Schnee und Sonne sind die Renner: DRV-Pressemitteilung zu Winterreisezielen rund um Weihnachten

In die Sonne zum Baden oder zum Skifahren auf die Piste – das sind die Trends bei den Winterreisen der Deutschen rund um Weihnachten. Deutlich mehr Bundesbürger als im Vorjahreszeitraum packen in den kommenden Wochen ihre Koffer, um über die Feiertage oder zum Jahreswechsel zu verreisen. Die kalte Jahreszeit ist generell Hochsaison für Fernreisen in wärmere Gefilde, meldet der Deutsche ReiseVerband (DRV). Gefragt sind in diesem Jahr nach Angaben der DRV-Mitgliedsunternehmen, zu denen die führenden Reiseveranstalter und Reisemittler (stationäre Reisebüros und Online-Portale) gehören, besonders sonnige Ziele wie etwa die Kanaren, Ägypten, Türkei, Thailand, Karibik und die Malediven. Viele Ziele sind inzwischen sehr gut gebucht, da die Weihnachtszeit zu den bevorzugten Reisezeiten gehört. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Reisewarnung des Auswärtigen Amts für die Elfenbeinküste

Das Auswärtige Amt (AA) hat am 15. Dezember 2010 eine Reisewarnung für das afrikanische Land Elfenbeinküste (Côte d’Ivoire) ausgesprochen. Wörtlich heißt es in dem aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweis: "Vor Reisen nach Côte d'Ivoire wird derzeit gewarnt. Am 28. November 2010 fand die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen statt. Im Laufe des Wahlkampfs und nach dem Wahlgang kam es zu heftigen gewaltsamen Auseinandersetzungen mit mehreren Todesopfern. Mit einer weiteren Verschlechterung der Sicherheitslage sowie neuen Ausschreitungen und Gewaltausbrüchen muss gerechnet werden, nachdem sich beide Kandidaten nach der Stichwahl zum Wahlsieger erklärt und zum Präsidenten ausgerufen haben." Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neu im Verband: Der DRV begrüßt Isara Travel

Isara Travel ist neues Mitglied der mittelständischen Reisemittler (Säule A) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zu dem auf Wellness-Reisen spezialisierten Reisebüro aus Erkrath sowie eine Übersicht über die kürzlich beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Mitgliedschaft, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

EU-Verordnung über die Buspassagierrechte kurz vor der Verabschiedung

Das Europäische Parlament und der Rat haben nach schwierigen Verhandlungen Anfang Dezember eine Kompromisslösung in Bezug auf die geplante Verordnung über die Passagierrechte im Busverkehr gefunden. Der DRV hat gemeinsam mit dem europäischen Dachverband der Reiseveranstalter und Reisebüros, der ECTAA, den Gesetzgebungsprozess über die Buspassagierrechte intensiv begleitet und sich dafür eingesetzt, negative Auswirkungen auf die Reisebranche zu verhindern. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV-Sonderveranstaltung auf der ITB 2011: Geschäftsreise-Know-how für den Berufsschulunterricht

Bereits zum zweiten Mal lädt der Deutsche ReiseVerband (DRV) gemeinsam mit der ITB Berlin und dem Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) zu einer Sonderveranstaltung der DRV-Berufs- und Fachschullehrertagung ein. Unter dem Titel "Das müssen Lehrer wissen: Geschäftsreise-Know-how für Ihren Unterricht" können sich Berufs- und Fachschullehrer am Samstag, 12. März 2011, von 10:30 bis 16:15 Uhr im Rahmen der Business Travel Days auf der ITB Berlin 2011 gezielt weiterbilden. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Jetzt online auf www.drv.de: Die Filme zur EcoTrophea 2010

Alljährlich prämiert der größte Verband der Reisebranche, der Deutsche ReiseVerband (DRV), umweltverträgliche und nachhaltige Tourismusprojekte mit der EcoTrophea, der Internationalen DRV-Umweltauszeichnung. In einem kurzen Film-Beitrag informiert der DRV über das diesjährige Siegerprojekt der EcoTrophea, das Umwelt-Plus-Angebot der Deutschen Bahn. Ein weiterer Kurzfilm ist den fünf Projekten gewidmet, die von der fünfköpfigen DRV-Umweltjury aus insgesamt 25 Bewerbungen um die EcoTrophea 2010 für die Auszeichnung nominiert wurden. Die beiden Kurzfilme stehen im Videoarchiv auf der DRV-Website in der Rubrik Presse zur Ansicht zur Verfügung. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Oktober 2010: Zahl der Übernachtungen in Deutschland um fünf Prozent gestiegen

Im Oktober 2010 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 35,9 Millionen Gästeübernachtungen. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mit. Damit stieg die Zahl der Übernachtungen gegenüber Oktober 2009 um fünf Prozent. Mit einem Plus von zwölf Prozent auf 5,4 Millionen nahm die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland besonders stark zu. Bei Gästen aus dem Inland stieg die Übernachtungszahl um vier Prozent auf 30,5 Millionen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Wetter als „außergewöhnlicher Umstand“

Die Kunden buchen einen Flug von Berlin nach Amsterdam mit Anschlussflug nach Aruba. Der Flug von Berlin wird von der Fluggesellschaft auf den nächsten Tag verschoben, da aufgrund Nebels das für die Beförderung vorgesehene Flugzeug nicht nach Berlin fliegen kann. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass den Kunden eine Ausgleichszahlung in Höhe von 600 Euro pro Person zusteht, da die Fluggesellschaft nicht nachgewiesen hat, alle zumutbaren Maßnahmen ergriffen zu haben, um den Ausfall zu vermeiden. Urteil vom 10. Oktober 2010. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr