DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Deutsche buchen weiter kurzfristig - GfK: Reisebüros erzielen kräftige Umsatzsteigerung im September

Wer jetzt seinen Winterurlaub bucht, kann von den Frühbucherrabatten der Reiseveranstalter profitieren. Bis zu 30 Prozent können Urlauber so gegenüber dem regulären Katalogpreis sparen und haben vor allem noch die volle Angebotsauswahl. Darauf weist der Deutsche ReiseVerband (DRV) hin. Denn es bleibt auch im September dabei: Ihren Urlaub buchen die Deutschen in diesem Jahr entweder sehr kurzfristig oder auf lange Sicht. Nach den aktuell vorgestellten Buchungsdaten des Tourismus-Vertriebspanels vom Marktforschungsunternehmen GfK in Nürnberg für den vergangenen Monat verfestigt sich dieser Trend der vergangenen Wochen für die Reisesaison 2009. Dementsprechend entfielen fast 43 Prozent des Umsatzes der deutschen Reisebüros im September auf Urlaubsbuchungen mit Abreise noch im September oder Oktober. Die GfK wertet Buchungsdaten von 1.200 Reisebüros aus und rechnet diese für den Gesamtmarkt hoch. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Bahn diskriminiert Reisebüros weiterhin - Doldi: „Leistung muss vergütet werden, wo sie erbracht wird“

Das kann nicht sein: Die Deutsche Bahn hält weiter an ihrer Praxis fest, dass Reisebüros für den Verkauf der Dauer-Spezial-Fahrkarten von den Kunden einen Aufpreis von fünf Euro je Strecke verlangen müssen. „Damit erzwingt sie weiterhin einen Preisvorteil für den Automaten- und Internetvertrieb und diskriminiert somit die Reisebüros“, kritisiert der Vorsitzende des Bahn-Ausschusses im Deutschen ReiseVerband (DRV), Hans Doldi. „Obwohl ja im Reisebüro die Leistung für diesen 'personenbedienten' Aufschlag – das heißt die individuelle Beratung, die kundenspezifische Buchung und der persönliche Verkauf durch das Fachpersonal – erbracht wird, bekommen die DB-Agenturen dafür keine angemessene Vergütung“, argumentiert DRV-Vorstandsmitglied Doldi als Vertreter der mittelständischen Reisebüros. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV Service mit neuer Geschäftsführung: Christiane Otter wird 2010 Nachfolgerin von Gerhard Au

Standort- und Stabswechsel bei der Service- und Dienstleistungsgesellschaft des Deutschen ReiseVerbands (DRV): Zum Jahresende zieht die DRV Service GmbH von Frankfurt am Main in die neuen DRV-Geschäftsräume in der Schicklerstraße 5-7 in Berlin-Mitte. Gleichzeitig übernimmt Christiane Otter zum 1. Januar 2010 die Geschäftsführung der DRV-Tochtergesellschaft. Christiane Otter ist seit 2002 Leiterin Inlandsmarketing bei der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) in Frankfurt am Main. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV-Pressemitteilung: Event-Tickets gibt es auch im Reisebüro

Im Reisebüro lassen sich nicht nur Strandurlaub buchen oder Bahnfahrkarten erwerben, sondern auch immer mehr Tickets für kulturelle und sportliche Ereignisse. Sie suchen Eintrittskarten zu einer Sportveranstaltung oder einem Konzert, möchten ein Ticket für das Musical in Hamburg, die Stadtrundfahrt in London, das Fußballspiel in München oder die Gemälde-Ausstellung in Rom erwerben? Im Reisebüro werden Sie fündig: Die Angebotsauswahl für Eintrittskarten und Event-Tickets im Reisebüro ist vielfältig. Für Sportbegeisterte ist ebenso wie für Kulturinteressierte das Passende dabei. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Anfrage im Bundestag: Barrierefreiheit liegt in der Verantwortung der Eisenbahnunternehmen

Die Herstellung der Barrierefreiheit auf Bahnhöfen liegt in der eigenen unternehmerischen Verantwortung der einzelnen Eisenbahnunternehmen. Dies erklärt die Bundesregierung in ihren 16 gleichlautenden Antworten (16/14096 – 16/14111) auf 16 kleine Anfragen (16/14036 – 16/14051) der Fraktion "Die Linke". Zwar seien die Eisenbahnunternehmen dazu verpflichtet, Programme für die barrierefreie Gestaltung von Bahnanlagen und Fahrzeugen zu erstellen. Dennoch würden sie eigenständig entscheiden, welche Maßnahmen zur Herstellung der Barrierefreiheit ergriffen werden sollen und zu welchem Zeitpunkt Investitionen von ihnen aufzubringen seien. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Mehr Provision für Zusatzleistungen: DRV-Mitglieder profitieren vom Rahmenvertrag mit Holiday Extras

Für die Vermittlung von Hotels und Parkplätzen des Anbieters Holiday Extras an Flug- und Kreuzfahrthäfen erhalten DRV-Mitglieder jetzt höhere Provisionen. Grundlage hierfür ist ein von der DRV Service GmbH – der Service- und Dienstleistungsgesellschaft des Deutschen ReiseVerbands (DRV) – geschlossener Rahmenvertrag mit Holiday Extras, einer Marke der ABC Holiday Plus GmbH. Voraussetzung ist die aktive Anmeldung bei Holiday Extras. Das notwendige Anmeldeformular ist auf DRV-Homepage (www.drv.de) in der Rubrik Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterRahmenvereinbarungen hinterlegt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV-Service GmbH sucht Praktikanten zum 1. Januar 2010

Die DRV Service GmbH, Tochtergesellschaft des Deutschen ReiseVerbands (DRV), bietet regelmäßig Praktikumsstellen. Zum 1. Januar 2010 sind am neuen Geschäftssitz in Berlin-Mitte zwei Praktikumsstellen für die Dauer von jeweils mindestens sechs Monaten zu besetzen. Interessenten, die sich gerade in einer touristischen oder Marketing-orientierten Aus- oder Fortbildung befinden oder nach Beendigung ihres Studiums über ein Praktikum den Einstieg in die Branche suchen, sind bei der DRV Service GmbH genau richtig. Lesen Sie alles über die Stellenangebote für Praktikanten und bewerben Sie sich noch bis zum 20. November. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neu im Verband: Der DRV begrüßt Chiemgau Tourismus

Chiemgau Tourismus ist förderndes Mitglied im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zur Destinationsmanagement-Organisation sowie eine Übersicht über die kürzlich beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Marktplatz, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Effektive Lobbyarbeit in Brüssel: Wie der DRV für die Interessen seiner Mitglieder kämpft

Die Gesetzgebungsverfahren auf EU-Ebene sind oft langwierig und erfordern eine ständige Beobachtung. Nur so kann im rechten Moment eingeschritten werden, wenn Brancheninteressen nicht ausreichend oder angemessen berücksichtigt werden. Was genau beinhaltet gutes Lobbying, wie läuft es ab und was muss alles beachtet werden?  Wir haben nachgefragt beim EU-Beauftragten des Deutschen ReiseVerbands (DRV) Dr. Jochen Martin: Wie sollte gute Lobbyarbeit in Brüssel aussehen und wie läuft sie ab?  Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Information über Entgeltlichkeit und hinreichende Anbieterkennzeichnung im Internet

Bei einer unzureichenden Erkennbarkeit der vorgeschriebenen Anbieterkennzeichnung handelt es sich um einen Wettbewerbsverstoß. Das hat das Oberlandesgericht in seinem Urteil vom 4. Dezember 2008 festgestellt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr