DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Erstmals fast zwei Millionen Kreuzfahrtgäste: 20 Jahre DRV-Analyse belegt anhaltenden Wachstumskurs

Volle Fahrt voraus: Schiffsreisen gewinnen immer mehr an Popularität, der gesamte Kreuzfahrtenmarkt in Deutschland ist auch im Jahr 2012 wieder deutlich gewachsen. Erstmals unternahmen fast zwei Millionen Bundesbürger – 1.980.897 Passagiere – eine Reise auf einem Hochsee- oder Flusskreuzfahrtschiff, teilte der Deutsche ReiseVerband (DRV) mit. Das entspricht einer Steigerung von 7,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2011: 1,8 Millionen Kreuzfahrtgäste). Der Gesamtumsatz kletterte zum ersten Mal über die Marke von drei Milliarden Euro – und zwar um 7,9 Prozent auf 3,1 Mrd. Euro. Der Kreuzfahrtenmarkt konnte damit seinen Anteil am Gesamtumsatz des Veranstaltermarktes in Deutschland im vergangenen Jahr um 0,3 Prozentpunkte gegenüber Vorjahr auf 12,7 Prozent steigern. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Kooperationsvertrag unterzeichnet: Integration der DRV Global Types in das OTDS-Datenformat

Künftig können mit dem offenen touristischen Datenstandard OTDS auch die vom Deutschen ReiseVerband (DRV) entwickelten Global Types übermittelt werden. Die Geschäftsführer des DRV und der DRV Service GmbH sowie die Vorsitzenden des OTDS e.V. unterzeichneten auf der ITB in Berlin einen entsprechenden Kooperationsvertrag über eine weitreichende Zusammenarbeit, die eine Integration der DRV Global Types in das OTDS-Datenformat vorsieht. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ITB-Bilanz: Das 'Reiseradio" im Interview mit DRV-Präsident Jürgen Büchy

Das Reiseradio (http://travel-radio.eu/), das Internet-Projekt des Journalisten Jürgen Drensek, widmet sich in seiner aktuellen Sendung der ITB Berlin. Mehr dazu im Gespräch mit dem DRV-Präsidenten Jürgen Büchy: http://travel-radio.eu/drv-jurgen-buchy-sieht-gutes-jahr/

ITB Berlin 2013: Weltweit größter tourismuspolitischer Gipfel setzt deutliche Wachstumsimpulse

Mit Abstand war die ITB Berlin 2013 das weltweit größte Treffen internationaler Tourismuspolitiker und Wirtschaftsführer. Bundeskanzlerin Angela Merkel, der indonesische Staatspräsident Susilo Bambang Yudhoyono, Repräsentanten der Welttourismusorganisation (UNWTO), der Pacific Asia Travel Association (PATA) und des World Travel & Tourism Council (WTTC) sowie über 100 Tourismusminister und Staatssekretäre kamen in Berlin zusammen, um die Rahmenbedingungen für das weitere Wachstum der Reiseindustrie zu gestalten. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Termine & Fortbildungsangebote

Jetzt anmelden zum Kreuzfahrten-Verkaufseminar am 17. April in Frankfurt am Main

Der Kreuzfahrtenmarkt in Deutschland wächst kontinuierlich. Wie Reisebüros den Kreuzfahrtenboom verkaufsfördernd nutzen können, welche Verkaufsargumente es für den Buchung von Kreuzfahrten gibt und wie sie ihren Umsatz damit steigern können, das erfahren sie im Seminar "Werden Sie zum Kreuzfahrtexperten – Verkaufserfolge leicht erzielt". Das Seminar der DRV Service GmbH – der Verbands-Dienstleistungstochter –  findet unter Leitung von Daniela Hofmann von der Essener Consulting-Agentur HKP am 17. April 2013 in Frankfurt am Main statt. Mehr zum Seminarprogramm und zur Anmeldung finden Sie hier bit.ly/DRV_Kreuzfahrtseminar

Nur noch wenige freie Plätze beim Tourism Tax Symposium am 18./19. April 2013 in Hamburg

DRV-Mitglieder profitieren von einem reduzierten Teilnahmepreis beim TTS Tourism Tax Symposium 2013, das von der TTL Tourism Tax & Law Rechtsanwaltsgesellschaft veranstaltet wird. Inhaltlich wird das TTS 2013 die relevanten Praxisthemen der Tourismusbranche auf EU- und nationaler Ebene in den Bereichen Umsatzsteuer, Gewerbesteuer, Lohnsteuer und Recht beleuchten. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Buspassagierrechte: Informationsblatt für Kunden

Im Rundschreiben vom 5. März 2013 informiert der Deutsche ReiseVerband seine Mitglieder über die in der gesamten Europäischen Union seit dem 1. März gültige „EU-Verordnung über die Fahrgastrechte im Kraftomnibusverkehr“. Als Anlage finden Mitglieder eine von der Europäischen Kommission herausgegebene ausführliche Darstellung der Fahrgastrechte im Kraftomnibusverkehr.Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenster mehr

„Sustainable Lodges“ in der KAZA-Region werden neues Futouris-Branchenprojekt

Mit dem neuen Branchenprojekt „Sustainable Lodges“ richtet die touristische Nachhaltigkeitsinitiative Futouris e.V. ihren Blick auf das südliche Afrika. Entsprechende ‚Heads of Agreement‘ wurden von Vertretern des KAZA-Sekretariats und Futouris auf der ITB Berlin unterschrieben. Ab Herbst 2013 beginnt die Umsetzung des Projektes, das zunächst auf eine Dauer von zwei Jahren angesetzt ist. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Inlandstourismus Januar 2013: Zwei Prozent mehr Übernachtungen

Im Januar 2013 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 21,7 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von zwei Prozent gegenüber Januar 2012. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

CLIA meldet: Erstmals mehr als sechs Millionen Kreuzfahrtpassagiere in Europa

Kreuzfahrten sind unter europäischen Urlaubsgästen so beliebt wie nie: Die Zahl der Kreuzfahrtpassagiere hat im Jahr 2012 einen Rekord von 6,139 Millionen erreicht. Dies gab der internationale Kreuzfahrtverband Cruise Lines International Association (CLIA) auf der 29. Seatrade Cruise Shipping Convention in Miami, Florida bekannt. Damit hat sich der Kreuzfahrtmarkt in Europa in nur acht Jahren verdoppelt. Der Kreuzfahrtmarkt in Deutschland legte um elf Prozent zu. Mit einem Anteil von 25 Prozent ist Deutschland der zweitgrößte Kreuzfahrtmarkt in Europa. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Nennung der Insolvenzabsicherung in der Leistungsbeschreibung zulässig

Ein Verein zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs beanstandet die Darstellung der Insolvenzabsicherung eines Reiseveranstalters auf seiner Internetseite. Zu Unrecht, wie das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem Beschluss vom 1. Februar 2013 feststellt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr