DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Ideen für den erfolgreichen Reiseverkauf: DRV-Ausschuss Mittelstand entwirft Praxishilfen für Reisebüros

Neue Ideen für den Reiseverkauf sind gefragt: Denn Innovationsfreude und praxisnahe Konzepte können dem Counter helfen, sich langfristig zu positionieren und somit in einem wettbewerbsintensiven Umfeld zu bestehen. Der Ausschuss Mittelstand/ Touristische Reisebüros im Deutschen ReiseVerband (DRV) hat daher unter dem Motto „Erfolgsfaktoren für den stationären Reisevertrieb“ eine Reihe von Praxishilfen entwickelt, um den Vertrieb tatkräftig zu unterstützen. In den kommenden Wochen wird der Branchenverband seinen Mitgliedern diese Praxishilfen und Tipps zu verschiedenen Themenschwerpunkten zur Verfügung stellen und sowohl im DRV-Newsletter als auch auf der Homepage des Verbands im Fachbereich Vertrieb als Download veröffentlichen. Dies ist ein Exklusiv-Service für DRV-Mitglieder und unterstreicht einmal mehr den Mehrwert der Mitgliedschaft im Branchenverband. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

DRV-Ausschuss Mittelstand begrüßt das Umdenken der Europäischen Reiseversicherung

Seit einigen Tagen wird sowohl über das Finanz-Portal geld.de als auch im Fernsehen ein befristeter Sondertarif für das „RundumSorglos-Jahresschutz mit Reisekranken-Versicherung“ der Europäischen Reiseversicherung (ERV) beworben. Bei einem Reisepreis von bis zu 1000 Euro beträgt dieser für Einzelpersonen nur 29 und für Familien nur 49 Euro. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Erfolg im Reisebüro durch lokales Marketing: Pilotseminar von DRV Service und Amadeus Germany

Erfolgreiches Geschäft braucht zielgerichtetes Marketing. Die DRV Service GmbH und Amadeus Germany haben daher für Reisebüromitarbeiterinnen und -mitarbeiter sowie Marketingverantwortliche ein neues Seminar zum Thema „Erfolg im Reisebüro durch lokales Marketing“ konzipiert. Das Pilotseminar findet am 11. November 2010, von 9 bis 17 Uhr, in Bad Homburg statt. Für 2011 sind im Seminarkalender der DRV Service GmbH weitere Termine geplant. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV-Tarifgemeinschaft kündigt Gehaltstarifvertrag zum 30. September / Sondierungsgespräch mit ver.di

Nach mehr als dreijähriger Laufzeit des Gehaltstarifvertrages sieht die DRV-Tarifgemeinschaft dringenden Verhandlungsbedarf über die Vergütungsstrukturen im Vertrieb der Touristik-Branche beim monatlichen Entgelt. Die DRV-Tarifgemeinschaft kündigte deshalb den Gehaltstarifvertrag zum 30. September 2010 mit dem Ziel einer Neuverhandlung. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

DRV-Geschäftsstelle in Berlin sucht Referent/in Auslandstourismus, Umwelt und Gesundheit

Zur Verstärkung des Teams in der DRV-Geschäftsstelle in Berlin sucht der DRV zum 1. Oktober 2010 eine Referentin/ einen Referenten für die Themen Auslandtourismus, Umwelt und Gesundheit. Interessiert? Dann infomieren Sie sich in der aktuellen Stellenausschreibung über die Inhalte der Tätigkeit sowie die Qualifikationen, die Sie mitbringen sollten. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neu im Verband: Der DRV begrüßt Die International University of Cooperative Education Freiburg

Die International University of Cooperative Education Freiburg
ist assoziiertes Mitglied (Säule E) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zum Bildungspartner für ein duales Studium sowie eine Übersicht über die kürzlich beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Marktplatz, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

Aus den Fachbereichen

Erfolgsfaktoren für den Reisevertrieb – DRV-Praxistipps Folge 2: Zusätzliches Dienstleistungsangebot

Der Ausschuss Mittelstand/ Touristische Reisebüros im Deutschen ReiseVerband (DRV) hat Handlungsempfehlungen für den stationären Reisevertrieb erarbeitet. Ziel ist es, Reisebüros mit geeigneten Praxishilfen beim Entwickeln von Alleinstellungsmerkmalen zu unterstützen. Denn individuelle Service-Angebote und spezielle Dienstleistungen können helfen, bestehende Kundenkontakte weiter zu intensivieren und neue aufzubauen. In Folge 2 der Reihe "Erfolgsfaktoren für den Reisevertrieb" gibt Ihnen der Ausschuss Mittelstand/ Touristische Reisebüros im Deutschen ReiseVerband (DRV) Empfehlungen für „Dienstleistungen außerhalb des Produkts Reisen“. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Einreisegebühr ab 8. September 2010: USA verlagen für die ESTA-Registrierung 14 US-Dollar

Ab 8. September 2010 wird für Reisende, die am Programm für visumfreies Reisen in die USA (Visa Waiver Program) teilnehmen, bei der Beantragung über das „Electronic System for Travel Authorization (ESTA)“, eine Gebühr in Höhe von 14 US-Dollar (USD) berechnet. Vier USD werden für das ESTA-System selbst und zehn USD als „Travel Promotion Fee“ erhoben. Die Bezahlung kann zunächst nur mit den folgenden Kreditkarten vorgenommen werden: MasterCard, VISA, American Express und Discover. Mehr Infos im beigefügten Mitgliederrundschreiben vom 10. August 2010. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Sonderausgabe des Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus: Infos zur Kombination von Bus- und Radreisen

Der Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus hat in einer Sonderauswertung die Präferenzen sowohl der Busreisenden als auch der Fahrrad-Urlauber untersucht. Danach haben Bus- und Radurlauber oft sehr unterschiedliche Ansprüche an eine Reise: Dennoch wird diese gebündelte Reiseform immer beliebter. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Preisflexibilisierung: Höchstrichterliche Entscheidung zur vom DRV angestoßenen Änderung der BGB-Informationspflichtenverordnung

Am 29. April 2010 hat der Bundesgerichtshof (BGH), Az. I ZR 23/08, entschieden, dass ein "tagesaktuelles Preissystem", bei dem sich der Reiseveranstalter im Prospekt für die Zeit bis zur Buchung Flughafenzu- und -abschläge in Höhe von bis zu 50 Euro für jede Flugstrecke vorbehält, nicht gegen geltendes Preisrecht verstößt. Die Zulässigkeit wird mit dem neuen Satz 3 des § 4 Abs. 2 BGB-Informationspflichtenverordnung begründet, der auf Grund der Lobbyarbeit des DRV in diese BGB-Verordnung eingefügt wurde. Ohne diese Gesetzesänderung wäre die Preisdarstellung des Reiseveranstalters unzulässig gewesen. Mehr in dem beigefügten DRV-Mitgliederrundschreiben (inklusive Anlagen) vom 4. August 2010. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Drei Prozent mehr Übernachtungen in Deutschland: 1. Halbjahr zeigt positive Entwicklung

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden im 1. Halbjahr 166,8 Millionen Gästeübernachtungen in Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten und auf Campingplätzen in Deutschland gezählt. Damit stieg die Anzahl der Übernachtungen gegenüber dem 1. Halbjahr 2009 um drei Prozent. Auf inländische Gäste entfielen im 1. Halbjahr 2010 rund 141,2 Millionen Übernachtungen (plus zwei Prozent). Mit einem Plus von 9 Prozent auf 25,6 Millionen nahm die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland besonders stark zu. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Keine Erstattung von Aktions-Bahntickets nach Ablauf der Gültigkeitsdauer

Ein Unternehmen veräußerte Bahntickets, die der Erwerber in der Zeit vom 16. August bis zum 31. Oktober 2008 für zwei einfache Bahnfahrten seiner Wahl verwenden konnte. Nach diesem Zeitraum verfielen die Tickets jedoch bei Nichtnutzung ohne Erstattungsmöglichkeit. Auf ein Widerrufsrecht des Verbrauchers wurde nicht hingewiesen. Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat entschieden, dass dem Verbraucher kein Widerrufsrecht zusteht und der Ausschluss der  Erstattung zulässig war. Urteil vom 15. April 2010. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr