DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Die Bilanz des Reisejahrs 2008/09: Reiseveranstalter mit fast gleichbleibender Teilnehmerzahl

Deutschland bleibt auch 2009 Reiseweltmeister, denn die Reiselust der Bundesbürger ist trotz der unsicheren wirtschaftlichen Lage auch in diesem Jahr nur wenig getrübt. Die Reiseveranstalter haben nach vorläufigen Hochrechnungen des Deutschen ReiseVerbands (DRV) im gerade beendeten Touristikjahr 2008/09 (Stichtag 31. Oktober 2009) keine nennenswerten Rückgänge bei den Teilnehmern zu verzeichnen. „Es sind fast genauso viele Urlauber mit Reiseveranstaltern verreist wie im Vorjahr, jedoch zu niedrigeren Preisen“, fasst DRV-Präsident Klaus Laepple die Ergebnisse des Reisejahrs 2009 anlässlich der 59. DRV-Jahrestagung im ägyptischen Ferienresort Port Ghalib zusammen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

DRV und DRV Service ziehen um: Verband ist an Umzugstagen nur im Notfall erreichbar

Am 14. und 15. Dezember 2009 ist es soweit: Die Geschäftsstelle des Deutschen ReiseVerbands (DRV) zieht in die neue Verbandszentrale in Berlin-Mitte. Am 16. Dezember 2009 folgt der Umzug der DRV Service GmbH von Frankfurt am Main nach Berlin. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Parlamentarischer Staatssekretär Burgbacher zum Tourismusbeauftragten ernannt

Ernst Burgbacher MdB, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), ist jetzt von der Bundesregierung zum Tourismus- und Mittelstands-Beauftragten berufen worden. Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle unterstrich bei der Ernennung die enorme Wichtigkeit des Mittelstandes in Deutschland und hob Burgbachers zukünftige Funktion als Ansprechpartner für den Mittelstand sowie dessen Vertretung in der Bundesregierung und im Parlament hervor. „Darüber hinaus wird der Beauftragte die Anliegen der Tourismuswirtschaft und ihrer Verbände bündeln und den Tourismus als Wirtschaftsfaktor stärken“, so Brüderle. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Konzern-Reiseveranstalter haben neuen Vorstand gewählt: Michael Frese folgt Ralph Schiller

Einstimmig wählten die Konzern-Reiseveranstalter, die in der Säule D des Deutschen ReiseVerbands (DRV) zusammengeschlossen sind, auf der 59. DRV-Jahrestagung in Ägypten Michael Frese (Dertour) in den Bereichsvorstand. Frese folgt damit dem bisherigen DRV-Vorstand Ralph Schiller, der sich künftig ausschließlich seinem erweiterten Verantwortungsbereich und den neuen Herausforderungen innerhalb der Rewe-Group widmen wird. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neumitglied im DRV: Die DB Vertrieb schließt sich Branchenverband an

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) wächst weiter: Zum 1. Januar 2010 tritt die Deutsche Bahn Vertrieb GmbH dem Branchenverband bei. „Dass sich nun auch die Vertriebsorganisation der Deutschen Bahn als Mitglied im DRV engagiert, zeigt uns, wie wichtig ein zentraler Branchenverband als Interessenvertretung für alle Leistungsträger im Tourismus ist. Wir sind stolz darauf, nach den jüngsten Neuaufnahmen von Großunternehmen wie Alltours und L'TUR sowie zahlreichen mittelständischen Reisebüros jetzt auch die DB Vertrieb gewonnen zu haben. Je mehr Unternehmen der Branche sich aktiv im DRV engagieren, umso mehr Gewicht hat unsere Stimme, wenn es um die Belange der Branche geht", begrüßt DRV-Präsident Klaus Laepple den Neuzugang im Branchenverband. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Halber Preis für DRV-Mitglieder: „2. Forum Sicherheit und Reisen“ im Januar in Stuttgart

Das Thema Sicherheit auf Geschäftsreisen behandelt das „2. Forum Sicherheit und Reisen“ am 18. und 19. Januar 2010 im Internationalen Kongresszentrum der Messe Stuttgart. Bei der praxisnah konzipierten Veranstaltung geht es vor allem um Sicherheitsschwachstellen bei Krankheit, Unfall, Kriminalität und Terror im In- und Ausland, den Aufbau eines wirkungsvollen Risiko-Managements und die Erarbeitung von Krisenplänen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Imagekampagne verdeutlicht Vorteile der Reisebüro-Buchung: Gewinnspiel lockt viele neue Kunden an

Das Reisebüro hat den Überblick über den inzwischen vielfältigen Markt an Urlaubsmöglichkeiten und bietet eine umfassende Beratung über alle verfügbaren Angebote. Seine Loyalität gilt in erster Linie den Kunden, es vertritt seine Interessen bei der inhaltlichen und preislichen Gestaltung eines für seine Bedürfnisse maßgeschneiderten Angebots. Dies sind im Kern die Botschaften der diesjährigen Imagekampagne unter dem Slogan „Reisebüro. Hier fängt Ihr Urlaub an!“, die unter dem Dach des Deutschen ReiseVerbands (DRV) seit dem 13. November 2009 stattfindet. Rund 2.000 Großplakate haben seitdem bundesweit für den Reisefachhandel geworben – zum Teil hängen die Plakate auch noch in den ersten Wochen des Dezembers. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Sonderkonditionen für das iPhone: Telekom-Aktion für DRV-Mitglieder und DRV-Ausweis-Inhaber

Jetzt schnell zugreifen und bis zu 241 Euro sparen: Nur noch bis zum 31. Dezember 2009 können DRV-Mitglieder und Inhaber des DRV-Ausweises von Sonderkonditionen für das neue iPhone 3GS profitieren. Die Deutsche Telekom bietet jetzt allen Verbands-Mitgliedern über die DRV Service GmbH die neueste Handy-Technik zu Vorteilskonditionen. Einzelheiten zu den Tarifen und Konditionen finden DRV-Mitglieder auf der DRV-Homepage (www.drv.de) im Shop unter dem Menüpunkt Rahmenvereinbarungen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Übernachtungen werden zum Albtraum: Künftige Erhebung der Umsatzsteuer auf Service Fees

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) befürchtet für das kommende Jahr einen administrativen Albtraum für Reisebüros und Firmenkunden – und damit massive Kostenbelastungen für die deutschen Unternehmen und Reiseanbieter. Der Grund: Zum 1. Januar 2010 wird das von der Europäischen Union verabschiedete Mehrwertsteuerpaket (VAT Package) europaweit in Kraft treten. Darin wird auch generell geregelt, wie Vermittlungsentgelte (Service Fees) der Geschäftsreisebüros auf Übernachtungsleistungen künftig umsatzbesteuert werden. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Leitfaden zur Richtlinie unlauterer Geschäftspraktiken

Die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs (WZB) hat einen Leitfaden zur Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken vorgelegt. Im Leitfaden der Wettbewerbszentrale sind die maßgeblichen Regelungen der Richtlinie über unlautere Geschäftspraktiken dargelegt. In der Art der Darstellung geht er nach der gebotenen rechtlichen Prüfungsreihenfolge vor und orientiert sich nicht an der chronologischen Folge der Vorschriften in der Richtlinie. Besonderer Wert wurde von der Wettbewerbszentrale auf die systematische Ordnung der einzelnen Tatbestände der "Schwarzen Liste" gelegt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Höhe der Anzahlungsklausel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Eine AGB-Klausel, die eine absolute Mindestanzahlung vorsieht, die bei manchen Reisen die Hälfte des Reisepreises übersteigt, ist unwirksam. Dies hat das Landgericht Dortmund mit Urteil vom 20. Juni 2008 entschieden. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr