DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Werben Sie auf der DRV-Jahrestagung: Rund 800 Teilnehmer garantieren Ihnen hohe Aufmerksamkeit!

Sie suchen nach einer Möglichkeit, Ihr Unternehmen, Ihr Dienstleistungsangebot oder Ihre Produkte den Entscheidern der Tourismusbranche zu präsentieren? Dann buchen Sie jetzt Ihren Stand auf der 59. DRV-Jahrestagung, die vom 3. bis 5. Dezember 2009 im ägyptischen Port Ghalib am Roten Meer stattfindet. Die Ausstellung im International Congress Center im Port Ghalib Resort bietet hervorragende Live-Präsentationsmöglichkeiten für touristische Unternehmen und ihre Produkte.

Bereits 800 Teilnehmer haben sich zum zentralen Event der deutschen Reisebranche angemeldet. Die Aufmerksamkeit namhafter Vertreter von Reisebüros, Reiseveranstaltern und zahlreicher Branchen-Dienstleister sowie der Medien ist allen Ausstellern gewiss. Zu den weiteren Werbemöglichkeiten im Rahmen der DRV-Jahrestagung 2009 zählen Anzeigenschaltungen in den Publikationen des DRV vor und während der Tagung. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Exklusiv für Teilnehmer der REISEBÜRO-Imagekampage: Bringen Sie Ihr Reisebüro ins Kino

Genau acht Tage vor dem Start der REISEBÜRO-Imagekampagne 2009 kommt ein neuer Film in die deutschen Kinos: Am 5. November 2009 startet "All Inclusive", eine Beziehungskomödie über vier junge Paare im Urlaubsparadies. Exklusiv für die Teilnehmer der REISEBÜRO-Imagekampagne 2009 bietet der Deutsche ReiseVerband (DRV) die Möglichkeit, direkt mit den Kinos vor Ort zu kooperieren. Reisebüros können ihre Urlaubsangebote zum Filmstart von "All Inclusive" im Kino präsentieren. Das Besondere hierbei: Beide Partner erbringen Leistungen, ohne dass Geld fließt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

"Kostengünstige Vertriebsmöglichkeiten im Web-2.0-Umfeld": Seminar in Essen und Hamburg

Am 14. Oktober 2009 lädt der Deutsche ReiseVerband (DRV) zum E-Commerce-Seminar "Kostengünstige Vertriebsmöglichkeiten im Web-2.0-Umfeld" nach Essen und am 22. Oktober 2009 nach Hamburg ein. Aufgezeigt werden neue Kommunikations- und Vertriebswege sowie kostengünstige Möglichkeiten zur Neukundengewinnung und zur gezielten Kundenansprache im Internet. Darüber hinaus werden den Teilnehmern Optimierungsmöglichkeiten ihrer Online-Präsenz aufgezeigt und individuelle Umsetzungsvorschläge an die Hand gegeben. Gastreferenten beim Seminar in Essen ist Michael Franke, Betreiber des Webprojektes Urlaubsforum.org und beim Seminar in Hamburg Thomas Vodde und Herbert Visser von der Werbegemeinschaft der Ostfriesischen Inseln. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

TB Hinsken: Trotz Krise fast gleiches Ergebnis wie im Vorjahr bei Deutschland-Übernachtungen

"Es ist erfreulicherweise gelungen, mit einer überaus guten Urlaubssaison den Auswirkungen der Wirtschaftskrise entgegen zu steuern und für den Zeitraum Januar bis August mit mehr als 253 Millionen Gästeübernachtungen nahe an das Vorjahresergebnis heranzukommen", kommentiert der Beauftragte der Bundesregierung für Tourismus (TB), Ernst Hinsken MdB, die jüngsten Angaben des Statistischen Bundesamtes. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Noch bis 4. Dezember um den Willy Scharnow-Preis 2009 bewerben!

Mit Aus- und Weiterbildung in die Zukunft investieren. Die Willy Scharnow-Stiftung für Touristik hat den Willy Scharnow-Preis 2009 ausgeschrieben. Mit diesem Preis werden Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen ausgezeichnet, die sich besonders um die Aus- und Weiterbildung in der Touristik verdient gemacht haben. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse (ITB) im März 2010 statt. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 4. Dezember 2009. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neu im Verband: Der DRV begrüßt Proexport Colombia

Proexport Colombia ist neues förderndes Mitglied im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zur Außenwirtschaftsstelle der kolumbianischen Regierung sowie eine Übersicht über die kürzlich beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Marktplatz, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

Aus den Fachbereichen

Wie kann die Branche auf die EU-Gesetzgebung Einfluss nehmen? Nachgefragt beim EU-Beauftragten des DRV

Die Gesetzesvorhaben der Europäischen Union (EU) sind oft langwierig und das Entscheidungsverfahren sehr komplex. Um die Interessen der deutschen Reisebranche bei diesen Vorhaben vertreten zu können, ist nicht nur Branchenwissen erforderlich. Es bedarf auch eines gut funktionierenden Netzwerks und der Kenntnis über die Struktur und Arbeitsweise des EU-Parlaments. Als Mittler zwischen Brüssel und der deutschen Reisebranche steht eine zentrale Kontaktperson, die das Monitoring und die Analyse der EU-Gesetzesvorhaben übernimmt. Dieser Ansprechpartner nimmt als Lobbyist, also als Vertreter der Tourismusindustrie, die Interessen der deutschen Reisebranche in Brüssel wahr. Beim Deutschen ReiseVerband (DRV) hat diese Position der EU-Beauftragte Dr. Jochen Martin inne. Wir haben bei ihm nachgefragt: Ein Einzelner kann doch in Brüssel gar nichts bewegen, oder?  Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Redaktionelle Änderung bei der DRV-Konditionenempfehlung: Bitte neue Klausel verwenden

Bei der DRV-Konditionenempfehlung wurde eine redaktionelle Änderung vorgenommen. Die Ziffer 17 wurde in die Ziffer 16 integriert. Diese lautet nun "Rechtswahl und Gerichtsstand". DRV-Mitgliedsunternehmen werden gebeten, diese neue Klausel in den Allgemeinen Reisebedingungen zu verwenden. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Drei Prozent mehr Gästeübernachtungen im August 2009

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden im August 2009 in Deutschland 45,8 Millionen Gästeübernachtungen in Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten und auf Campingplätzen gezählt. Damit stieg die Anzahl der Übernachtungen gegenüber dem August 2008 um drei Prozent. Von der Gesamtzahl der Übernachtungen entfielen 38,9 Millionen auf inländische Gäste (plus drei Prozent) und 6,9 Millionen auf Gäste aus dem Ausland (plus zwei Prozent). Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Berufsausbildung und Erststudium: BFH-Urteile zu Werbungskosten

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat kürzlich in fünf Urteilen entschieden, dass das Abzugsverbot in Paragraph 12 Nr. 5 Einkommenssteuergesetz für beruflich veranlasste Kosten des Erststudiums grundsätzlich dann nicht greift, wenn diesem eine abgeschlossene Berufsausbildung vorausgegangen ist. Danach können auch Aufwendungen für ein erstmaliges Hochschulstudium Werbungskosten sein, wenn das Studium eine Basis für andere Berufsfelder schafft oder einen Berufswechsel vorbereitet. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Beteiligung der Geisel an Befreiungskosten

Eine Reisende wird auf einer Trekkingtour in Kolumbien entführt. Nach Intervention des Auswärtigen Amtes wird sie freigelassen. Im Rahmen der Freilassung wurde die Geisel von einem Hubschrauber abgeholt. Hierfür wurden der Reisenden anteilige Kosten in Höhe von rund 12.600 Euro in Rechnung gestellt. Zu Recht, wie das Bundesverwaltungsgericht entschieden hat. Urteil vom 28. Mai 2009. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr