DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

DRV-Jahrestagung 2009: Gala-Dinner im Karnak-Tempel exklusiv für Tagungsteilnehmer

Das gab es noch nie bei einer Jahrestagung des Deutschen ReiseVerbands (DRV): Erstmals werden die Teilnehmer des diesjährigen Branchentreffens (3. bis 5. Dezember 2009) gleich zwei Orte des Gastgeberlandes kennenlernen – und das zu einem unschlagbaren Preis ab 599 Euro (Basispaket pro Person im Doppelzimmer). Neben dem Luxusresort Port Ghalib – nördlich der Touristenstadt Marsa Alam – wird auch die weltberühmte Stadt Luxor einer der beiden Schauplätze der diesjährigen DRV-Jahrestagung sein. Nach den Vorträgen und dem Networking in Port Ghalib werden die Gäste nach Luxor geflogen. Am Gala-Abend, Samstag, 5. Dezember, sind die Tagungsteilnehmer in die einzigartigen Anlagen des Karnak-Tempels eingeladen. „Das ist eine zauberhafte Kulisse für einen grandiosen und würdigen Abschlussabend unseres zentralen Branchentreffens“, zeigt sich DRV-Präsident Klaus Laepple begeistert. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

DRV-Seminar "Reiserecht für Touristiker": 18. Juni 2009 in der Schule für Touristik, Frankfurt am Main

Am Donnerstag, 18. Juni 2009, lädt die DRV Service GmbH zum Seminar "Reiserecht für Touristiker" ein. Das Seminar findet von 9.30 bis 17 Uhr in der Schule für Touristik in Frankfurt am Main statt. DRV-Mitglieder können für 129 Euro teilnehmen, Nicht-Mitglieder zahlen 169 Euro jeweils inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer. Im Teilnahmeentgelt enthalten sind die Seminarunterlagen, die DRV-Reiserechtsbroschüre, die spezielle Rechtsbroschüre für Reisebüros, Seminargetränke sowie ein kleiner Mittagsimbiss. Ausführliche Informationen sowie die Anmeldeunterlagen sind im DRV-Shop, „Weitere Seminare“, unter dem Link Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.drv.de/seminare/drv-service-gmbh/reiserecht-fuer-touristiker.html hinterlegt.  Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

EU veröffentlicht erweiterte Schwarze Liste für EU-Flugverbot

Weiteren Luftfahrtunternehmen aus Kasachstan, Thailand, der Ukraine und Benin ist der Flugbetrieb in der Europäischen Union untersagt worden. Damit hat die EU-Kommission die neueste Fassung der so genannten Schwarzen Liste von Luftfahrtunternehmen vorgelegt, für die aufgrund von Sicherheitsbedenken in der EU ein Flugverbot gilt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Service für Mitglieder: Die wichtigsten Verbandsmeldungen gibt es auch in englischer Sprache

Wußten Sie schon? Die wichstigsten Meldungen aus dem Deutschen ReiseVerband (DRV) gibt es auch in englischer Sprache. DRV-Mitglieder, die Öffentlichkeit sowie Journalisten können sich über Aufgaben und Ziele des weltweit drittgrößten Touristikverbands sowie über aktuelle Meldungen aus dem Spitzenverband der deutschen Reisebranche Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterauf den englischsprachigen Seiten des DRV informieren.

Eine der Zielgruppen sind Journalisten im Ausland, die sich über die Arbeit des Verbands und die Eckdaten der deutschen Tourismuswirtschaft auf dem Laufenden halten möchten. Darüber hinaus finden Interessenten, die sich über eine Mitgliedschaft im DRV informieren wollen, hier alle wichtigen Hinweise zu den Vorteilen und den verschiedenen Arten der Mitgliedschaft sowie die Aufnahmeanträge in englischer Sprache.

ANZEIGE

Die Votingfrage zum neuen DB-Geschäftsreiseportal

Die Deutsche Bahn hat vergangene Woche ihr neues Geschäftsreiseportal OBT eröffnet. Wir haben gefragt: "Befürchten Sie Umsatzrückgänge in Ihrem Reisebüro?" Rund 41 Prozent der Abstimmungsteilnehmer sehen in dem Portal eine Konkurrenz und stimmten mit "Ja".

Die neue Votingfrage auf www.drv.de ist bereits freigeschaltet. Dem Bundestag liegt ein Antrag der Unions- und der SPD-Fraktion vor, wonach deutlich mehr Kreuzfahrtschiffe wieder unter deutscher Flagge fahren sollen (vgl. Artikel im Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFachbereich Schifffahrt). Was meinen Sie? Machen Sie mit bei der Abstimmung auf der DRV-Homepage. Jede Stimme zählt! Zu welchem Ergebnis die Voting-Teilnehmer kommen, erfahren Sie im DRV-Newsletter. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DSFT-Seminar: Reisebüro-Marketing mit kleinem Budget und großer Wirkung!

Das Deutsche Seminar für Tourismus lädt ein zum Seminar „Reisebüro-Marketing mit kleinem Budget“, das vom 7. bis 8. Mai 2009 in den Räumen der Schule für Touristik in Frankfurt am Main stattfindet. Die Teilnahme kostet 199 Euro. Im DSFT-Seminar zum Thema lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kreative Strategien zu entwickeln, sinnvoll zu planen und vorhandene Budgets effizient zu nutzen, beispielsweise mit Hilfe von Veranstalterzuschüssen und Verkaufsförderungsmaßnahmen. Weitere Informationen und Anmeldungen beim DSFT, Tempelhofer Ufer 23-24, 10963 Berlin, Ansprechpartnerin Simone Mihlan, Telefon (0 30) 23 55 19-16, Fax: -25, E-Mail simone.mihlan[at]dsft-berlin.de oder im Internet unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.dsft-berlin.de.

Meldung auf drv.de verpasst oder Sie wollen einzelne Texte nochmal nachlesen? Das Archiv hilft weiter

Sie wollen sich einen Überblick über die bisherigen Meldungen und News auf dem Verbandsportal drv.de verschaffen? Oder noch einmal einzelne Meldungen nachlesen? Kein Problem: Alle Meldungen aus den Fachbereichen sind auch dem jeweiligen Fachbereich zugeordnet, aktuelle Meldungen können Sie im Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterArchiv finden und nachlesen.

Das Branchenportal unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.drv.de wird von den Mitgliedern und der Öffentlichkeit rege genutzt. Täglich gibt es aktuelle Meldungen aus der Verbandsarbeit. Der DRV informiert seine Mitglieder so schnell und umfassend über die Projekte und Ereignisse, die die Branche bewegen.

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Antrag im Bundestag: Mehr Kreuzfahrtschiffe sollen wieder unter deutscher Flagge fahren

Die Zahl der unter deutscher Flagge fahrenden Schiffe soll wieder deutlich erhöht werden. Dies fordern Unionsfraktion und SPD-Fraktion in einem gemeinsamen Antrag (16/12431) zur maritimen Wirtschaft. Darin wird die Bundesregierung aufgefordert, die Voraussetzungen zu schaffen, damit die Reeder ihre Zusage, die Zahl der unter deutscher Flagge im internationalen Handelsverkehr fahrenden Schiffe deutlich zu erhöhen, auch einhalten können. Kurzfristiges Ziel sei, dass ab 2009/2010 wieder 600 Handelschiffe unter deutscher Flagge im internationalen Verkehr fahren, schreiben die Fraktionen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Busüberfall kein Reisemangel

Nach einem Überfall in Brasilien auf den Transferbus vom Flughafen zum Hotel verlangt ein Reisender für sich und seine Familie Minderung, Schadensersatz und Entschädigung wegen entgangener Urlaubsfreuden. Zu Unrecht, wie das Landgericht Frankfurt am 12. September 2008 festgestellt hat. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr