DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Das Programm, die spektakulären Orte der Abendveranstaltungen und wichtige Reiseinfos

Am kommenden Donnerstag ist es soweit: Die Branche trifft sich zur 63. DRV-Jahrestagung in Salzburg. Weit über 700 Touristiker haben sich zum zentralen Branchentreffen angemeldet. Auf der Tagung unter dem Motto "Konzepte mit Zukunft: wie sich Service und Qualität rechnen" werden hochkarätige Redner zu hören sein. Dazu zählen unter anderen Dr. Christoph Franz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa, Dr. Auma Obama, die Schwester des US-amerikanischen Präsidenten Barack Obama (mit freundlicher Unterstützung von DER Touristik), Norbert Fiebig, CEO DER Touristik, Dr. Hans-Georg Häusel, Dipl. Psychologe, Vorstand der Gruppe Nymphenburg Consult, Leo Bauernberger, MBA (SalzburgerLand Tourismus) und Dr. Christian Baumgartner (Naturfreunde Internationale). Opens internal link in current windowmehr

AKTUELLE MELDUNGEN

DRV-Vorstandswahlen: Alle Informationen zu den Kandidaten und den Wahlregularien auf einen Blick

Am Samstag, 16. November 2013 finden die DRV-Vorstandswahlen statt. Turnusmäßig alle drei Jahre werden Präsident, Finanzvorstand, die Vorstandsmitglieder, das Schieds- und Ehrengericht sowie die Rechnungsprüfer in der Mitgliederversammlung und in den Bereichsversammlungen der Säulen A bis E neu gewählt. Die Kandidaten stehen fest und die Bewerber wurden gebeten, ihre Positionen und Ziele für eine Legislaturperiode zu formulieren. Informieren Sie sich über die Kandidaten und ihre Themen! Erfahren Sie, warum sie sich um ein Vorstandsmandat bewerben, wofür sie stehen und was sie in den kommenden Jahren erreichen möchten. Opens internal link in current windowmehr

Anzeige

Beliebtes Fernreiseziel Kuba: Bedeutung des Tourismus für den Karibikstaat

Winterzeit ist Fernreisezeit: Zu den beliebten Reiseregionen in dieser Zeit zählt u.a. die Karibik. Neben der Dominikanischen Republik und Mexiko, verbringen viele Deutsche ihren Urlaub gerne in Kuba. Die Tourismusindustrie hat sich in den vergangenen Jahren zum wichtigsten Standbein der kubanischen Wirtschaft entwickelt. Das führt nicht nur zu höheren Deviseneinnahmen, sondern auch zu einer schrittweisen Öffnung des Landes. Opens internal link in current windowmehr

Signierstunde mit DRV-Ehrenpräsident Otto Schneider, Autor von "Die Ferien-Macher"

Ab sofort ist die Neuauflage des Standardwerkes "Die Ferien-Macher – Eine Branche macht Urlaub" in der Online-Buchhandlung des DRV unter Opens external link in new windowdrv-buchhandlung.de erhältlich. Teilnehmer der DRV-Jahrestagung haben die Möglichkeit, das Werk auch auf der Tagung in Salzburg zu kaufen und sich von Otto Schneider signieren zu lassen - und zwar am Freitag, den 15. November, um 12:40 Uhr. Mit dem 232 Seiten starken Buch wird die Touristikbranche erstmals in ihrem Gesamtumfang von den Anfängen bis heute dargestellt. Die Autoren DRV-Ehrenpräsident Otto Schneider und Werner Sülberg, Vorsitzender des Ausschusses Statistik und Marktforschung im DRV, geben einen Überblick über die derzeitigen Zahlen und die Beziehungen innerhalb der deutschen Touristikbranche. 

Neu im Verband: Der DRV begrüßt R.U.F. Touristik GmbH

Die R.U.F-Touristik GmbH (Opens external link in new windowwww.ruf-touristik.de) veranstaltet Urlaubs-, Rund- und Kurzreisen mit dem Bus sowie Flug- und Flussreisen für ältere Menschen ab 60 Jahren. Das Unternehmen verfügt ferner über ein eigenes Reisebüro und vermittelt Urlaubsreiseangebote namhafter Reiseveranstalter. Die R.U.F-Touristik GmbH ist Mitglied der mittelständischen Reisemittler (Säule A) sowie der mittelständischen Reiseveranstalter (Säule C) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zur R.U.F. Touristik GmbH sowie eine Übersicht über die kürzlich dem Branchenverband beigetretenen Mitglieder finden Sie unter Opens internal link in current windowwww.drv.de in der Rubrik Mitgliedschaft, im Bereich Opens internal link in current windowNeue DRV-Mitglieder.

TERMINE & FORTBILDUNGSANGEBOTE

DRV-Seminar: „Empfehlungsmarketing 2.0 – Der richtige Umgang mit Bewertungsportalen“

Die Anzahl der Bewertungsportale im Internet steigt stetig an. Die moderne Form des Empfehlungsmarketing ist sehr beliebt und hat einen entscheidenden Einfluss auf die Kaufentscheidung der Kunden. Gemeinsam mit dem erfahrenen Referenten Johannes Böhm, der Experte für den Einsatz von digitalen Medien in der Reisebranche bei Tourismuszukunft – Akademie für eTourismus ist, lernen die Seminarteilnehmer, wie sie erfolgreich mit Bewertungsportalen umgehen und sie effektiv in ihre Marketingstrategie einbeziehen können. Beim DRV-Seminar: „Empfehlungsmarketing 2.0 – Der richtige Umgang mit Bewertungsportalen“ am 2. Dezember in Frankfurt am Main erhalten sie einen Überblick über vorhandene und relevante Bewertungsplattformen, lernen die Funktionsweise von Bewertungsportalen kennen und erfahren, wie sie diese Plattformen erfolgreich und sinnvoll einsetzen. Alle Infos unter Opens external link in new windowbit.ly/DRV-Seminar_Empfehlungsmarketing

Seminar von DSFT und DRV: Umgang mit rechtlichen Fallstricken und steuerlichen Vorgaben

Incoming-Agenturen müssen nicht nur über touristisches Fachwissen, Kreativität und Insiderkenntnisse verfügen. Ihre Angebote müssen auch steuerlich und rechtlich abgesichert sein. Das Deutsche Seminar für Tourismus (DSFT) bietet hierfür in Kooperation mit dem Deutschen ReiseVerband (DRV) ein spezielles Seminar für Fach- und Führungskräfte sowie Inhaber/-innen von Incoming-Unternehmen. Das Seminar zum „Umgang mit rechtlichen Fallstricken und steuerlichen Vorgaben“ am 15. November 2013 in Berlin, hilft, sich im Umsatzsteuerdschungel zurechtzufinden, und bewahrt vor rechtlichen Fallstricken. Opens internal link in current windowmehr

ANZEIGE

AUS DEN FACHBEREICHEN

Nächtliche Sperrung der Start- und Landebahn des Flughafens Schönefeld

In den Nächten vom 4./5. bis 8./9. und vom 11./12. bis 15./16. November wird die Start- und Landebahn des Flughafens Schönefeld gesperrt. Betroffene Flüge von Germania und Condor wurden zeitlich verlegt. Opens internal link in current windowmehr

Deutsche setzen mehr auf Meer: Hochseekreuzfahrten immer beliebter

Urlaubsreisen auf den Weltmeeren begeistern immer mehr Deutsche. Die Branche erwartet weiteres Marktwachstum – vornehmlich für Hochseekreuzfahrten. „Die Aussichten für das Jahr 2013 stimmen positiv: Die Vorausbuchungen im ersten Halbjahr lagen deutlich über den Werten des Jahres 2012“, erklärt Richard J. Vogel, Vorsitzender des Ausschusses Schiff im Deutschen ReiseVerband (DRV) zum Auftakt des Kreuzfahrt-Kongress 2013 in Hamburg (5. November, veranstaltet vom Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt in Kooperation mit dem Deutschen ReiseVerband). Deutschland sei schon heute der zweitgrößte Kreuzfahrtenmarkt in Europa, hebt Vogel hervor. Opens internal link in current windowmehr

Starkes Nachfragewachstum im Flugverkehr setzt sich fort - Europa: plus 3,4 Prozent

Das starke Wachstum bei der Passagiernachfrage im internationalen Luftverkehr hat sich im September 2013 fortgesetzt. Das ist das Ergebnis der aktuellen Verkehrszahlen, welche die International Air Transport Association (IATA) vorgestellt hat. Danach ist die Nachfrage im Passagierverkehr im September 2013 verglichen mit dem Vorjahresmonat weltweit um 5,5 Prozent gestiegen. Gleichzeitig sind die Kapazitäten um 5,3 Prozent gewachsen. Opens internal link in current windowmehr

Das Rechtsurteil: Urlaubsanspruch bei langjährig ruhendem Arbeitsverhältnis

Eine Arbeitnehmerin erkrankte im Jahr 2004 arbeitsunfähig, bezog sodann ab Dezember 2004 eine befristete Rente wegen Erwerbsminderung und nahm bis zur Beendigung ihres Arbeitsverhältnisses am 31. März 2009 ihre Tätigkeit nicht wieder auf. Für die Jahre 2005 bis 2009 beansprucht sie die Abgeltung von insgesamt 149 Urlaubstagen. Nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst, der auf das Arbeitsverhältnis Anwendung fand, ruht das Arbeitsverhältnis während des Bezugs einer Rente auf Zeit und vermindert sich die Dauer des Erholungsurlaubs für jeden Kalendermonat des Ruhens um ein Zwölftel. Mit Urteil vom 7. August 2012 hat das Bundesarbeitsgericht den Abgeltungsanspruch für die Jahre 2008 und 2009 zuerkannt, einen Anspruch für 2005 bis 2007 jedoch verneint. Opens internal link in current windowmehr