DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Steigende Nachfrage nach Urlaubsreisen: Neue Umsatz-Bestmarken 2012 für Veranstalter und Reisebüros

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) zieht Bilanz des Reisejahres 2012. „Das zurückliegende Jahr ist äußerst positiv verlaufen. Allem Krisengerede zum Trotz: Die Deutschen verreisen gerne und häufiger – und sie geben sogar mehr als zuvor für ihre schönsten Wochen des Jahres aus“, resümiert DRV-Präsident Jürgen Büchy zu Beginn der ITB Berlin. Die Bundesbürger lassen sich ihre Reisen gerne etwas kosten und legen dabei großen Wert auf Qualität und Service. Das belegen die endgültigen Zahlen für das Reisejahr 2012 und die ersten Buchungstrends für dieses Jahr, die der führende Branchenverband der Touristik kurz vor Beginn der weltweit größten internationalen Reisefachmesse ITB Berlin vorgelegt hat. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Deutsche bleiben Lieblingszielen treu - Mittelmeerurlaub: Deutliche Buchungszuwächse für den Sommer

Das Qualitätsbewusstsein der Verbraucher ist gewachsen: Für den Urlaub haben die Deutschen 2012 mehr ausgegeben als im Vorjahr, sie lassen sich ihre Reisen wieder etwas kosten und trotzen damit dem „Krisengerede“. Auch für die kommende Reisesaison sind die Aussichten weiterhin sehr gut. Das belegen die Auswertungen zu den beliebtesten Urlaubszielen des vergangenen Jahres und den ersten Reisetrends für 2013, die der Deutsche ReiseVerband (DRV) im Vorfeld der internationalen Reisefachmesse ITB Berlin vorgestellt hat. „Den Reiseveranstaltern und Reisebüros ist es gelungen, ihre Gäste für die Qualität des Produkts Veranstalterreise zu sensibilisieren und vom Wert der professionell organisierten Urlaubsreise zu überzeugen“, stellt DRV-Präsident Jürgen Büchy heraus. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

8. DRV-Reisebürotag: Branchenvertreter diskutieren mit RTL-Urlaubsretter Ralf Benkö

Das Programm des zentralen DRV-Vertriebstreffens am 15. Mai 2013 von 10 bis 17 Uhr im InterCityHotel in Frankfurt am Main steht. Ein Höhepunkt der Tagung: Im Forum Einspruch stellt sich RTL-Urlaubsretter Ralf Benkö der Diskussion mit DRV-Vorstand Ralf Hieke, Patrick Feil (Geschäftsführer des Hotelbewertungs- und Buchungsportals HolidayCheck), und Richard Vogel (Vorsitzender der Geschäftsführung von TUI Cruises). Moderiert wird die Diskussionsrunde zum Thema „Der Urlaubsretter: Fluch oder Segen für den Reisebürovertrieb? Der Einfluss der Medien auf die Reisebuchung“ vom Tourismusexperten Prof. Karl Born. Alle Teilnehmer des Reisebürotags sind aufgefordert sich an der Diskussionsrunde des ‚Forum Einspruch‘ zu beteiligen und mitzudiskutieren. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Neue Ausgabe der DRV-Politikthemen: Blick nach Indonesien - dem ITB-Partnerland

Indonesien ist das diesjährige Partnerland der ITB Berlin. Der DRV hat in seinem pünktlich zu Messebeginn erschienenen Informationsdienst "DRV-Politikthemen" das asiatische Land näher unter die Lupe genommen und ordnet die touritische Entwiicklung und Bedeutung für das Land ein. Es bietet als Reiseziel kulturelle Vielfalt, tausende Kilometer Sandstrände und eine maritime Biodiversität der Extraklasse. Dennoch bleiben die Wachstumsraten der heimischen Tourismusbranche im Vergleich zu den Nachbarländern zurück – die Regierung will gegensteuern. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Termine & Fortbildungsangebote

Vier Schnupper-Seminare auf der ITB: DRV Service GmbH lädt zur kostenlosen Teilnahme ein

Expertenwissen zu den Themen Online-Marketing und Social Media: Die DRV Service GmbH bietet im Rahmen der diesjährigen ITB Berlin vier kostenfreie Schnupper-Seminare an. Touristiker und ITB-Besucher können mit ihrem ITB-Ticket zugleich kostenfrei und ohne Anmeldung an den vier Seminaren am 9. März 2013 im eTravel Lab in Halle 7.1c der Messe Berlin teilnehmen. Sie erhalten so einen Einblick in das Seminar-Angebot der Dienstleistungstochter des Deutschen ReiseVerbandes (DRV). Im ersten Halbjahr 2013 stehen bei der DRV Service GmbH unterschiedliche Weiterbildungs-Angebote aus den Bereichen Marketing, Vertrieb, BWL und Recht auf dem Programm. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

DRV warnt vor irreführendem Angebot: Gewerbeauskunft-Zentrale

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) warnt erneut dringend davor, leichtfertig ein Formular für einen Datenüberprüfungsbogen der „Gewerbeauskunft-Zentrale“ zu unterzeichnen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Fürsorgepflicht: Chefs lassen Mitarbeiter auf Dienstreisen oft allein

Bei Geschäftsreisen unterstützen nur 51 Prozent der Unternehmen ihre Mitarbeiter aktiv in Bezug auf Reiserisiken und durch eine entsprechende Betreuung bei Problemen während der Reise. Zu diesem Ergebnis kommt die Umfrage „Chefsache Business Travel“ von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV). Damit setzen Unternehmen nicht nur ihre Mitarbeiter, sondern auch sich selbst unnötigen Risiken aus. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

CLIA expandiert mit Niederlassung in Deutschland

Der internationale Kreuzfahrtverband Cruise Lines International Association (CLIA) hat am 6. März auf der größten internationalen Tourismusmesse ITB Berlin 2013 die Gründung von CLIA Deutschland bekannt gegeben. Die neue deutsche Niederlassung wird ihren Sitz in Hamburg haben. Der Vorsitz wird von Michael Ungerer, CEO von AIDA Cruises, geführt. Am 30. Januar dieses Jahres hatte CLIA den Ausbau seiner Präsenz in Europa bekannt gegeben und im Rahmen seiner neuen globalen Struktur die Gründung von CLIA Deutschland angekündigt. Damit folgt CLIA Deutschland den bereits etablierten nationalen Kreuzfahrtverbänden CLIA UK & Ireland und CLIA Netherlands. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Verhalten eines Fluggastes als außergewöhnlicher Umstand

Ein Fluggast verlangt von der Fluggesellschaft eine Ausgleichszahlung nach der Verordnung (EG) Nr. 261/2004, weil sein Flug Verspätung hatte, die durch einen Passagier verursacht wurde, der während der Startvorbereitung die Notrutsche ausgelöst hatte. Das Amtsgericht Rüsselsheim stellte in seinem Urteil vom 11. Juli 2012 fest, dass es sich bei diesem Ereignis um einen außergewöhnlichen Umstand handelt, der die Pflicht zur Ausgleichszahlung entfallen lässt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr