DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Drohender Missbrauch bei Lastschriften - SEPA-Verfahren: Betrugsmöglichkeit im Zahlungsverkehr steigt

Der Ausschuss Betrugsbekämpfung des Deutschen ReiseVerbandes (DRV) hat sich auf seiner jüngsten Sitzung mit der Betrugsanfälligkeit im elektronischen Zahlungsverkehr beschäftigt. Die Experten des DRV-Gremiums weisen darauf hin, dass ab dem 9. Juli 2012 bei Banken und Sparkassen neue Geschäftsbedingungen in Kraft treten. Damit gelten neue Regeln für den europäischen Zahlungsverkehr. Im Zuge der Umstellung auf den einheitlichen europäischen Zahlungsraum SEPA (Single Euro Payments Area) wird beim neuen Lastschriftverfahren das Potential für vorsätzlichen Betrug deutlich steigen – befürchten Experten deutscher Reiseunternehmen. Denn bei der Abwicklung von Einzugsermächtigungen verlängert sich künftig die Widerspruchsfrist von sechs auf acht Wochen. „Besonders kritisch ist, dass für eine Lastschrift die Abbuchung bei der Bank des Kunden avisiert werden muss“, erläutert der Vorsitzende des DRV-Ausschusses Betrugsbekämpfung, Alexander Heil. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

BER-Verschiebung verursacht Touristikbranche Zusatzkosten in Millionenhöhe

Nicht nur den Fluggesellschaften, sondern auch Reisemittlern und Reiseveranstaltern bringt die Verschiebung des Eröffnungstermins des neuen Flughafens Berlin-Brandenburg International (BER) vor allem enorme Mehrarbeit und zusätzliche Kosten. Der Deutsche ReiseVerband (DRV) schätzt deren unmittelbaren finanziellen Schaden auf mehrere Millionen Euro. Millionen bereits getätigter Flugbuchungen von Reisemittlern und Reiseveranstaltern müssen erneut in den Reservierungssystemen – und zwar manuell – bearbeitet werden. Dadurch fallen zusätzliche Arbeitsstunden an. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Podiumsdiskussion über Lobbyarbeit in Berlin mit DRV-Präsident Büchy

Der Präsident des Deutschen ReiseVerbandes (DRV), Jürgen Büchy, nimmt an einer Podiumsdiskussion zum Thema Lobbyarbeit am 12. Juni in Berlin teil. Veranstalter der Diskussion mit dem Titel "Wie viel Lobbyismus braucht die Republik? - Der politische Einfluss in unserem Land und speziell im Tourismus" ist der Travel Industry Club. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV sucht Referent/in Auslandstourismus, Nachhaltigkeit und Gesundheit

Zur Verstärkung unseres Teams in der DRV-Geschäftsstelle in Berlin suchen wir zum 1. September 2012 einn/eine Referent/in Auslandstourismus, Nachhaltigkeit und Gesundheit. Sie sehen Ihre Herausforderung darin, die aktuellen Themen in diesen Fachbereichen hauptamtlich zu verantworten und für die Mandatsträger des DRV strategisch und operativ zu bearbeiten sowie für die DRV-Mitglieder aufzubereiten. Sie berichten direkt an den Hauptgeschäftsführer und arbeiten eng mit ihm zusammen. Weiter Informationen über das Stellenangebot finden Sie unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterdrv.de/drv/der-verband/stellenangebote auf der DRV-Homepage.

Zahl der Woche: Wieviel Beschäftigte arbeiten im Tourismus?

Aus der Herstellung der von Touristen in Deutschland nachgefragten Güter und Dienstleistungen ergeben sich folgende Beschäftigungseffekte: Im Jahr 2010 resultiert daraus eine Beschäftigung von 2,9 Millionen Erwerbstätigen (direkter Effekt). Das entspricht einem Anteil von sieben Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neu im Verband: Der DRV begrüßt Tab Ticketbroker

Tab Ticketbroker ist neues Mitglied der mittelständischen Reisemittler (Säule A) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zum Vermittler von Eventtickets sowie eine Übersicht über die kürzlich dem Branchenverband beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Mitgliedschaft, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Vertrieb für Preisgleichheit: DRV-Vertreter zum Gespräch bei der Bahn

Preisgleichheit in allen Vertriebskanälen war das zentrale Thema eines Treffens von Vertretern des Deutschen ReiseVerbandes (DRV) und der Deutschen Bahn, das vor wenigen Tagen in Frankfurt am Main stattfand. Seit Jahren beschäftigt sich der DRV-Ausschuss Bahn mit dem Thema Preisdifferenzierung in den Vertriebskanälen, das immer wieder zu Unmut im Reisevertrieb führt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV-Ausschuss Datenschutz gibt Antworten auf wichtige Fragen: Drastische Geldbußen drohen

Datenschutz und Datensicherheit sind Themen von wachsender Bedeutung. Um Unternehmen der Reisebranche vor Schäden zu schützen, hat der DRV-Ausschuss Datenschutz zentrale Fragestellungen und Antworten rund um das Thema Datenschutz in einer FAQ-Liste (Frequently Asked Questions) zusammengestellt. Für DRV-Mitglieder ist die Zusammenstellung der wichtigsten Fragen Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterunter diesem Link nach Eingabe ihrer Mitgliedszugangsdaten abrufbar. Mit dieser FAQ-Liste möchte der DRV-Ausschuss Datenschutz die Mitgliedsunternehmen des DRV für das Thema sensibilisieren und sie im Umgang mit persönlichen Daten unterstützen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

BMWi lädt ein zur Unternehmerreise nach Israel: Ausbau Tourismuswirtschaft und touristische Infrastruktur

Israel ist ein beliebtes Reiseland, das viel zu bieten hat: Ob klassische religiöse Stätten wie Jerusalem oder Tiberias, einzigartige Naturschauplätze wie das Tote Meer oder die vibrierende Kultur- und Unterhaltungsmetropole Tel Aviv – die Vielfältigkeit Israels verhilft dem Land zu wachsenden Besucherzahlen. 2011 verzeichnete das Land rund 3,5 Millionen Besucher aus aller Welt. Das erfordert dringend Investitionen in den Ausbau der touristischen Infrastruktur Israels, der nun vom israelischen Ministerium aktiv gefördert wird. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Deutscher Tourismuspreis 2012: Bewerbungsphase läuft noch bis 15. Juni 2012

Der Deutsche Tourismusverband ruft zur Teilnahme am Deutschen Tourismuspreis 2012 auf: Haben Sie Ihre Gäste mit etwas ganz Besonderem überrascht? Arbeiten Sie bei der Vermarktung und Kommunikation Ihres touristischen Angebotes mit einem neuen, unkonventionellen Konzept? Haben Sie eine besonders pfiffige Idee in die Tat umgesetzt? Dann zögern Sie nicht länger! Bewerben Sie sich noch bis zum 15. Juni auf den Deutschen Tourismuspreis 2012! Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung auf der Internetseite Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.deutschertourismusverband.de

Das Rechtsurteil: Unzulässiger Werbeanruf

Ein Kfz-Glasscheiben-Reparaturbetrieb beauftragt ein Meinungsforschungsinstitut, sich telefonisch – ohne vorherige Zustimmung der Kunden - nach der Zufriedenheit mit der Reparatur zu erkundigen. Das Oberlandesgericht Köln hat darin mit Urteil vom 30. März2012 eine unzumutbare Belästigung gesehen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr