DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

TV-Magazin „Hart aber fair“ testet Kauf von Bahnfahrkarten im Reisebüro: Ersparnis 46 Prozent gegenüber Automaten

Das Fernsehmagazin „Hart aber fair“ mit TV-Moderator Frank Plasberg wollte es am Mittwochabend, 5. August in der ARD, wissen: Wo gibt es die preisgünstigsten Bahnfahrkarten – am Automaten, im DB-Reisezentrum oder im Reisebüro? Der Test der Redaktion zeigt: Das Ticket für eine Bahnfahrt gab es im Reisebüro deutlich preiswerter als am Automaten und im Reisezentrum der Deutschen Bahn. In der Sendung am 5. August, um 21.45 Uhr, betonte TV-Talker Frank Plasberg, dass die Tickets am Automaten um fast 86 Prozent teurer als im Reisebüro mit ausführlicher Beratung zu erwerben waren. Die Frage lautete: Was kostet eine Fahrkarte für zwei Erwachsene und ein Kind von Düsseldorf-Benrath nach Günzburg ins Legoland bei Ulm sowie am nächsten Tag mit Zwischenstopp in Königstein im Taunus zurück nach Düsseldorf-Benrath. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Branchenverband zieht nach Berlin-Mitte: DRV und DRV Service GmbH beziehen gemeinsames Büro

Zum Jahresende ziehen der Deutsche ReiseVerband (DRV) und sein Tochterunternehmen, die DRV Service GmbH, gemeinsam in die neue Verbandszentrale in Berlin-Mitte. „Der Umzug ist notwendig, da die DRV Service GmbH ihren Sitz von Frankfurt am Main nach Berlin verlegt. Um die Mitarbeiter der DRV-Geschäftsstelle und der DRV Service GmbH in einem Büro unterzubringen, mussten wir uns nach neuen Räumen umsehen“, erläutert DRV-Hauptgeschäftsführer Hans-Gustav Koch die Maßnahme. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Teilreisewarnung des Auswärtigen Amts für Algerien

Das Auswärtige Amt (AA) hat am 4. August 2009 eine Teilreisewarnung für das nordafrikanische Land Algerien ausgesprochen. Betroffen sind bestimmte Grenzregionen. Wörtlich heißt es in dem aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweis: "Vor Reisen in die Grenzregionen zu Mauretanien, Mali und Niger wird ausdrücklich gewarnt." Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Verstärkung in der DRV-Geschäftsstelle: Anne Steinbrück unterstützt die Arbeit im Referat Europapolitik

Seit 3. August 2009 ist Anne Steinbrück als Referentin im Bereich Europapolitik in der Geschäftsstelle des Deutschen ReiseVerbands (DRV) tätig. Sie unterstützt den EU-Beauftragten des DRV, Dr. Jochen Martin, bei seiner Arbeit in Berlin und Brüssel. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aus den Fachbereichen

Jahresbericht der Wettbewerbszentrale 2008 – Folge 6: Verstöße von Ferienhausanbietern

Die Wettbewerbszentrale macht wettbewerbswidriges Verhalten in der Wirtschaft publik. Auszugsweise veröffentlicht der Deutsche ReiseVerband (DRV) Beispiele aus dem jüngsten Jahresbericht der Wettbewerbszentrale. Der sechste Auszug beinhaltet Verstöße im Bereich Ferienimmobilien. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Gesetz zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung

Am 4. August 2009 trat das Gesetz zur Bekämpfung unerlaubter Telefonwerbung in Kraft. Das DRV-Mitgliederrundschreiben vom 5. August 2009 informiert über die Neuregelungen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Reiseleitertätigkeit in Italien: Welche Bescheinigungen sind notwendig

Der DRV informiert in seinem Mitgliederrundschreiben vom 5. August 2009 darüber, welche Bescheinigungen im Zusammenhang mit der EU-Richtlinie 2005/36/EG zur gegenseitigen Anerkennung von Berufsqualifikationen für die Reiseleitertätigkeit in Italien eingereicht werden müssen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Einreise nach Kroatien: Kein Attest über Schweinegrippe-Erkrankung notwendig

Für die Einreise nach Kroatien muss keine Bescheinigung vorgelegt werden, aus der hervorgeht, dass keine Erkrankung an Influenza A (H1N1), der sogenannten "Schweinegrippe", vorliegt. Das hat das Auswärtige Amt (AA) in seinem Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensteraktuellen Reise- und Sicherheitshinweis für die Republik Kroatien klargestellt. Gleichlautende aktuelle Hinweise hat das AA auch für die Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterRepublik Serbien und Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterMontenegro herausgegeben. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Haftung bei Sturz im Urlaub

Ein Urlauber stürzt in einem im Ausland gelegenen Hotel beim Verlassen des Fahrstuhls, welcher zehn Zentimeter zu tief angehalten habe. Da der Reiseveranstalter jedoch die bei der Auswahl des Hotels notwendigen Sicherheitsstandards beachtet hat und der Reisende bei gehöriger Achtsamkeit den Unfall hätte verhindern können, hat das Amtsgericht Karlsruhe dem Kläger keine Ersatzansprüche zugesprochen. Urteil vom 20. Februar 2009. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr