DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Die endgültige Kandidatenliste zur DRV-Wahl: Branchenverband wählt am 27. November neuen Vorstand

Am 29. Oktober 2010 war Bewerbungsende: Jetzt steht die endgültige Kandidatenliste für die diesjährigen Präsidentschafts- und Vorstandswahlen des Deutschen ReiseVerbands (DRV) am Samstag, den 27. November 2010, fest. Zur Wahl stellen sich während der DRV-Jahrestagung in Agadir die folgenden Personen. Um das Präsidentenamt bewerben sich Jürgen Büchy (Deutsche Bahn) und Jürgen Marbach (MIC-Marbach-Group). Für den Finanzvorstand kandidiert Axel Duhr (Reisebüro Wichelhovenhaus). Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Bedeutung der Geschäftsreise für Deutschland stärken: DRV und VDR schmieden Allianz mit TIC

Beispiellose Allianz der deutschen Geschäftsreiseindustrie. Mit einer gemeinsamen Initiative werden der Deutsche ReiseVerband (DRV), der Travel Industry Club (TIC) und der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) die Bedeutung der Geschäftsreise für die Industrienation Deutschland stärken. Unter dem Motto „business needs travel“ wollen die beiden Verbände und der Wirtschaftsclub gemeinsam mit Unternehmen aus der Geschäftsreiseindustrie eine Kampagne starten, um auf die Rolle der Mobilität als unverzichtbaren Erfolgsfaktor für den Standort Deutschland hinzuweisen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Auswirkungen der Überschwemmungen in Thailand und Malaysia auf den Reiseverkehr

In Thailand herrschen derzeit die schlimmsten Überschwemmungen seit Jahrzehnten. Bereits vor zwei Wochen hatten außergewöhnlich niederschlagsreiche Monsunregenfälle weite Teile Zentralthailands und der östlichen Provinzen überflutet. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Online-Marketing und Website-Optimierung: Noch freie Plätze bei E-Commerce-Seminaren des DRV

Weiterbildung im E-Commerce für nur 99 Euro pro Seminar: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Reisevertriebs können jetzt noch eines von drei Seminaren im November und Dezember buchen. Die letzten Präsenzseminare zu den Themen „Online-Marketing im Reiseumfeld“, „Website-Optimierung von Reisesites“ sowie „Erfolgsmessung von Online-Marketing-Kampagnen“ finden in Frankfurt am Main statt und werden von erfahrenen Referenten und Praktikern aus der Touristikbranche geleitet. Ende des Jahres läuft das auf einen Beschluss des Deutschen Bundestags vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderte Projekt „E-Commerce im Reisevertrieb“ aus. Letzte Chance also zur Teilnahme (Anmeldung unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.e-commerce-im-reisevertrieb.de) an einem oder mehreren der kostengünstigen E-Commerce-Seminare!

Futouris freut sich über erhöhte Spendenbereitschaft

Positive Zwischenbilanz nach zwei Jahren - Wissenschaftsbeirat einberufen - Neue Förderprojekte 2010: Futouris, die Nachhaltigkeitsinitiative der Tourismusbranche, zieht im zweiten Jahr nach der Gründung eine positive Zwischenbilanz. „Erfreulich ist die inzwischen gegenüber dem ersten Jahr deutlich gestiegene Spendenbereitschaft der Unternehmen“, hebt Futouris-Geschäftsführerin Dr. Ines Carstensen hervor. Neu ist jetzt ein Wissenschaftsbeirat, in dem sich führende europäische Wissenschaftler gemeinsam mit Futouris engagieren. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV-Geschäftsstelle: Dorothea Busche betreut Auslandstourismus, Gesundheit, Umwelt und NTO

Dorothea Busche ist seit Kurzem in der Geschäftsstelle des Deutschen ReiseVerbands (DRV) als Referentin für die Bereiche Auslandstourismus, Umwelt, Gesundheit und NTO (Nationale ausländische Tourismus-Organisationen) zuständig. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neu im Verband: Der DRV begrüßt BZ.COMM

BZ.COMM ist neues Mitglied der Säule E (assoziiertes Mitglied) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zur Agentur für touristische Vermarktung, Public Relation & Events sowie eine Übersicht über die kürzlich beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Mitgliedschaft, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

Aus den Fachbereichen

Russland erschwert Einreise: DRV zeigt sich besorgt über neue Visa-Bestimmungen

Die Russische Föderation hat am 1. November 2010 ihre Vorschriften zur Visaerteilung für deutsche Staatsbürger verschärft. Urlauber und Geschäftsreisende, die nach Russland reisen wollen, müssen bei der Visa-Beantragung künftig ihre Rückkehrwilligkeit nachweisen und dem Visaantrag entsprechende Unterlagen beifügen – darunter Einkommens- oder Gehaltsnachweise. Der Deutsche ReiseVerband (DRV) zeigt sich besorgt über die zusätzliche Erschwernis der Visabeantragung für Reisen in die russische Föderation. Dieser zusätzliche bürokratische Aufwand wirkt einem einfachen Reiseverfahren entgegen und dürfte damit nach Einschätzung des Branchenverbands die künftige Entwicklung der Einreisezahlen von deutschen Touristen und Geschäftsreisenden nach Russland negativ beeinflussen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Sommerferien 2011: DRV warnt schon seit langem - nun fürchtet auch der ADAC Urlaubschaos

Die Kultusminister der Bundesländer haben festgelegt, dass 2011 die drei bevölkerungsreichsten Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen innerhalb von nur fünf Tagen in die Sommerferien starten. Der Automobilclub ADAC befürchtet kilometerlange Staus, schnell ausgebuchte Hotels und hohe Preise. Am Freitag forderte der Automobilclub deshalb die Kultusminister auf, die Ferientermine schnellstmöglich zu entzerren und in den nächsten Jahren wieder urlauberfreundlich und für die Tourismuswirtschaft attraktiv zu gestalten. Der Deutsche ReiseVerband (DRV) weist schon seit Jahren auf diese Problematik hin. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV-Wahlen am 27. November 2010: Satzungsmäßige Beschränkungen bei Stimmrechtsübertragung

Ergänzend zum Mitgliederrundschreiben vom 2. August 2010 weist der Deutsche ReiseVerband (DRV) in seinem vorligenden Runschreiben nochmals auf die satzungsmäßigen Beschränkungen in Bezug auf die Stimmrechtsübertragungsmöglichkeit hin. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Umsatzsteuer-Anwendungserlass ersetzt zum 1. November 2010 die Umsatzsteuerrichtlinien

Ende September 2010 hat das Bundeskabinett beschlossen, die Umsatzsteuerrichtlinien 2008 aufzuheben. Anstelle der Umsatzsteuerrichtlinien tritt mit Wirkung vom 1. November 2010 ein Umsatzsteuer-Anwendungserlass. Der Umsatzsteuer-Anwendungserlass umfasst 609 Seiten. Er soll den geplanten Umsatzsteuerrichtlinien 2011 inhaltlich entsprechen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Anmeldung zu den Kreuzfahrtwochen noch bis zum 15. November 2010

Vom 11. bis 26. Februar 2011 finden die vierten Kreuzfahrtenwochen statt. Reisebüros, die sich beteiligen und von der großen Kreuzfahrten-Kampagne profitieren wollen, können sich noch bis zum 15. November 2010  auf der Internetseite www.kreuzfahrtwoche.de anmelden. Schon mehr als 1.600 Reisebüros sind dabei und profitieren von den exklusiven, nur bei ihnen buchbaren Angeboten von 22 Kreuzfahrtveranstaltern, Deutschlands größtem Kreuzfahrtengewinnspiel und einer große Marketingkampagne, die die Vielfalt der Reiseform unter dem Motto „Ein Urlaub, tausend Möglichkeiten“ präsentiert. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Was beim Datenschutz zu beachten ist: DRV-Ausschuss Informationstechnologie erstellt Checkliste

Weiterer Service für die Mitglieder des Branchenverbands: Der Ausschuss Informationstechnologie (IT) des Deutschen ReiseVerbands (DRV) hat eine Checkliste zum Thema Datenschutz im Reisebüro erarbeitet, die ab sofort Verbandsmitgliedern zur Verfügung steht. Sie dient als allgemeine Orientierungshilfe und gibt Tipps zur Überprüfung der getroffenen organisatorischen Maßnahmen zur datenschutzgerechten Abwicklung der personenbezogenen Datenverarbeitung. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Angabe der Absagefrist bei Mindestteilnehmerreisen

Ein Veranstalter bewirbt eine Reise, für die eine Mindestteilnehmerzahl vorgesehen ist. Bezüglich der Absagefrist bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl wird nur allgemein auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) verwiesen. Das Landgericht Ravensburg hat entschieden, dass dies nicht ausreicht, sondern jedenfalls auf den konkreten Passus in den AGB hätte verwiesen werden müssen. Urteil vom 1. Dezember 2009. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr