DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Der DRV auf der ITB: Besuchen Sie den Branchenverband und seine Mitaussteller auf der weltgrößten Reisemesse

Der führende Branchenverband präsentiert sich vom 10. bis 14. März 2010 mit insgesamt zwölf Mitausstellern aus der Tourismusbranche auf dem Gemeinschaftsstand 117 in Halle 10.1. in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm. Folgende Unternehmen und Institutionen (in alphabetischer Reihenfolge) sind mit einer Ausstellungsfläche am DRV-Gemeinschaftsstand vertreten:

Arvato AG, B+S Card Service GmbH, Deutscher ReiseVerband (DRV), DRV Service GmbH, DRV-Tarifgemeinschaft, DRV-Projekt E-Commerce in der Touristik (vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert), DTMS Deutsche Telefon- und Marketing Services GmbH, ETACS GmbH (Anbieter von Mid- und Backoffice-Systemen), Infox GmbH & Co. Informationslogistik KG, TAS Touristik Assekuranz Service GmbH, T-Systems International, Titan Kofferwerk GmbH, Willy Scharnow-Stiftung für Touristik. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Die Veranstaltungen des DRV auf der ITB im Überblick

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) lädt seine Mitglieder und Interessenten zu verschiedenen Veranstaltungen, Vorträgen, Diskussionen und Gesprächen während der ITB Berlin ein. Neben dem Treffpunkt auf dem Messestand 117 in Halle 10.1 gibt es zahlreiche Veranstaltungen auf der Messe unter Beteiligung von DRV-Mitgliedern und Vorständen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Bundesnetzagentur weist auf Änderungen bei 0180er Rufnummern hin

Ab dem 1. März 2010 gelten neue gesetzliche Regelungen für 0180er Rufnummern. Insbesondere werden preisliche Obergrenzen eingeführt. Die bisherigen Preise für Anrufe aus dem Festnetz ändern sich nicht. Anrufe aus dem Mobilfunknetz auf 0180er Rufnummern kosten ab dem 1. März 2010 maximal 42 Cent die Minute. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV-Pressestelle sucht Praktikanten

Die Pressestelle des Deutschen ReiseVerbands (DRV) bietet journalistisch Interessierten ab April 2010 - oder später - ein dreimonatiges Praktikum. Während dieser Zeit lernen sie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des weltweit drittgrößten Touristik-Verbands kennen. Sie unterstützen die Arbeit der DRV-Pressestelle durch Recherche, das Formulieren von Textbeiträgen sowie der Mithilfe bei der Organisation und Durchführung von Pressekonferenzen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Neu im Verband: Der DRV begrüßt den Yacht-Kreuzfahrten-Anbieter Compagnie du Ponant

Compagnie du Ponant ist assoziiertes Mitglied im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zum Anbieter internationaler Yacht-Kreuzfahrten sowie eine Übersicht über die kürzlich beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Marktplatz, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

Aus den Fachbereichen

Nach dem Erdbeben: Flughafen von Santiago de Chile nimmt Betrieb allmählich wieder auf

Der Marketingverband des Chilenischen Fremdenverkehrsamtes, TurismoChile, hat in einem offiziellen Statement mitgeteilt, dass die meisten der bekannten touristischen Destinationen Chiles von den Folgen des Erdbebens am 27. Februar 2010 nicht betroffen sind und weiterhin besucht werden können. Auch der Internationale Flughafen von Santiago nimmt den Flugbetrieb allmählich wieder auf. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktueller Stand des Novellierungsverfahrens des Berufsbildes Reiseverkehrskauffrau/-kaufmann

Der DRV informiert über die Neugestaltung der Ausbildung von Reiseverkehrskaufleuten (Stand Ende Februar): Das Novellierungsverfahren des Berufsbildes Reiseverkehrskaufmann/-kauffrau ist im November 2009 gestartet. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

'Travel Promotion Act' in USA verabschiedet: Einreisegebühr kommt voraussichtlich noch in diesem Jahr

Mit einem Votum von 78 zu 18 Stimmen hat der US-Senat den 'Travel Promotion Act' am 25. Februar 2010 verabschiedet und an das Weiße Haus überwiesen. Präsident Barack Obama hat bereits signalisiert, das Gesetz in Kürze zu unterschreiben. Dadurch wird eine Bundesbehörde eingerichtet, die weltweit für das Reiseziel USA werben sowie Reisewirtschaft und Reisende über Einreisebestimmungen und Grenzkontrollen informieren soll. Mit dieser Maßnahme sollen bis zu 1,6 Millionen mehr Besucher aus aller Welt ins Land geholt werden. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Was Reisebüros beachten müssen: Informationspflichten nach europäischem Recht

ECTAA, der europäische Dachverband der Reisebüros und Reiseveranstalter, hat eine Übersicht über die Informationspflichten von Reisebüros nach europäischem Recht erstellt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Am 26. Februar ist die dritte deutsche Woche der Kreuzfahrt gestartet

Am Freitag, 26. Februar 2010 ist die dritte Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterWoche der Kreuzfahrt in 2.000 Reisebüros in Deutschland gestartet. Noch bis zum 6. März dreht sich hier alles um den Urlaub auf dem Wasser. Unter dem Motto „Ein Urlaub, tausend Möglichkeiten“ lotsen die 23 Kreuzfahrtveranstalter, die die Kampagne gemeinsam unter der Schirmherrschaft von DRV-Präsident Klaus Laepple ausrichten, die Endkunden konsequent in die Reisebüros: mit regionalen Anzeigen in einer Auflage von rund elf Millionen sowie PR-Aktionen, die nochmals 32 Millionen potenzielle Kreuzfahrtengäste erreichen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Reisebüroauskunft zur Abflugzeit

Die Reisenden buchen eine Urlaubsreise über ein Reisebüro. Vom Expedienten erhalten sie die Auskunft, dass es ausreicht, wenn sie 1 Stunde und 20 Minuten vor Abflug am Flughafen sind. Am Abflugtag verpassen die Urlauber das Flugzeug, obwohl sie sich 1 Stunden und 10 Minuten vorher am Check-in-Schalter anstellen. Das Amtsgericht Bad Homburg v.d.H. hat den Reiseveranstalter auf Reisepreisrückzahlung und Schadenersatz verurteilt. Urteil vom 8. Mai 2009. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr