DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Die Leitveranstaltung für Pädagogen: Anmeldeschluss für DRV-Berufs- und Fachschullehrertagung

Der Anmeldeschluss für die 33. DRV-Berufs- und Fachschullehrertagung in Freiburg rückt näher: Nur noch bis zum 23. September 2010 können sich interessierte Lehrerinnen und Lehrer von Reiseverkehrsklassen zur Tagung anmelden. Die bedeutendste branchenspezifische Fortbildungs-Veranstaltung für Pädagogen mit dem Schwerpunkt Tourismus findet in diesem Jahr vom 12. bis 14. November im Schwarzwald statt. Auf der DRV-Berufs- und Fachschullehrertagung unter Leitung von DRV-Vizepräsident Hans Doldi können sich Lehrer aus ganz Deutschland in Workshops und Vorträgen über aktuelle lehrplan- und branchenrelevante Themen informieren. Im Fokus wird in diesem Jahr die Vorstellung des neuen Berufsbilds der Reiseverkehrskaufleute stehen. Unter inhaltlicher Federführung des DRV arbeiten derzeit die Sozialpartner erfolgreich an einer Neuausrichtung, damit das neue Berufsbild wie geplant im August 2011 in Kraft treten kann. Die Teilnehmer erhalten einen ersten Überblick über die zentralen Änderungen des Rahmenlehrplans und der Ausbildungsordnung. Im Rahmen verschiedener Workshops werden am zweiten Seminartag weitere interessante und informative Themen behandelt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Reisebranche trauert um Dietmar Kastner: Ehemaliger DRV-Vorstand im Alter von 66 Jahren gestorben

Ein engagierter und anerkannter Touristiker ist tot: Am vergangenen Samstag starb der langjährige Chef der Rewe-Touristik Dietmar Kastner. Mit Betroffenheit hat der Deutsche ReiseVerband (DRV) die Nachricht vom Tod des ehemaligen DRV-Vorstandsmitglieds erhalten. Kastner engagierte sich jahrelang ehrenamtlich im Branchenverband und war unter anderem von November 2004 bis September 2008 Vorstandsmitglied der konzerngebundenen Reiseveranstalter (Säule D) im DRV und zeitweise (seit September 2006) auch Vizepräsident dieser Säule. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Luftverkehrssteuer: Bundeskabinett verabschiedet Gesetzentwurf

Am 1. September 2010 hat das Bundeskabinett den Gesetzesentwurf zur Einführung einer Luftverkehrssteuer beschlossen. Wie im DRV-Mitgliederrundschreiben vom 27. August 2010 mitgeteilt, enthält die letzte Fassung der Gesetzesvorlage für die Kabinettssitzung eine Klausel, die regelt, dass grundsätzlich alle Flüge besteuert werden, die nach dem 1. Januar 2011 erfolgen, sofern sie nach dem 1. September 2010 gebucht wurden. Diese Fassung wurde jetzt vom Bundeskabinett ohne Änderungen beschlossen. Damit wären alle Buchungen vor dem 1. September 2010 von der Steuer befreit, auch wenn der Flug nach dem 1. Januar 2011 stattfindet. Für alle anderen später gebuchten Flüge, die nach dem 1. Januar 2011 angetreten werden, würde die Steuer anfallen. Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterMehr dazu im DRV-Mitgliederrundschreiben vom 1. September 2010.

Erfolg im Reisebüro durch lokales Marketing: Pilotseminar von DRV Service und Amadeus Germany

Erfolgreiches Geschäft braucht zielgerichtetes Marketing. Die DRV Service GmbH und Amadeus Germany haben daher für Reisebüromitarbeiterinnen und -mitarbeiter sowie Marketingverantwortliche ein neues Seminar zum Thema „Erfolg im Reisebüro durch lokales Marketing“ konzipiert. Das Pilotseminar findet am 11. November 2010, von 9 bis 17 Uhr, in Bad Homburg statt. Für 2011 sind im Seminarkalender der DRV Service GmbH weitere Termine geplant. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Statistisches Bundesamt: Positive Entwicklung im Luftverkehr im ersten Halbjahr 2010

Leichter Zuwachs beim Passagierverkehr: Das Statistische Bundesamt (Destatis) teilt mit, dass im ersten Halbjahr 2010 rund 43,3 Millionen Fluggäste von deutschen Flughäfen aus eine Flugreise unternahmen. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2009 bedeutete das eine leichte Zunahme von 1,7 Prozent. In den ersten drei Monaten des Jahres 2010 war das Passagieraufkommen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum noch um 4,8 Prozent gestiegen. Im April hatte die durch den Vulkanausbruch auf Island verursachte und mehr als eine Woche andauernde Luftraumsperrung zu einem massiven Einbruch von 18,4 Prozent geführt. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ITB Berlin veranstaltet Workshop: Damit der Messeauftritt nachhaltig zum Erfolg wird

Wie der Auftritt auf der ITB Berlin möglichst zum nachhaltigen Erfolg für den Aussteller wird, steht im Mittelpunkt des Workshops, der von den Organisatoren der ITB Berlin durchgeführt wird. Der Workshop findet am 7. Oktober von 9 bis 17 Uhr im ICC Berlin unter Leitung von David Ruetz, Head of ITB Berlin, statt. Eingeladen sind sowohl neue als auch erfahrene Aussteller sowie Agenturen und Beratungsunternehmen im Bereich Messe. Auf dem Programm des Workshops stehen die Erarbeitung von Zielen und Erwartungen, die an einen Messeauftritt geknüpft sind, sowie die rechtzeitige Terminplanung. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Neu im Verband: Der DRV begrüßt Premium Drive

Premium Drive ist assoziiertes Mitglied (Säule E) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zum Anbieter von Fahrdienstleistungen in Europa sowie eine Übersicht über die kürzlich beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Marktplatz, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

Aus den Fachbereichen

Erfolgsfaktoren für den Reisevertrieb – DRV-Praxistipps Folge 5: "Tipps für die gezielte Kundenansprache"

In Folge 5 der Reihe "Erfolgsfaktoren für den Reisevertrieb" gibt Ihnen der Ausschuss Mittelstand / Touristische Reisebüros im Deutschen ReiseVerband (DRV) Tipps für die gezielte Kundenansprache. Der DRV-Ausschuss hat Handlungsempfehlungen für den stationären Reisevertrieb erarbeitet. Ziel ist es, Reisebüros mit geeigneten Praxishilfen beim Entwickeln von Alleinstellungsmerkmalen zu unterstützen. Denn individuelle Service-Angebote und spezielle Dienstleistungen können helfen, bestehende Kundenkontakte weiter zu intensivieren und neue aufzubauen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Geplante Bettensteuer in Köln: DRV informiert über den aktuellen Sachstand

Mit dem Regierungswechsel in Nordrhein-Westfalen ist nun mit der Genehmigung der von der Stadt Köln beschlossenen Bettensteuersatzung (die offizielle Bezeichnung lautet "Satzung zur Erhebung einer Kulturförderabgabe im Gebiet der Stadt Köln") zu rechnen. Genehmigungsstelle ist das Landesinnenministerium. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA steht in Kontakt mit diesem Ministerium, um eine Genehmigung dieser Bettensteuer noch zu verhindern. Der DRV wird den DEHOGA in seinen Bemühungen unterstützen, die Städte und Gemeinden davon zu überzeugen, dass von einer solchen Bettensteuer im Interesse des Inlandstourismus abgesehen werden sollte. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Ausschuss Bus- und Gruppentouristik begrüßt den engen Informationsaustausch mit den Busverbänden bdo und RDA

Zur jüngsten Sitzung Ausschuss Bus- und Gruppentouristik im Deutschen ReiseVerband (DRV) wurden die Hauptgeschäftsführer der Busverbände Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) und Internationaler Bustouristik Verband (RDA) eingeladen, um die Zusammenarbeit noch enger abzustimmen. Ziel des DRV-Ausschusses Bus- und Gruppentouristik ist es, die speziellen Interessen der im DRV organisierten Bus- und Paketreiseveranstalter zu vertreten und den Vertrieb von Bus- und Gruppenreisen über Reisemittler zum beiderseitigen Vorteil zu fördern. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Polen: Änderung des Verfahren zur Mehrwertsteuererhebung auf Personenbeförderungsleistung mit dem Omnibus

Bisher mussten deutsche Busunternehmer für Fahrten nach Polen im Gelegenheitsverkehr die Mehrwertsteuer (sogenannte Personenbeförderungssteuer) auf Beförderungsleistung vorab überweisen oder bei einem Binnenzollamt hinter der Grenze einzahlen. Die Mehrwertsteuer in Höhe von 20 Zloty je Passagier wurde dabei pauschal und ohne Bezug zur gefahrenen Strecke erhoben. Neu ist, dass die Erhebungsform der Mehrwertsteuer nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Polen an die der anderen EU-Länder angeglichen und somit ein Bezug zur gefahrenen Strecke hergestellt wird. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

BDO, RDA und VDA: Symposium am 28. September 2010 zur Freigabe des Buslinienfernverkehrs

Die Bundesregierung plant die Freigabe des Buslinienfernverkehrs – ein lange fälliger Paradigmenwechsel in der Verkehrspolitik. Denn dank ihrer besonderen Effizienz und Wirtschaftlichkeit können Busse nicht nur im Öffentlichen Personennahverkehr, sondern auch auf Fernstrecken Personenverkehrsleistungen kostengünstig und umweltfreundlich anbieten. Langjährige und positive Erfahrungen mit Buslinienfernverkehr haben zum Beispiel die USA, Großbritannien, Irland, Finnland und Schweden. Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (BDO), der Internationale Bustouristik Verband RDA und der Verband der Automobilindustrie (VDA) veranstalten daher auf der 63. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover ein gemeinsames Symposium, um Chancen und Potenziale einer Freigabe des Linienfernverkehrs für Busunternehmen und Fahrgäste zu diskutieren. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Irreführende Werbung mit Reisegutschein

Ein Internetportal für Reiseangebote wirbt auf seiner Homepage mit der Aussage „50 Euro Reisegutschein geschenkt zu jeder Buchung dazu." In einem Link wird diese Aussage unter anderem dahingehend eingeschränkt, dass der Gutschein erst bei der nächsten Reise gilt, die Reise mindestens 800 Euro wert sein muss und der Gutschein nur als Rückerstattung ausgestaltet ist. Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass diese Werbung irreführend ist. Urteil vom 8. Juni 2010. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr