DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Steigende Nachfrage nach Urlaubsreisen: Neue Umsatz-Bestmarken 2012 für Veranstalter und Reisebüros

Der Deutsche ReiseVerband (DRV) zieht Bilanz des Reisejahres 2012. „Das zurückliegende Jahr ist äußerst positiv verlaufen. Allem Krisengerede zum Trotz: Die Deutschen verreisen gerne und häufiger – und sie geben sogar mehr als zuvor für ihre schönsten Wochen des Jahres aus“, resümiert DRV-Präsident Jürgen Büchy auf der DRV-/VDR-Pressekonferenz am 28. Feburar in Frankfurt am Main. Die Bundesbürger lassen sich ihre Reisen gerne etwas kosten und legen dabei großen Wert auf Qualität und Service. Das belegen die endgültigen Zahlen für das Reisejahr 2012 und die ersten Buchungstrends für dieses Jahr, die der führende Branchenverband der Touristik kurz vor Beginn der weltweit größten internationalen Reisefachmesse ITB Berlin vorgelegt hat. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Deutsche bleiben Lieblingszielen treu - Mittelmeerurlaub: Deutliche Buchungszuwächse für den Sommer

Das Qualitätsbewusstsein der Verbraucher ist gewachsen: Für den Urlaub haben die Deutschen 2012 mehr ausgegeben als im Vorjahr, sie lassen sich ihre Reisen wieder etwas kosten und trotzen damit dem „Krisengerede“. Auch für die kommende Reisesaison sind die Aussichten weiterhin sehr gut. Das belegen die Auswertungen zu den beliebtesten Urlaubszielen des vergangenen Jahres und den ersten Reisetrends für 2013, die der Deutsche ReiseVerband (DRV) im Vorfeld der internationalen Reisefachmesse ITB Berlin vorgestellt hat. „Den Reiseveranstaltern und Reisebüros ist es gelungen, ihre Gäste für die Qualität des Produkts Veranstalterreise zu sensibilisieren und vom Wert der professionell organisierten Urlaubsreise zu überzeugen“, stellt DRV-Präsident Jürgen Büchy heraus. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Chefs fehlt Nachhaltigkeits-Strategie bei Geschäftsreisen

Das Thema Nachhaltigkeit spielt mittlerweile eine wichtige Rolle in deutschen Unternehmen – nur bei Geschäftsreisen zumeist nicht: In gerade einmal acht Prozent der Firmen ist die Umweltverträglichkeit der Reisen fester Bestandteil der Geschäftsreisestrategie. Zu diesem Ergebnis kommt die Umfrage „Chefsache Business Travel“ von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV). Bei Geschäftsreisen legen die befragten Vorstände und Geschäftsführer vor allem Wert auf eine schnelle Verbindung (38 Prozent) und eine hohe Produktivität ihrer Mitarbeiter (32 Prozent). Das Thema Nachhaltigkeit spielt laut Studie mit nur acht Prozent eine lediglich untergeordnete Rolle. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

DRV-Mitglieder erhalten attraktive Sonderkonditionen beim Dienstleister ADT – Außendienst der Touristik

Reiseveranstaltern oder touristischen Leistungsträgern, die Reisebüros über ihre Produkte informieren wollen, bietet der Dienstleister ADT – Außendienst der Touristik seine Unterstützung durch freiberufliche Mitarbeiter an. DRV-Mitglieder profitieren dabei von speziellen Konditionen auf Grundlage einer neu geschlossenen Rahmenvereinbarung der DRV Service GmbH. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Termine & Fortbildungsangebote

Noch freie Plätze bei Seminaren zu Marketing, Kreuzfahrtenverkauf und Social-Media-Recht

Bei drei Seminaren der DRV Service GmbH im März stehen kurzfristig noch freie Plätze zur Verfügung. Im Seminar "Frischer Wind für Ihr Marketing", am 20. März in Berlin, erfahren Sie, wie Sie mit kleinem Budget und pfiffigen Ideen erfolgreich sind. Was Sie wissen müssen, um Ihre Kunden zu Kreuzfahrten fachkundig beraten zu können, lernen Sie im Seminar "Werden Sie zum Kreuzfahrtexperten – Verkaufserfolge leicht erzielt", am 21. März in Frankfurt am Main. Alle nutzen Social-Media-Kanäle, doch nur wenige kennen die rechtlichen Rahmenbedingungen. Was Sie beachten müssen, erfahren Sie im Seminar "Social Media Recht für Touristiker" am 22. März in München. Alle Infos unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://bit.ly/Seminare_DRV_Service

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Neuer Höchst­stand: 155,1 Mil­li­onen Flug­gäste im in­ter­na­tiona­len Rei­se­ver­kehr im Jahr 2012

Im Jahr 2012 starteten oder landeten insgesamt 155,1 Millionen Fluggäste im internationalen Reiseverkehr auf deutschen Flughäfen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war das ein Anstieg um 2,8 Prozent im Vergleich zu 2011. Damit erreichte der Auslandsverkehr einen neuen Höchststand. Der Inlandsverkehr hingegen ging um 3,7 Prozent auf 23,5 Millionen Passagiere zurück. Insgesamt gab es 178,5 Millionen an- und abfliegende Passagiere (plus 1,9 Prozent) an deutschen Flughäfen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Verordnung zur Unfallhaftung bei der Beförderung von Reisenden auf See (Athener Übereinkommen)

Die EU-Verordnung über die Unfallhaftung von Beförderern von Reisenden auf See trat am 29. Mai 2009 in Kraft. Seit dem 31. Dezember 2012 ist sie auch in Deutschland gültiges Recht. Zweck der Verordnung ist unter anderem das revidierte Athener Übereinkommen von 2002 in europäisches Recht umzusetzen. Durch die Verordnung werden europaweit einheitliche Vorschriften für die Haftung und Versicherung der Beförderer von Reisenden auf See festgelegt. Welche Konsequenzen sich für deutsche Kreuzfahrtenveranstalter daraus ergeben, darüber informiert der Deutsche ReiseVerband seine Mitglieder im Rundschreiben vom 22. Februar 2013. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Fristlose Kündigung wegen Arbeitszeitbetrugs

Ein Unternehmen überlässt die tägliche Arbeitszeiterfassung jedem Mitarbeiter selbst. Eine Arbeitnehmerin hat nachweislich die Arbeitszeit für einen Tag in nicht unerheblichem Umfange falsch eingetragen. Sie beruft sich darauf, dass sie die Eintragung erst später aus dem Gedächtnis vorgenommen habe. Die Arbeitgeberin kündigt das Arbeitsverhältnis daraufhin fristlos. Zu Recht, wie das Landesarbeitsgericht Mainz entschieden hat. Urteil vom 15. November 2012. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr