DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

ADAC wird neues Mitglied im Branchenverband

Sehr erfreuliche Entwicklung: Seit Anfang des Jahres haben sich zahlreiche Unternehmen dem Deutschen ReiseVerband (DRV) angeschlossen. Darunter mittelständische Reisebüros genauso wie Reiseveranstalter und Dienstleister der Touristik. Als einer der führenden Mobilitätsdienstleister und größter Verein Deutschlands ist jetzt auch der ADAC e.V. dem DRV beigetreten und engagiert sich in verschiedenen Gremien des Branchendachverbandes. Unter folgendem Link stellt der DRV regelmäßig neue DRV-Mitglieder vor: www.drv.de/mitgliedschaft/neue-drv-mitglieder. Neben dem ADAC und weiteren Unternehmen sind kürzlich Veranstalter Anex Tour und Backoffice-Anbieter Z.i.e.l. dem DRV beigetreten.

„Wir begrüßen den ADAC sehr herzlich in unserem Kreis. Ich freue mich auch sehr, viele neue mittelständische Veranstalter, Reisebüros und Dienstleister im DRV willkommen heißen zu dürfen. Sie alle stärken unsere Gemeinschaft weiter“, sagt DRV-Hauptgeschäftsführer Dirk Inger über die Neuzugänge.

„Optimale Angebote in allen relevanten Mobilitätsbereichen für unsere knapp 20 Millionen Mitglieder zu schaffen, das ist unser Antrieb auf dem Weg des ADAC vom erfolgreichen Pannenhelfer zum digitalen Mobilitätshelfer. Innovative touristische Services stehen bei uns auf der Prioritätenliste ganz oben, deswegen rundet die Mitgliedschaft des ADAC im DRV die touristische Interessenvertretung für unsere Mitglieder sinnvoll ab“, so Kurt Heinen, ADAC-Vizepräsident für Tourismus.

Als Interessenvertreter arbeitet der ADAC in nationalen und internationalen Gremien und Verbänden mit. In dieser Funktion beobachtet er die touristischen Entwicklungen und setzt sich beispielsweise gemeinsam mit dem DRV für die Entzerrung der Sommerferien in Deutschland ein.

„Rund 4000 Mitgliedsunternehmen machen den DRV zu einer großen Gemeinschaft. Die Verbandsarbeit wird mit den zahlreichen neuen Mitgliedern noch einmal auf eine breitere Basis gestellt“, hebt DRV-Hauptgeschäftsführer Dirk Inger hervor.