DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Neuer Hauptgeschäftsführer wechselt vom Bundesverkehrsministerium

Wechsel beim Branchenverband der Touristik: Neuer Hauptgeschäftsführer des Deutschen ReiseVerbandes (DRV) in Berlin wird Dirk Inger (47). Der studierte Politikwissenschaftler leitet derzeit die Unterabteilung “Klima und Umweltschutzpolitik” im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). Nach dem Abschluss seines Magister-Studiums schlug er die journalistische Laufbahn ein, volontierte beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) und arbeitete unter anderem für das ZDF und das Fernsehen des WDR. Nach über zehn Jahren als Redakteur und Reporter wechselte der in Düsseldorf geborene Inger in den Staatsdienst und wurde im Jahr 2000 stellvertretender Pressesprecher im Bundesministerium des Innern. Fünf Jahre später übernahm er die Leitung Kommunikation im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und war in dieser Zeit Pressesprecher der Bundesminister Stolpe und Tiefensee. Seit 2007 war er im Verkehrsministerium Unterabteilungsleiter für Grundsatzfragen, internationale Politik und Klimaschutz und leitet seit 2010 die Unterabteilung Klima- und Umweltpolitik und Elektromobilität dieses Ministeriums.

„Ich freue mich, dass wir mit Herrn Inger einen versierten Kenner der politischen Landschaft und des Regierungsapparates für diese wichtige Aufgabe gewinnen konnten und freue mich zugleich auf eine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihm als neuem Hauptgeschäftsführer“, betonte DRV-Präsident Jürgen Büchy. Inger tritt zum 1. Juni 2014 in die Geschäftsführung des Branchenverbandes ein und übernimmt zum 1. Juli 2014 die Hauptgeschäftsführung vom derzeitigen Amtsinhaber Hans-Gustav Koch. Der studierte Betriebswirt und Soziologe Koch führte den Verband seit Ende 2008 und verlässt den DRV auf eigenen Wunsch zum 30. Juni 2014. Er arbeitete zuvor in verschiedenen Führungsfunktionen bei namhaften Unternehmen der Reisebranche, unter anderem bei der Deutschen Lufthansa, bei TUI und der Deutschen Bahn „Präsidium und Vorstand bedauern das Ausscheiden von Hans-Gustav Koch, der mit außerordentlichem Engagement die Verbandsarbeit mit neuen Impulsen und vielen kreativen Ideen bereichert hat. Wir danken ihm für seine sehr gute geleistete Arbeit und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, so DRV-Präsident Jürgen Büchy zum bevorstehenden Wechsel.