Newsletter
AUSGABE 20. MAI 2011

DRV sieht Bettensteuer als kontraproduktiv für den Deutschlandtourismus an

Mit dem gesenkten Mehrwertsteuersatz für das Hotel- und Gastgewerbe hat die Bundesregierung 2010 eine wichtige steuerliche Entlastung für die Reisebranche auf den Weg gebracht. Doch die Erleichterungen werden nun konterkariert von Städten und Kommunen wie Köln oder Trier, die von Urlaubern und Geschäftsreisenden eine neue Steuer auf Übernachtungen erheben – die Bettensteuer belastet die Branche schwer und schadet dem Image des Deutschlandtourismus. Die Zwangsabgabe liegt bei bis zu fünf Prozent des Übernachtungspreises. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Aktuelle Meldungen

Umfrage der Europäischen Kommission: Europäer sind in Urlaubslaune

Das ist das Ergebnis einer aktuellen europaweiten Umfrage, die die Europäische Kommission veröffentlicht hat. Dem Eurobarometer Tourismus zufolge verreisten im vergangenen Jahr 68 Prozent der europäischen Bürger (drei Prozent mehr als im Jahr davor). Das Lieblingsreiseziel der Europäer ist Europa selbst: 58 Prozent der Europäer wollen 2011 innerhalb der EU verreisen. Und das Top-Reiseziel der Deutschen bleibt Deutschland: 35 Prozent planen einen Urlaub in heimischen Gefilden. Italien (zehn Prozent) und Spanien (acht Prozent) folgen auf den Plätzen zwei und drei. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ANZEIGE

Ausschuss Mittelstand/Touristische Reisebüros begrüßt geplantes Zahlungstransaktionsentgelt

<font size=-5>&copy;  DRV</font>

© DRV

Die TUI plant zum Jahresende ein „Zahlungstransaktionsentgelt“ einzuführen, um damit die Reisemittler vom Kreditkartendisagio zu entlasten. Der Ausschuss Mittelstand/Touristische Reisebüros im Deutschen ReiseVerband (DRV) begrüßt die Entscheidung der TUI, die Reisebüros zukünftig nicht mehr mit die Gebühren der Kreditkarten zu belasten. Ausschussvorsitzende Angelika Hummel hebt den Vorteil dieser Regelung für die Reisemittler hervor: „Die Kunden bezahlen ihre Reise immer häufiger mit der Kreditkarte, so dass es zu einer indirekten Kürzung der Marge kommt.“ Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

<font size=-5>©  DRV</font>

Neu im Verband: Der DRV begrüßt die Wirecard Retail Services GmbH

Die Wirecard Retail Services GmbH ist neues assoziiertes Mitglied (Säule E) im Deutschen ReiseVerband (DRV). Nähere Einzelheiten zum Unternehmen für Systeme zur Zahlungsabwicklung sowie eine Übersicht über die kürzlich beigetretenen Mitglieder finden Sie unter www.drv.de in der Rubrik Mitgliedschaft, im Bereich Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNeue DRV-Mitglieder.

ANZEIGE

Aus den Fachbereichen

Büchy: "Neue Ausbildung stärkt Zusammenarbeit zwischen Reisebüro und Firmenkunde"

<font size=-5>&copy;  DRV</font>

© DRV

DRV-Präsident Jürgen Büchy hat auf der Frühjahrstagung des Verbands Deutsches Reisemanagement (VDR) die stärkere Betonung und Vermittlung von Geschäftsreiseinhalten bei der neuen Ausbildung zu Tourismuskaufleuten hervorgehoben. "Mit dem neuen Berufsbild der Tourismuskaufleute verfügt die Branche nun über ein modernes und den aktuellen Anforderungen der Branche entsprechendes Berufsbild, in dem erstmals die zunehmende Bedeutung der professionell organisierten Geschäftsreisen berücksichtigt wird", so Büchy in seiner Rede. Um die nächste Generation Geschäftsreiseplaner auf aktuelle Entwicklungen vorzubereiten, benötigt es eine fundierte Ausbildung. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

<font size=-5>©  DRV</font>

Workshop Krisenmanagement: Social Media hat Kommunikation im Tourismus revolutioniert

Die Experten sind sich einig: Social Media hat die Kommunikation im Tourismus revolutioniert. Die Berichterstattung über Krisen und Ereignisse wird zunehmend in der Social Media initiiert und beeinflusst damit die Themen der klassischen Medien: vom newsticker hin zum newstwitter. Damit ist Social Media eine Realität im Tourismus geworden, an der erfolgreiche touristische Unternehmen und Destinationen nicht mehr vorbeikommen. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

Das Rechtsurteil: Zur Haftung des Hoteliers für Internetverstöße seiner Gäste

 Ein Hotelier wird von dem Urherber eines Films abgemahnt, weil dieser Film unberechtigt über den Internetanschluss des Hotels in eine Tauschbörse hochgeladen wurde. Ob dies ein Gast oder ein sonstiger Dritter gewesen ist, konnte nicht ermittelt werden. Das Landgericht Frankfurt am Main hat entschieden, dass dem Hotelier keine Urheberrechtsverletzung vorzuwerfen ist und dieser vielmehr aufgrund der unberechtigten Abmahnung Ersatz seiner Anwaltskosten verlangen kann. Urteil vom 18. August 2010. Öffnet einen internen Link im aktuellen Fenstermehr

ABMELDUNG

Sie möchten Ihre Newsletter-Daten bearbeiten oder den Newsletter abbestellen? Klicken Sie hier, wenn Sie sich über die Homepage selber in den Verteiler eingetragen haben.

Andernfalls kontaktieren Sie uns unter newsletter@drv.de

IMPRESSUM

Ihr Feedback

Haben Sie Fragen, Kritik oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihre Mitteilung: newsletter@drv.de

Impressum

DRV Deutscher ReiseVerband e. V.
Schicklerstraße 5 - 7
10179 Berlin
T +49 30 28406 -0
F +49 30 28406 -30
info@drv.de

Vertretungsberechtigung

Der Verband wird rechtsgeschäftlich vertreten durch den Präsidenten gemeinsam mit einem Präsidiumsmitglied oder von zwei Präsidiumsmitgliedern. Mitglieder des DRV-Präsidiums sind Präsident Norbert Fiebig (Köln), Vizepräsident Ralf Hieke (Ibbenbüren), Vizepräsident Andreas Heimann (Frankfurt a. M.), Vizepräsident Johannes Zurnieden (Bonn), Vizepräsidentin Stefanie Berk (Oberursel), Vizepräsidentin Susanne Schick (Frankfurt a. M.) und Finanzvorstand Axel Duhr (Iserlohn).

Vereinsregister: Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, 25302 Nz
Geschäftsführung: Dirk Inger, Hauptgeschäftsführer, Berlin
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag: Torsten Schäfer, Leiter Kommunikation

© Deutscher Reiseverband e.V. (DRV)