DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Aktuelle Vorabbuchungen zu Vertriebskonditionen 2005/06

Für alle Buchungen von Reisen aus den Winter-Vorabkatalogen von TUI und 1-2-Fly gelten bis zur Veröffentlichung der neuen Vertriebskonditionen Ende Juli die aktuellen Vertriebskonditionen 2005/06. Dies hat TUI noch am 1. Juni 2006 dem Deutschen ReiseVerband (DRV) auf dessen Anfrage hin mitgeteilt.

Der Branchenverband hatte TUI, Thomas Cook und Schauinsland Reisen aufgefordert, den Agenturen umgehend mitzuteilen, zu welchen Konditionen die Reisebüros Reisen aus den bereits vorliegenden Winterprogrammen 2006/07 einbuchen können. Mit TUI hat damit nach Schauinsland Reisen der zweite Reiseveranstalter noch am selben Tag die Frage der Vergütung unmissverständlich geklärt. Der DRV begrüßt, dass TUI damit, wie in den Vorjahren, die freiwillige Selbstverpflichtungserklärung zwischen dem DRV und den Veranstaltern erfüllt. Diese Selbstverpflichtungserklärung sieht vor, die für das jeweils neue Geschäftsjahr geltenden Konditionen bis spätestens Ende Juli eines jeden Jahres zu veröffentlichen und deren Inhalt erst ab diesem Zeitpunkt auf Winterbuchungen anzuwenden.

Die Aufforderung des DRV war bei jenen Reiseveranstaltern erforderlich, die ihre Winterprogramme aus den Vorabkatalogen mit Abreisedatum ab 1. November 2006 bereits zur Buchung frei schalteten, ohne dass sie für das Touristikjahr 2006/07 die Vertriebskonditionen vorgestellt hatten. Folglich buchten die Agenturen zu unklaren Konditionen. Für Vorabbuchungen bei Schauinsland Reisen und TUI inklusive 1-2-Fly besteht dank der Klarstellung für die Reisebüros Planungssicherheit.