DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Bundestag entscheidet über Reisebranche

Ab dem 19. Januar wird die Zukunft der deutschen Reisebüros im Bundestag verhandelt. Das Gesetz zur Umsetzung der EU-Pauschalreiserichtlinie in deutsches Recht soll bereits im März 2017 beschlossen werden. Der DRV hat zusammen mit anderen großen Branchenverbänden in zahlreichen Gesprächen in Brüssel und Berlin viele wichtige Veränderungen zugunsten von Reisebüros und Veranstaltern durchgesetzt. Im Dezember 2016 hat der DRV sowohl Staatssekretär Gerd Billen im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) als auch die EU-Kommission darauf aufmerksam gemacht, dass die von der Richtlinie vorgesehenen getrennten Zahlungen für Reisebausteine bürokratisch und nicht praxistauglich sind.

Der derzeit vorliegende Gesetzentwurf muss weiter verbessert werden, um diese unnötige EU-Bürokratie zu verhindern. Der DRV wird sich dafür in der Anhörung am 23. Januar erneut mit Nachdruck einsetzen. Sie können ebenfalls Einfluss auf den Gesetzgebungsprozess nehmen. Schreiben Sie jetzt Ihren Wahlkreisabgeordneten und den zuständigen Bundestags-Ausschüssen und machen Sie sie auf die Bedeutung der Thematik für unsere Reisebüros und die gesamte Branche aufmerksam.

Der DRV gibt Ihnen eine einfache und innovative Möglichkeit, den Abgeordneten Ihres Wahlkreises sowie den Mitgliedern der zuständigen Bundestagsausschüsse einen Brief oder eine E-Mail zu senden.

Auf Opens external link in new windowwww.reisebüros-schützen.de steht für Sie ein Modul mit Textvorlage sowie den (E-Mail)-Adressen bereit. Wenn Sie Ihre Postleitzahl eintragen, erscheinen automatisch Ihre zuständigen Abgeordneten. Die Vorlagen können mit Ihrem Namen und Ihrer Mitarbeiterzahl individualisiert werden. In einem freien Textfeld können Sie zusätzliche Argumente und Anliegen formulieren. Wir brauchen Sie, um gemeinsam die Politik zu überzeugen. Und Sie brauchen nur zwei Minuten, um bis zu 30 Briefe zu versenden.