DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Siena darf Reiseleitertätigkeit nicht einschränken

Solvit Deutschland hat den Deutschen ReiseVerband (DRV) darüber informiert, dass die Region Toskana die Stadt Siena aufgefordert hat, alle Schilder mit dem Hinweis „only the licenced guides of Siena can lead tourists around“ zu entfernen. Der DRV begrüßt die Entscheidung der Region Toskana außerordentlich. Seit vielen Jahren setzt sich der führende Branchenverband für die Interessen von Studienreiseleitern ein. Seit dem 20. Oktober 2007 muss in allen EU-Staaten die EU-Richtlinie 2005/36/EG zur gegenseitigen Anerkennung von Berufsqualifikationen in den EU-Mitgliedsstaaten umgesetzt werden. Laut der EU-Richtlinie dürfen Reiseleiter grenzüberschreitend tätig werden, obwohl der Beruf in Deutschland nicht reglementiert ist. Trotz der EU-Richtlinie kommt es in vielen Staaten zu Reiseleiterbehinderungen.

„Das Entfernen von Info-Schildern, die eine Reiseleitertätigkeit verhindern, ist ein kleiner, aber wichtiger Erfolg“, freut sich DRV-Hauptgeschäftsführer Hans-Gustav Koch. „Es zeigt, dass sich das Engagement des Branchenverband, der sich über viele Jahre beharrlich für die Interessen der Reiseleiter und Studienveranstalter einsetzt, lohnt,“ so Koch.

Hintergrund: Solvit ist ein Online-Netzwerk zur Problemlösung. Hierbei arbeiten die EU-Mitgliedstaaten zusammen, um auf pragmatische Weise Probleme zu lösen, die durch die fehlerhafte Anwendung von Binnenmarktvorschriften durch Behörden entstehen. Solvit Deutschland ist  im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) anhängig.