DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Zuwachs für die Nachhaltigkeitsinitiative der Tourismuswirtschaft

Futouris, die Nachhaltigkeitsinitiative der Tourismuswirtschaft, kann ein neues Mitglied begrüßen. Mit sofortiger Wirkung tritt die FTI GROUP dem Verein bei.

Das Quartett ist komplett. Nach den Gründungsmitgliedern TUI und Thomas Cook und der 2015 beigetretenen DER Touristik stößt mit der FTI GROUP nun auch der viertgrößte deutschsprachige Reiseveranstalter zur Nachhaltigkeitsinitiative Futouris. „Wir sind vom Beitritt der FTI GROUP begeistert“, sagt Hasso von Düring, Vorstandsvorsitzender von Futouris. „Auch weil dieser zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Die Möglichkeit, sich in branchenweiten Initiativen zu engagieren und Schritte für mehr Nachhaltigkeit gemeinsam mit anderen Akteuren der Reisebranche umzusetzen, war ein wichtiges Kriterium für FTI, sich für Futouris zu entscheiden.“
„Mit dem Beitritt zu Futouris setzen wir einen weiteren Meilenstein in unserer Nachhaltigkeitspolitik“, sagt Dietmar Gunz, CEO der FTI Group. „In der Initiative werden wirkungsvolle Lösungsansätze für die Zukunftsfähigkeit unserer Branche entwickelt und mit vereinten Kräften auf den Weg gebracht. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit weiteren Akteuren der deutschen Touristik die dringendsten Herausforderungen anzugehen.“

FTI geht mit vollem Elan in die neue Zusammenarbeit und bringt sich ab sofort aktiv im aktuellen Futouris Branchenprojekt „Sustainable Food“ ein. Das Unternehmen wird sich im ersten Schritt mit jeweils einem Hotelpartner der eigenen Hotelmarke LABRANDA Hotels & Resorts an den Modellprojekten „Lebensmittelverschwendung vermeiden“ und „Gästekommunikation“ teilnehmen. Beide Projekte haben eine Laufzeit bis Sommer 2017. Das erste Modellprojekt lenkt den Blick insbesondere auf die Verschwendung von Lebensmitteln in Hotels, in denen zum Teil noch bis zu 60 Prozent der eingekauften Lebensmittelmenge weggeworfen wird. Im zweiten Praxisprojekt werden gemeinsam neue Instrumente für die verbesserte Kommunikation eines nachhaltigen Speisen- und Getränkeangebots im Urlaub entwickelt.

Gleichzeitig wird sich FTI auch in Zusammenarbeit mit den weiteren Futouris-Mitgliedern intensiv mit der Optimierung des Vertriebs nachhaltiger Reiseangebote auseinanderzusetzen. „Mit dem Projekt ‚Green Travel Transformation’, das darauf abzielt, nachhaltige touristische Produkte im Reisevertrieb sicht- und buchbar zu machen, entwickeln wir gemeinsam in einem Projektkonsortium aus Wissenschaft und Reisebranche das fehlende Puzzleteil, um nachhaltige Angebote und bestehendes Kundeninteresse zusammenzubringen“, sagt von Düring.

Futouris

Das natürliche und kulturelle Erbe unserer Welt bewahren und den Tourismus nachhaltiger gestalten – dafür steht die 2009 gegründete Nachhaltigkeitsinitiative Futouris e.V. Gemeinsam entwickeln die bei Futouris engagierten Unternehmen Modellprojekte und Innovationen, die für mehr Verantwortung und Nachhaltigkeit im Tourismus stehen. Mitglieder des 2009 gegründeten gemeinnützigen Vereins sind Mittelständler und Marktführer, nationale wie internationale Unternehmen – was sie vereint, ist ein gemeinsamer Spirit. Sie wirken nicht nur vor Ort in den Destinationen, sondern setzen die Ergebnisse auch im eigenen Unternehmen in die Praxis um. Um die höchsten Standards bei der Qualifizierung der weltweit aufgestellten Projekte zu gewährleisten, wird Futouris von einem international besetzten Wissenschaftsbeirat unterstützt, der beratend bei der Projektentwicklung mitwirkt und die Projekte akkreditiert. Der Deutsche ReiseVerband (DRV) sowie der Österreichische Reiseverband (ÖRV) unterstützen die Ziele von Futouris und engagieren sich aktiv im Rahmen einer Schirmherrschaft.

Mitglieder des Vereins sind aktuell Aida Cruises, dk-ferien, DER Touristik, Gebeco, Green Pearls Hotels, die Inselgemeinde Juist, Lufthansa City Center, Neckermann Reisen, Neckermann Reisen Österreich, Öger Tours, QTA, topbonus und Thomas Cook Reisen sowie TUI Cruises, TUI Deutschland und TUI Österreich. Zudem engagieren sich zurzeit sechs Einzelreisebüros bei Futouris.

Weitere Informationen unter Opens external link in new windowwww.futouris.org.

FTI GROUP

Die FTI GROUP steht mit ihren zahlreichen Marken und Tochterunternehmen an vierter Stelle aller deutschen Reiseveranstalter. Zu ihr gehören die FTI Touristik sowie der Kurzfristveranstalter 5vorFlug, der Mietwagenbroker driveFTI, das Online-Portal fly.de, die Premiumreisemarke Gold by FTI, die Hotelmarke LABRANDA Hotels & Resorts, der größte deutsche Sprachreiseveranstalter LAL Sprachreisen, die Destination Management Company Meeting Point International und der Veranstalter für Aktionsware BigXtra. Der Consolidator FTI Ticketshop ist für den Verkauf von Linienflugtickets zuständig, unter FTI Cruises bündelt die FTI GROUP ihr Kreuzfahrtengeschäft mit dem Flaggschiff MS BERLIN. Deutschlandweit vertreiben rund 10.000 Partneragenturen die FTI-Produkte. Die FTI GROUP mit Hauptsitz in München beschäftigt weltweit rund 6.500 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatz von 2,6 Milliarden Euro.

Weitere Informationen unter Opens external link in new windowwww.fti.com.