DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.
DIE REISEWIRTSCHAFT - Alle Ziele. Eine Stimme.

Infos für Reisebüros über die dynamische Reiseproduktion

Gelungene Premiere: Über 30 Reisebüro-Mitarbeiter und -Inhaber aus Berlin und Brandenburg informierten sich auf dem ersten Workshop zur dynamischen Reiseproduktion über die Arbeitsweise eines X-Veranstalters. Die Infoveranstaltung ist eine Idee des Ausschusses „Dynamisch produzierende Veranstalter“ im Deutschen ReiseVerband (DRV) und fand auf Einladung von JT Touristik mit anschließendem Grillabend in den Räumlichkeiten des Reiseveranstalters in Berlin statt. Anschaulich erläutert wurden Unterschiede zwischen dynamischer und klassischer Reiseproduktion. Im Workshop und der anschließenden Diskussion wurden u.a. die nachfolgenden Fragestellungen der teilnehmenden Reisebüromitarbeiter erläutert und geklärt.

  • Sind die Angebote in den unterschiedlichen Vertriebssystemen immer gleich?
  • Ist das Produkt in TOMA das gleiche wie in Bistro?
  • Ändern sich die Preise nur bei tatsächlichen Buchungen oder schon durch Buchungsanfragen?
  • Woher kommen die Hotelbeschreibungen in den Vertriebssystemen?

Mit dabei vor Ort waren auch Vertreter der Vertriebssysteme, um Rückfragen zu beantworten. JT Touristik Geschäftsführerin und DRV-Ausschussvorsitzende Jasmin Taylor wertet das große Interesse an der Pilotveranstaltung als Zeichen dafür, dass bei diesem Thema noch Informationsbedarf besteht. Aufgrund der guten Resonanz hat der Ausschuss nun weitere Workshops initiiert:

  • Am Samstag, 29. August in Düsseldorf für Reisebüros aus Nordrhein-Westfalen. Ausrichter sind die Veranstalter For You Travel und Ferien Touristik. Anmeldeschluss ist 14. August 2015.
  • Am 5. September lädt LMX Touristik Reisebüros aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen nach Leipzig zum Workshop des DRV-Ausschuss ein. Anmeldeschluss ist 21. August 2015.

Zu beiden Veranstaltungen können sich auch Nicht-DRV-Mitglieder anmelden. „Das Ziel ist, Agenturen noch besser über die dynamische Produktionsweise aufzuklären, damit sie X-Produkte am Counter gezielter verkaufen können“, erklärt Taylor.

Infos und Anmeldungen zum DRV-Workshop „Einblick in die dynamische Reiseproduktion“ hält DRV-Referent Olaf Collet unter Opens window for sending emailcollet​[at]​drv.de bereit.

Hintergrund zum Thema dynamisch produzierte Veranstalterreisen:

Der wesentliche Unterschied zur klassischen Pauschalreise ist die Art der Reiseproduktion. Bei der klassischen Reiseproduktion kombinieren die Veranstalter die Reisebestandteile bereits vor Beginn des jeweiligen Angebotszeitraums, kalkulieren die Reisen und bieten sie in der Regel auch über gedruckte Kataloge an. Bei der klassischen Reiseproduktion haben die Veranstalter oftmals auch feste Kontingente in Hotels und bei Fluggesellschaften. Dynamisch produzierte Reisen werden erst zum Zeitpunkt der Anfrage aus den dann verfügbaren Bestandteilen der Reise (Flug, Hotel, Transfer usw.) kombiniert und kalkuliert. Weitere Infos zu dem DRV-Ausschuss unter www.drv.de/drv/der-verband/gremien/ausschuesse/drv-ausschuss-dynamisch-produzierende-veranstalter