Digitale Transformation in der Touristik

© ra2 studio - Fotolia

Die digitale Transformation bezeichnet den gesellschaftlichen, kulturellen und ökonomischen Wandel durch eine immer schneller voranschreitende Digitalisierung. Diese wirkt sich massiv auf Wirtschaft, Gesellschaft und Verbraucher aus. Auch die Reisebranche durchlebt einen grundlegenden Wandel, denn durch die zunehmende „digitale Transformation“ haben sich die klassischen Rollen der Wertschöpfungskette innerhalb der Touristik verändert.

Es ist die Aufgabe des DRV, als führender Branchenverband der Touristik, die Mitgliedsunternehmen über die digitale Transformation zu informieren und bei diesem Veränderungsprozess zu unterstützen.

Das DRV-Positionspapier zur digitalen Transformation ist Initiates file downloadhier hinterlegt.

Verbraucherschutz mit Augenmaß

© DRV

Die Sicherheit und der Schutz von Verbrauchern nimmt berechtigterweise eine gewichtige Rolle bei der Gestaltung von Produkten und Dienstleistungen ein. Auch die Reisebranche ist davon überzeugt, dass Verbraucherschutz, Kundenzufriedenheit und Wettbewerb in einem engen Verhältnis stehen. Deswegen setzt der DRV auf Transparenz und Selbstverpflichtung.

Das DRV-Positionspapier zum Verbraucherschutz in der Reisebranche ist Initiates file downloadhier hinterlegt.

Informationspapier zu Elefanten als touristische Attraktion

© DRV

Der DRV-Ausschuss Nachhaltigkeit gibt Hinweise im Umgang mit Elefanten bei touristischen Angeboten.

Elefanten spielen in vielen Ländern eine bedeutende Rolle für den Tourismus. Vor allem in Asien, aber auch in Afrika gibt es ein hohes Interesse am Elefantentourismus. Elefantenreiten, der Besuch von Elefantenwaisenhäusern oder Zeremonien mit Elefanten sind daher mittlerweile ein wichtiger Bestandteil von Reisen. Während bei in der Kultur des Landes verankerten Zeremonien ein berechtigtes Interesse von Gästen, landestypische Besonderheiten zu erleben, zu berücksichtigen ist, sind andere, rein für die Unterhaltung von Touristen entwickelte Aktivitäten und Einrichtungen unter Gesichtspunkten des Tier- und Artenschutzes kritisch zu hinterfragen.

Der DRV-Ausschuss Nachhaltigkeit hat auf Basis von intensiven Recherchen und Gesprächen mit Experten ein Informationspapier verfasst, das aufzeigt, warum der Einsatz von Elefanten im Rahmen touristischer Angebote problematisch sein kann. Es bietet zudem Ansatzpunkte, anhand derer elefantenfreundliche Angebote erkannt werden können.

Das Informationspapier steht hier auf der DRV-Website zum Initiates file downloadDownload bereit.

Mögliche Einführung von Grenzkontrollen gefährdet Reisefreiheit

Das Schengener Abkommen und die Freizügigkeit innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten darf nicht zur Disposition gestellt werden. Denn neben den unmittelbaren ökonomischen Vorteilen, die Schengen mit sich bringt, ermöglicht das Abkommen Europas Bürgern, dass sie ihre Urlaubswochen ungetrübt von Grenzkontrollen und bürokratischen Anträgen im EU-Raum verbringen können. Die Reisefreiheit würde damit stark eingeschränkt werden. (Stand: 1. Februar 2016)

Ihr persönlicher Ansprechpartenr
Schäfer, Torsten

Torsten Schäfer