Touristen zahlen künftig bei der Ausreise rund 13 Euro

Das Fremdenverkehrsamt Tunesien informiert darüber, dass ab 1. Oktober eine Ausreisessteuer erhoben wird. In der Pressemitteilung des Fremdenverkehrsamtes heißt es hierzu wörtlich: "Gemäß der Bestimmungen des ergänzenden Finanzgesetzes 2014 wird eine  Ausreisesteuer für jeden Touristen, der Tunesien besucht,  in der Höhe von 30 Tunesischen Dinars (entspricht ca. 13 Euro) bei der Ausreise, eingeführt. Ab dem 1. Oktober 2014 wird die Ausreisesteuer in Kraft treten.

Aufstellung zweier Kommissionen im Tourismusministerium
So wie es auch seit Jahren in vielen Urlaubsdestinationen der Fall ist, wird diese Steuer durch eine Steuermarke erhoben.  Diese ist an allen Verkaufsstellen der Finanzkasse, der Häfen und der Flughäfen sowie an den Grenzposten bei Transit über Landweg zu erwerben.

Darüber hinaus stellt das Tourismusministerium eine bereichsübergreifende technische Kommission auf, deren Aufgabe es ist,  die korrekte Anwendung der Steuererhebung zu garantieren. Auch wird  ein Kommunikationsstab aufgestellt.  Dieser gibt Informationen zu diesem Thema auf nationaler wie internationaler Ebene.

Der Gesetzestext bezüglich dieser Steuer:
Das ergänzende Finanzgesetz n°54-2014. Artikel 36: Im Rahmen der Ausreise aus Tunesien jeglicher nicht in Tunesien ansässiger Person,  ungeachtet ihrer Nationalität, wird eine Steuer erhoben. Ausgenommen davon sind Tunesier, die im Ausland ansässig sind. Die Steuer ist auf 30 Tunesische Dinars festgelegt, fällig im Moment der Ausreise. Die Steuer wird durch eine Steuermarke erhoben, die auf dem Reisepass oder auf jeglichem anderen Dokument, das von dem Finanzminister festgelegt worden ist,  geklebt wird und durch die Grenzpolizei bei der Ausreise des Touristen abgestempelt wird.