Markterkundungsreise für Costa Rica und Dominikanische Republik

Bundeswirtschaftsministerium beleuchtet Tourismuswirtschaft

Aktuelles

Vom 29. November bis 5. Dezember 2015 lädt die Außenhandelskammer Zentralamerika/Karibik (AHK ZAKK) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zu einer Markterkundungsreise nach Costa Rica und in die Dominkanischen Republik zum Thema „Infrastruktur im Tourismussektor“ ein.

Die von einem Vertreter des BMWi begleitete Unternehmerreise ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Costa Rica und die Dominikanische Republik investieren derzeit verstärkt in den Aus- und Umbau ihrer Infrastruktur im Bereich Tourismus – mit hohen Investitionen in neue, moderne, nachhaltige Hotelanlagen- und -ausstattungen sowie Freizeitaktivitäten (SPA, Golf, Tauchen, Windsurfen, Kajak, Canopy etc.). Damit verbunden sind Chancen für Anbieter von Produkten und Dienstleistungen in diesem Sektor.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 deutsche Unternehmen beschränkt. Der Teilnehmerbeitrag beträgt in Abhängigkeit von der Größe des Unternehmens zwischen 500,- EUR und 1000,- EUR (Brutto). Darüber hinaus tragen die Unternehmen die individuellen Reise- und Aufenthaltskosten.

Weitere Informationen und Dokumente zum Projekt einschließlich des vorläufigen Reiseprogrammes und der Anmeldeformulare stehen unter Opens external link in new windowhttp://www.comeacross.de/me_cr_dr.htm und Opens external link in new windowhttp://www.ahkzakk.com/veranstaltungen/costa-rica-und-dom-rep/ als Download zur Verfügung.

Bei Interesse an einer Teilnahme bitten wir um Anmeldung bis zum 25. September 2015.

Zurück Alle Pressemeldungen